Montag, 20. September 2021

Weißkohl-Reis-Topf

 Zutaten für 3 - 4 Personen:
- 1 (sehr) kleiner Weißkohl (altern. Rotkohl)
- 1 Zwiebel
- 2 Stangen Sellerie
- 1 Paprika
- 150 g Naturreis
- 125 g feine Sojaschnetzel
- 400 g stückige Tomaten (1 Dose)
- 1 EL Apfelessig
- 1 EL Paprikapulver
- 1 TL Kümmel gem.
- 1 Prise Muskat
- Knoblauchgranulat, Chili
- Salz, Pfeffer

Die Sojaschnetzel in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Die Zwiebel und den Sellerie würfeln, Weißkohl in Streifen, Paprika klein schneiden.

In einem großen Topf die Zwiebeln zusammen mit den Sojaschnetzeln und dem Knoblauch scharf anbraten. Sellerie, Paprika und Weißkohl dazu geben. Kurz mit anbraten - solange, bis der Weißkohl etwas zusammen gefallen ist.
Den ungekochten Reis untermischen.
Mit den Tomaten und 600 ml Wasser ablöschen.
Paprikapulver, Chili, Kümmel und Muskat unterrühren.
Abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 35 - 40 min.* köcheln lassen (zwischendurch umrühren).
Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Guten Appetit!

* außer Kochzeit (Reis) lt. Packungsanweisung anders
 

Montag, 13. September 2021

Nudeln mit rote Bete-Pesto

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 500 g Nudeln
- 600 g rohe rote Bete
- 1 große Zwiebel
- 60 g Haselnüsse
- Salz, Pfeffer
optional: Knoblauchgranulat

 

 

 


Rote Bete und Zwiebel schälen, dann würfeln.

Die Zwiebel (optional zusammen mit dem Knoblauch) in einer Pfanne anbraten.
Rote Bete dazu geben und ca. 10 min. lang mit braten (bis die rote Bete weicher geworden ist).

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Die Haselnüsse mahlen, zusammen mit dem Pfanneninhalt, Salz, Pfeffer, 100 - 200 ml Wasser in einen Mixer geben und zu Pesto pürieren (alternativ in eine Schüssel o. ä. geben und den Pürierstab benutzen).

Das Pesto zurück in die Pfanne geben, evtl. nochmal kurz erwärmen und dann die Nudeln gut untermischen.

Guten Appetit!

#

Freitag, 10. September 2021

Vegan unterwegs

  Auch bei Subway kann man jetzt lecker vegan essen...




 ...dort gibt es nämlich das "Spicy vegan patty" und "Vegan meatless chicken teriyaki".
Und nicht nur die veganen Alternativen zu Fleisch gibt es,
sondern sogar auch veganen Käse (= "Vegan slices")!
=> hier gibt es eine Übersicht über alle veganen Zutaten: veganeo

Wenn auf der Angebotsliste vor Ort nicht direkt alles steht, einfach mal nachfragen (bei uns wurde das vegane Teriyaki nur auf einem extra Plakat im hinteren Teil des Restaurants beworben; für den veganen Käse gab es einen Aufkleber an der Theke)! :-)

_________________________________________________________________

Das "meatless chicken" ist gut (mir persönlich könnte das Sojafleisch allerdings etwas besser gewürzt und nicht nur mit Teriyaki-Soße mariniert sein).
 
"Vegan meatless chicken teriyaki"-Sub im Vollkornbrot

_________________________________________________________________
 

Das "Spicy patty" ist dagegen perfekt gewürzt und sehr sehr gut!
Definitive Empfehlung!!

"Spicy vegan patty"-Sub im Vollkornbrot

_________________________________________________________________


Auch "Click & Eat" (online bestellen, bezahlen und dann abholen) hat bei unserer bevorzugten Filiale (Nürnberg, Nopitschstraße) einwandfrei geklappt.

_________________________________________________________________

Bei über 37.000 Subway-Filialen in 103 Ländern findet ihr vielleicht auch in eurer Nähe die eine oder andere (Tipp: am besten vorher mal bei Google die Bewertungen checken;
die Filiale in Nürnberg-Nopitschstraße können wir auf jeden Fall empfehlen) ;-)

Montag, 6. September 2021

Fenchel-Soja-Auflauf

Zutaten für 2 - 4 Personen:
- 4 Fenchel
- 6 Tomaten
- 4 Frühlingszwiebeln (altern. 1 kleiner Lauch)
- 125 g Sojagranulat fein
  (altern. 200 g Räuchertofu)
- 150 g veganer Frischkäse
  (z. B. Soyatoo Milknuts Cashew,
    GreenHeart Natur oder 
    Simply-V cremig-mild)
- 2 EL Tomatenmark
- 1 EL Petersilie
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer

Das Sojagranulat in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen (alternativ Räuchertofu in eine Pfanne bröseln).

Die Fenchel klein schneiden und in eine große Auflaufform geben.

Die Tomaten würfeln, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Abgetropftes Granulat (altern. Räuchertofu) zusammen mit dem Knoblauch in einer Pfanne scharf anbraten. Frühlingszwiebeln dazu geben und ein paar Minuten mit braten. Tomaten hinzufügen und ebenfalls kurz mit anbraten. Frischkäse, Tomatenmark, Petersilie, Salz und Pfeffer untermischen.

Die Soja-Tomaten-Mischung auf den Fenchel in der Auflaufform geben und vollständig damit bedecken. Im vorgeheizten Ofen bei 180° Ober- / Unterhitze 30 min. offen backen.

Guten Appetit!

Montag, 30. August 2021

Paprika-Erbsen-Nudeln (2. Variante)

Zutaten für 2 Personen:
- 300 g Nudeln
- 1 Zwiebel
- 1 Paprika
- 120 g Erbsen
- 2 EL Ajvar (altern. Mojo Rojo)
- 1 EL Tomatenmark (altern. Tomate-Paprika)
- 200 ml Reissahne
- 100 ml Gemüsebrühe
- 1 TL Paprikapulver
- 1 TL Oregano
- Salz, Pfeffer
optional: Knoblauchgranulat

Zwiebel würfeln, Paprika klein schneiden.
Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Die Zwiebel (optional zusammen mit Knoblauch) in einer Pfanne anbraten. Paprika und Erbsen dazu geben, wenige Minuten mit anbraten. Ajvar und Tomatenmark unterrühren, kurz anschwitzen lassen. Mit Sahne und Gemüsebrühe ablöschen. Paprikapulver untermischen und offen bei geringer Hitze ca. 5 min. köcheln lassen. Mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

#

Montag, 23. August 2021

Zucchini-Bolognese-Lasagne (2. Variante)

Zutaten für 2 Personen:
- 2 mittelgroße - große Zucchini
Bolognesesoße:
- 1 Zwiebel
- 200 g Berglinsen
- 3 EL Tomatenmark
- 1 Schuss roter Traubensaft (optional)
- 2 EL dunkler Balsamico-Essig
- 400 g gewürfelte Tomaten (1 Dose)
- 1 EL Kräuter der Provence
- 1 TL Rosmarin
- 1 TL Thymian
- 1 EL Paprikapulver edelsüß
- 1 TL geräuchertes Paprikapulver (optional)
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
Hefeschmelz:
- 2 EL Mehl
- 200 ml Sojamilch
- 2 EL Hefeflocken
- 1 TL Senf
- Salz, Pfeffer


Zucchini mit einem Hobel in Scheiben schneiden.

Bolognesesoße:
Die Linsen waschen.

Die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Knoblauch in einer Pfanne anbraten. Die Linsen hinzufügen. Tomatenmark dazu geben und kurz mit anschwitzen. Mit Traubensaft (optional) und Essig ablöschen. 350 ml Wasser dazu gießen und offen bei mittlerer Hitze 10 min. köcheln lassen.

Nach 10 min. (wenn die Flüssigkeit schon gut verdampft und von den Linsen aufgenommen ist) weitere 175 - 200 ml Wasser und die Tomaten dazu geben. Die Kräuter und Gewürze unterrühren. Für ca. 15 - 20 min. bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen (bis die Linsen gar sind).

In der Zwischenzeit den Hefeschmelz zubereiten:
Das Mehl in einem kleinen Topf bei mittlerer - hoher Hitze rösten, bis es zu duften beginnt. Mit dem Schneebesen umrühren und die Sojamilch nach und nach dazu geben. Danach Hefeflocken, Senf, Salz und Pfeffer unterrühren.

Für die gesamte Lasagne (ergibt 2 Teller - je Teller 1 Lasagne):
Auf ofenfeste Teller / flache Ofenformen etwas Bolognesesoße verteilen,
danach 3 Zucchinischeiben nebeneinander oder leicht überlappend darüber legen.
Abwechselnd mit Soße und Zucchini weiterschichten, bis die Zutaten verbraucht sind.
Zum Schluss den Hefeschmelz darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft 15 min. backen.

Guten Appetit!

Montag, 16. August 2021

Reis mit cremiger Chinakohl-Tomaten-Pfanne

Zutaten für 3 Personen:
- 300 g Reis
- 240 g gekochte Kichererbsen (96 g getr.)
- 1 Zwiebel
- 1 kleiner (!) Chinakohl (altern. Spitzkohl)
- 200 g Tempeh
- 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
- 2 EL Cashewmus (altern. Mandelmus)
- 1 TL Paprikapulver
- 1 EL Kräuter der Provence
- Cayennepfeffer / Chili
- Salz, Pfeffer
optional: Knoblauchgranulat


Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Die Zwiebel und den Tempeh würfeln. Den Chinakohl in Streifen schneiden.

Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

In einer Pfanne die Zwiebel anbraten. Den Tempeh dazu geben und ein paar Minuten lang goldbraun braten. Chinakohl hinzufügen und so lange mit braten, bis dieser etwas zusammen gefallen ist. Tomaten, Kichererbsen, Paprikapulver, Kräuter d. Prov. (und optional Knoblauch) untermischen.
Alles abgedeckt bei geringer Hitze 5 - 10 min. köcheln lassen. Das Cashewmus gut unterrühren und mit den restlichen Gewürzen abschmecken.

Guten Appetit!

Freitag, 13. August 2021

"Insektensterben: Sind Insekten zu unsexy?" - ein Lesetipp

In der Zeitschrift "Schrot&Korn"
(kostenlos erhältlich im Bioladen und immer wieder empfehlenswert)
vom Juli 2021 gibt es einen sehr interessanten Artikel, den ich euch allen sehr ans Herz legen möchte, denn er regt sehr zum nachdenken (und hoffentlich handeln) an - ein Ausblick darauf, wie es ohne (bzw. wesentlich weniger) Insekten sein würde:

Insektensterben: Sind Insekten zu unsexy?

Montag, 9. August 2021

Belugalinsen-Bratlinge

Zutaten für 2 Pers. (ca. 6 St.)
- 200 g Belugalinsen
- 100 - 120 g Champignons
- 1 Zwiebel
- 2 EL Tomatenmark
- 1 EL Senf
- 2 EL Haferflocken
- 1 EL Petersilie
- 1 TL Bohnenkraut
- 1 TL (geräuchertes) Paprikapulver
- Salz, Pfeffer


Die Linsen waschen und nach Packungsanleitung kochen.
Danach in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren.

Die Zwiebel und die Champignons würfeln / klein schneiden.
In einer Pfanne anbraten und danach mit zu den Linsen in die Schüssel geben.

Die restlichen Zutaten hinzufügen, alles mischen und gut durchkneten.
Bratlinge daraus formen und in einer Pfanne goldbraun anbraten.

Guten Appetit!

Montag, 2. August 2021

Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Zutaten für 2 Personen:
- 500 Kartoffeln vorwiegend festk.
- 1 Zucchini
- 2 Zwiebeln
- 400 g Seidentofu
- 2 EL Cashewmus (altern. Mandelmus)
- 1 EL Senf
- 3 EL Hefeflocken
- 1 TL Kräuter der Provence
- 1 Prise Muskatnuss
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
- evtl. Schnittlauch

Kartoffeln schälen, Zucchini waschen und beides in dünne Scheiben hobeln.
In eine Schüssel geben und vermischen.

Die Zwiebeln würfeln.
Die Hälfte davon zusammen mit dem Knoblauch in einer Pfanne anbraten, die andere Hälfte mit unter das Gemüse in der Schüssel mischen.
Die angebratenen Zwiebeln zusammen mit Seidentofu, Cashewmus, Senf, Hefeflocken, Kräutern, Muskat, Salz und Pfeffer im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren.

Eine Auflaufform leicht einfetten und 3 EL der Soße darin auf dem Boden verteilen. Das Gemüse aus der Schüssel hinein geben und ein wenig flach drücken.
Mit der restlichen Soße übergießen (so dass alles komplett bedeckt ist).

Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 220° Umluft ca. 30 min. abgedeckt, danach ohne Deckel weitere 5 min. offen backen.

Wer möchte streut dann noch etwas Schnittlauch auf den Auflauf.

Guten Appetit!

#

Freitag, 30. Juli 2021

Buchtipp

Ich hätte nie gedacht, dass mir ein Buch über eine Post-Apocalyptische Welt so gefallen und zu Herzen gehen könnte ("Wall-E" ist ein Film - das zählt nicht :-D ;-) )...

 
"A boy and his dog at the end of the world" von C. A. Fletcher
(gibt es auch auf deutsch: "Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt")
[Nicht verwechseln mit "A boy and his dog" / "Der Junge und sein Hund" von Harlan Ellison!]


>> Mein Name ist Griz. Meine Kindheit war nicht wie deine. Ich hatte nie Freunde, und in meinem ganzen Leben habe ich nicht genug Leute getroffen, um ein Fußballspiel zu spielen. Meine Eltern erzählten mir, wie voll die Welt früher war, bevor all die Menschen weg waren. Aber wir waren nie einsam auf unserer abgelegenen Insel. Wir hatten uns gegenseitig und unsere Hunde. Dann kam der Dieb. Und es gibt vielleicht kein Gesetz mehr, außer dem, was man daraus macht. Aber wenn du meinen Hund stiehlst, kannst du zumindest erwarten, dass ich dich verfolge.
Denn wenn wir den Dingen, die wir lieben, nicht treu sind, was ist dann der Sinn?

Ein unvergesslicher Roman von einer einzigartigen, kraftvollen Stimme: "A boy and his dog at the end of the world" ist eine fesselnde Geschichte übers Überleben, Mut und Hoffnung in einer veränderten Welt. <<


Eine Welt, lange nach allem, was wir kennen, in der nur noch sehr wenige Menschen leben und diese um ihr überleben kämpfen. Es ist sehr bedrückend, aber auch faszinierend, sich aus der Erzählung heraus vorzustellen, wie es zu dem Zeitpunkt dort aussieht und dann ein Bild der jetzigen Zeit vor Augen zu haben (z. B. Windmühlen und ein riesiges Metallrad im Wasser - das Hochwasser in Deutschland hat gezeigt, dass ist leider gar nicht so abwegig...) - das Buch ist wirklich wahnsinnig toll atmosphärisch geschrieben. Und auch alles andere ist fesselnd, geheimnisvoll und mitreißend. Man leidet und staunt richtig mit Griz mit.
Das Buch erinnert daran, wie glücklich und dankbar wir sein können und welche großen & kleinen Wunder wir jeden Tag erleben und bestaunen können - es aber meistens verlernt haben zu tun oder blind dafür geworden sind. Es lässt einem das Leben - jedes Leben - ehrfürchtig betrachten und feiern. Außerdem lernt man: Bücher sind was tolles :-)
Das Ende ist ein bisschen "überstürzt", aber wenigstens eins mit einem Lächeln :-).

Montag, 19. Juli 2021

Hochwasser-Katastrophe 2021 in Deutschland

>>Wer die Bilder im Internet und Fernsehen sieht, kann kaum glauben, was Wasser anrichten kann. Viele Tote und Vermisste, vernichtete Existenzen, Mitmenschen die von einem Augenblick zum anderen vor dem Nichts stehen...<<

  

 Wer durch eine Spende mithelfen möchte, kann das hier tun:

-> betterplace

oder

-> Help-Direct 

oder

-> Aktion Deutschland hilft

 

Bitte die Links auch fleißig teilen! Vielen herzlichen Dank!
♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


=> Und wer ebenso die Schnauze voll hat von der CDU / CSU
(und insbesondere auf Armin Laschet sauer ist)
, der kann die Petition von "Campact" unterschreiben, um Herrn Laschet aufzufordern,
nicht nur Klima-Heuchelei zu betreiben, sondern endlich zu handeln:
"Schluss mit der Klima-Heuchelei!"

(eine andere Partei zu wählen wäre übrigens auch nicht verkehrt....).

Wer noch Fakten dazu braucht (das und noch mehr steht auch auf der Petitionsseite):

>>Laschets Regierung in Nordrhein-Westfalen steht fest an der Seite der Kohleindustrie. Laschet betont gerne, dass er den Kohlekompromiss mitverhandelt hat – allerdings vor allem im Interesse der Konzerne. Im Konflikt um den Hambacher Wald setzte er sich etwa für die Rodung zugunsten des Braunkohletagebaus ein. Die Energieagentur NRW hat er dicht gemacht; sie beriet die Landesregierung jahrzehntelang bei den Erneuerbaren.
Laschet zeigt immer wieder, dass er lieber an fossilen Energiequellen festhält, als klimafreundliche Alternativen voranzubringen: In seinem Plan für den CDU-Vorsitz fehlte jede Spur von Klimaschutz und Erneuerbaren Energien. Und Anfang Juli hat seine Landesregierung mit einem Gesetz den Ausbau der Windkraft in NRW extrem ausgebremst.<<

 

Solltest du und / oder deine Liebsten davon betroffen sein, sende ich ganz viel Energie & Kraft alles durchzustehen. Möge Gott dich / euch beschützen!

 

Montag, 12. Juli 2021

Nudeln mit Blumenkohl-Bolognese

Zutaten für 3 Personen:
- 500 g Nudeln
- 1 kleiner Blumenkohl
- 1 Zwiebel
- 2 Möhren
- 2 Staudenselleriestangen
- ca. 700 ml passierte Tomaten
- 6 EL Tomatenmark
- 2 TL Oregano
- 1 TL Rosmarin
- Salz, Pfeffer
optional: Knoblauchgranulat



Den Blumenkohl waschen, in Röschen teilen und so gut wie möglich abtrocknen / trocknen lassen.
Nach und nach in einen Mixer / in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern (ca. auf Reisgröße).

Zwiebel, Möhren und Sellerie fein würfeln. Zusammen in einer Pfanne ein paar Minuten anbraten. Den Blumenkohl dazu geben und etwas mitbraten. Tomatenmark, passierte Tomaten und die Gewürze untermischen. Ca. 10 min. offen bei geringer Hitze einköcheln lassen.
In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Guten Appetit!

Freitag, 9. Juli 2021

Wandertipps

Ich empfehle bei jeder Wanderung, die GPX-Daten
(z. B. für Sports tracker, ähnliche Apps oder GPS-Geräte)
oder eine (Offline-)Karte dabei zu haben,
da es immer sein kann, dass Markierungen verblasst / nicht ganz eindeutig /
manchmal etwas verwirrend sind oder gar ganz fehlen.

Und noch ein kleiner Hinweis:
Ein paar GPX-Daten habe ich auch, oder nur bei outdooractive gefunden - zum Download ist eine Anmeldung erforderlich, diese ist aber kostenlos
(für die Basisversion, die im Normalfall locker ausreicht).

[ =>Die Reihenfolge der Wander-Tipps stellt keine Wertung dar<= ]

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>


Marmaris-Weg
(Fürth)

Länge: ca. 7,5 km, Rundweg, Laufrichtung egal
(beim zusätzlichen Ansehen des Waldlehrpfads ca. 2 km länger)

Markierung: weißer Vogel auf rotem Grund (gut)

Start / Ende: mehrere Einstiegsmöglichkeiten; unser Einstiegspunkt = Wanderparkplatz am Wildschweingehege (kurz nach Hotel Forsthaus, Zum Vogelsang Nr. 20, 90768 Fürth)

GPX-Daten: Fürth Marmarisweg


Familienfreundliche, angenehme Wanderung durch den Fürther Stadtwald.
Am Marmaris-Weg stehen unterschiedlich gestaltete Holzbänke (mein Favorit: die Lesebank :-) ). Zusätzlich dazu gibt es viele kleine "Besonderheiten" zu entdecken. Wer möchte, schaut sich außerdem noch den Waldlehrpfad an. Am Anfang & Ende der Runde (bei Start am Wanderparkplatz) befindet sich das "Schwarzwildgehege".





 
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>


Zum Schnittlinger Loch
(Spalt)

Länge: ca. 8 - 9 km, Rundweg, Laufrichtung egal
(Tipp: von Spalt aus Richtung Hagsbronn laufen, dann kann man die Kneippanlage zum Abschluss der Wanderung genießen)

Markierung: "Brombachsee 18 - zum Schnittlinger Loch" (gut)

Start / Ende: Parkplatz am Kreisverkehr (Bahnhofstraße 2, 91174 Spalt)

GPX-Daten: Brombachsee 18


Schöne und abwechslungsreiche Wanderung in & um Spalt. Sehenswürdigkeit und "Thema" des Wanderweges ist das "Schnittlinger Loch" (eine Sandsteinschlucht). Teilweise gibt es ein wenig anspruchsvolle / steile Abschnitte, diese sind aber ohne Probleme auch mit leichtem Schuhwerk zu begehen. Am Ende (bei Laufrichtung zuerst Richtung Hagsbronn, siehe oben) gibt es zur Belohnung eine Erfrischung an der Kneippanlage, die direkt am "Hatzelbach" liegt (beim Parkplatz der Touristeninfo / Museum HopfenBierGut; Gabrieliplatz 1, 91174 Spalt).

Tipp für alle Bierliebhaber: das Museum HopfenBierGut (haben wir selbst nicht besucht) - nach Führungen gibt's ein kleines Probebier mit Geschenkglas dazu.








<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>


Genusstour im Schwabachtal (Gemeinde Rohr)
[Prospekt "Unsere schönsten Wanderwege]

Länge: ca. 15,5 km, Rundweg, Laufrichtung egal

Markierung: "Rund um Regelsbach" [blau]
(sehr gut - man muss dennoch die Augen danach offen halten ;-) )

Start / Ende: Parkplatz am Ortseingang von Gustenfelden (nach dem Kreisverkehr, am Ortseingang auf der rechten Seite bei der E-Ladestation; Dorfstraße, 91189 Rohr / Gustenfelden)

GPX-Daten: bei "outdooractive" oder beim "Landratsamt Roth" (unter "Rohr / Rohr Rund um Regelsbach)

Nur zu empfehlen bei nicht allzu hohen Temperaturen, da der Weg fast ausschließlich unter freiem Himmel verläuft (toll bei bewölktem Himmel und leicht regnerischen Wetter!).
Dann aber sehr schöne und ruhige Wanderung mit ein paar nicht zu schwierigen Steigungen (mit normalem Schuhwerk locker zu bewerkstelligen), bei der die Augen weit in die Ferne schweifen können. Die Wanderung führt zum Großteil über befestigte Wege und teils befahrene Straßen.



<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>


Fränkischer Dünenweg

Etappe 3 - von Röthenbach a. d. Pegnitz bis Brunn
(Etappe 1 + 2 siehe hier)

Länge: ca. 20 km, Weg kann in beide Richtungen gegangen werden

Markierung: "Fränkischer Dünenweg" [weiß / orange]
(gut - besser als bei Etappe 1+2)

Start (bzw. Ende): S-Bahn-Station "Röthenbach Seespitze" (Adenauerring 36, 90552 Röthenbach a. d. Pegnitz)

Ende (bzw. Start): Bushaltestelle "Brunn Mitte" (ggü. bzw. bei Hotel "Grüner Baum" Brunner Hauptstraße 10, 90475 Nürnberg-Brunn)

GPX-Daten: Fränkischer Dünenweg

Schöne, abwechslungsreiche Wanderung über Wald- und Feldwege, vorbei an Wiesen, Feldern, der Pegnitz, durch kleine Orte und das Pegnitztal hindurch. Bei Laufrichtung Brunn zum Ende hin (im Wald nach Laufamholz) länger ansteigende Wege, sonst eher ebene Wanderung.

Ausstiegspunkt der Etappe: nach der Forstdienststelle Nürnberg-Brunn den Weg nur bis zur Straße (Knogstraße) folgen und dann an der nächsten Kreuzung bergab laufen (Bergäckerstraße). Das Ende der Bergäckerstraße mündet in die Brunner Hauptstraße, diese rechts entlang bis zur Bushaltestelle gehen (bzw. in Laufrichtung Röthenbach den Weg von der Bushaltestelle nach oben in den Wald folgen).



 

 

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>


Fränkischer Dünenweg

Etappe 4 - von Brunn bis Feucht

Länge: ca. 18 - 19 km, Weg kann in beide Richtungen gegangen werden

Markierung: "Fränkischer Dünenweg" [weiß / orange]
(zum größten Teil ziemlich gut, der Rest leider so naja)

Start (bzw. Ende):
Bushaltestelle "Brunn Mitte" (ggü. bzw. bei Hotel "Grüner Baum" Brunner Hauptstraße 10, 90475 Nürnberg-Brunn)

Ende (bzw. Start): Bahnhof Feucht (Nürnberger Straße 15, 90537 Feucht)

GPX-Daten: Fränkischer Dünenweg

Waldreiche, sehr schöne Wanderung (vor allem der große Abschnitt am und durch viele Holzbrücken über den Röthenbach).
Diese Etappe bietet auch wieder ordentlich "Sandkasten-Feeling" ;-).
Mit Steigungen (viel auf und ab), die aber auch wieder mit gutem Schuhwerk problemlos machbar sind.

Start der Etappe von Brunn aus: von der Bushaltestelle die Brunner Hauptstraße rechts bis zur Bergäckerstraße gehen, dieser bergauf bis zur 1. Kreuzung folgen und links abbiegen (Knogstraße). Nach ein paar Metern führt der Weg rechts in den Wald hinein.

Ausstiegspunkt der Etappe bei Laufrichtung nach Brunn: wenn der Waldweg in Brunn mit der Knogstraße kreuzt, diesen folgen und dann an der nächsten Kreuzung bergab laufen (Bergäckerstraße). Das Ende der Bergäckerstraße mündet in die Brunner Hauptstraße, diese rechts entlang bis zur Bushaltestelle gehen.







<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>



Kostenlose Homepage