Freitag, 13. September 2019

Produkttipp

So ändert sich der Geschmack im Laufe der Zeit....


 

Am Anfang meiner veganen Zeit habe ich am liebsten zu den veganen Würsten (und anderen Produkten) von Wheaty gegriffen, da diese durch den Seitan in der Konsistenz und auch geschmacklich nah ans "Original" rankommen.
Damals mochte ich keine Tofu-Würstchen - diese waren mir einfach viel zu weich und auch geschmacklich nicht nah genug an Fleisch.

Mittlerweile sieht das ganz anders aus: Da liebe ich Räuchertofu, Basilikumtofu und auch die Würstchen von Taifun, denn Konsistenz und "möglichst nah am originalen Geschmack" sind inzwischen nicht mehr so wichtig (ist auch unterdessen 7 Jahre her, dass ich das letzte Mal Fleisch gegessen habe..) - Hauptsache lecker ist da die Devise :-) 
(meinem Veggie geht es da genauso).

Und das sind die Würstchen auf jeden Fall :-). 
Kalt oder angebraten in der Pfanne (für uns persönlich sind die Würste aber nicht so gut für den Grill), können wir nur empfehlen! Auch die Würstchen ohne Bild: Tofu-Wiener groß, mini und die Puszta-Variante. Nur die Sombreros sind nix für uns: mir sind sie zu scharf und mein Veggie findet sie geschmacklich nicht ganz so gut.

Fazit:
=> Fleischesser, Flexitarier, noch nicht so lange vegetarisch / vegan - dann ran bei "Wheaty"
=> Schon länger vegetarisch / vegan, aber auch Fleischesser und Flexitarier, die offen für neues sind und dabei kein 1:1-Ersatz möchten / erwarten - dann unbedingt mal bei "Taifun" zugreifen :-)


(erhältlich im Bioladen / Reformhaus)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kostenlose Homepage