Montag, 18. Dezember 2023

Montag, 11. Dezember 2023

Weihnachten kommt dieses Jahr wieder ganz überraschend ;-)...

...und viele wissen vielleicht noch gar nicht, was sie dann kochen sollen...



Vielleicht sagt euch ja das eine oder andere Rezept dafür zu:

Bratwürste
Soja-Seitan-Frikadellen
Hummus-Rouladen
Rouladen in Bratensoße
- Seitanbraten
- Gefüllter Seitan-Rollbraten
- Linsenbraten
- Nussbraten
- Grünkernbraten
- Soja-Hackbraten
- Pilzbraten
- Sellerie-Grünkern-Braten
- Kichererbsen-Braten
- Bohnen-Kartoffel-Braten
- Bohnen-Süßkartoffel-Braten
- Kichererbsenpastete
- Lebkuchen-Geschnetzeltes

=> und dazu
- Kartoffelsalat
- Kartoffelsalat 2. Variante
- Kartoffelsalat 3. Variante
- Kartoffel-Masala-Salat
Rotkohlsalat
- Rote Bete-Salat
- Rote Bete-Salat (2. Variante)
- Rote Bete-Salat (3. Variante)
- Spitzkohl-Linsen-Salat
- Spitzkohl-Apfel-Salat
- Weißkohl-Möhren-Salat
- Cous-Cous-Kroketten
- Polenta-Sticks
- Kartoffelwedges
- Süßkartoffel-Pommes
- Kartoffelbrei
- Kartoffelknödel
- Semmelknödel (mit Champignon-Räuchertofu-Soße)
- Semmelknödel aus der Pfanne
- Rotkohl / Blaukraut
- Bratensoßen


Was ganz was anderes:
Ofen-Süßkartoffeln mit Rotkohl-Quark
- Ofen-Süßkartoffeln mit roter Bete
- Ofen-Weißkohl mit cremiger Zwiebelsoße und Kartoffelbrei
Gefüllte Kartoffeln
Gefüllte Kohlrabi auf Möhren-Hirse-Bett
- Gefüllter Kürbis
- Gefüllte Süßkartoffeln
- Gefüllte Paprika (4. Variante)
Reis mit gefüllter roter Bete und Tomatensoße
Kartoffelbällchen mit Belugalinsen und Rahmspinat
- Sauerkraut-Tofu-Körbchen
- Reisbällchen mit Zitronensoße
Rosmarinpolenta mit Champignon-Rahmsoße
- Kohlrouladen
- Warme Süßlupinen-Torte
- Warmer Rosenkohl-Tempeh-Salat
- Warmer Rosenkohl-Reis-Salat
- Linsenpfannkuchen mit Champignon-Soße
- Reis mit Linsen-Gemüse-Bällchen in Mandelsoße
- Rosenkohl-Nudel-Pfanne
- Warmer Blumenkohlsalat
- Warmer Spinat-Kürbis-Salat
- Veganer Ofenkäse
- Grüne Bohnen-Champignon-Pfanne
- Tofu mit Kräuterkruste
- Warme Fenchel-Apfel-Torte
- Gebackener Curry-Blumenkohl


Was deftiges und wärmendes:

- Veganes Wurstgulasch
- Kartoffelgulasch
- Veganes Omelette
- Veganes Omelette (2. Variante)
- Bratkartoffeln mit (Spitz-)Kohl
- Bratkartoffeln mit Räuchertofu
- Bratkartoffeln mit Brokkoli und Bohnen
- Knusperkartoffel-Pfanne
- Kartoffel-Sauerkraut-Pfanne
- Kichererbsen-Sauerkraut-Suppe
- Kichererbsen-Sauerkraut-Suppe (2. Variante)
- Bohnen-Seitan-Eintopf
- Afrikanischer Süßkartoffeleintopf
- Afrikanischer Süßkartoffeleintopf (2. Variante)
- Pizzatopf
- Zwiebelsuppe
- Veganer "Shepard's pie"
- Sauerkrauteintopf
- Weißkohl-Kartoffel-Auflauf
- Sauerkraut-Tofu-Pfanne
- Sauerkrautsuppe
- Lauchkuchen
- Räuchertofu-Bällchen
- Erbsen-Suppe mit Räuchertofu-Topping
- Kartoffel-Spinat-Cremesuppe
- Sauerkraut-Tofu-Kuchen
- Käsespätzle
- Weißkohl-Gemüse-Eintopf
- Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf
- Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf (2. Variante)
- Rote Bete-Sauerkraut-Suppe
- Blumenkohl-Bohnen-Eintopf
- Kichererbsen-Spinat-Eintopf
- Weißkohl-Reis-Topf
- Kartoffel-Bohnen-Eintopf
- Kürbisgulasch
- Schupfnudeln mit Sauerkraut


Für Süßmäuler:
- Schoko-Lebkuchen-Kugeln
- Kokos-Kugeln
- Lebkuchen
- Apfelbrot
- Vanillekipferl
- Haferplätzchen
- Apfelstrudel
- Apfel-Bananen-Muffins
- Apfel-Zimt-Schnecken
- Bananen-Haselnuss-Cookies
- Bananen-Haferflocken-Cookies (2. Var.)
- Bananen-Walnuss-Cookies
Herbstkekse
- Schokokuchen
- Schoko-Bananen-Kuchen
- Schokokuchen mit Vanille-Banane-Topping
- Bananenkuchen
- Walnuss-Eistorte
- Schoko-Nuss-Rolle
- Apfelkuchen
- Nusskuchen
- Kichererbsen-Kuchen
- Kleiner Mandel-Käsekuchen
- Waffeln


Wer jetzt dabei noch nicht fündig geworden ist, dem empfehle ich die Übersicht aller Rezepte auf diesem Blog :-).


Egal, was ihr auch essen werdet, ich wünsche euch einen guten Appetit - lasst es euch schmecken! :-)


Montag, 27. November 2023

Bohnen-Süßkartoffel-Braten

Zutaten für 1 Kastenform
ca. 18 - 20 cm (2 - 4 Personen):
- 240 g gekochte weiße Bohnen
  (96 g getrocknet)
- ca. 350 - 400 g Süßkartoffel
- 1 Zwiebel
- 1 Stange Sellerie
- 1 Möhre
- 200 g Naturtofu
- 100 g Haferflocken
- 50 g Walnüsse gemahlen
- 1 EL Sojasoße
- 2 EL Senf
- 1 EL Petersilie
- 1 EL Rosmarin
- 1 TL Paprikapulver edelsüß
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer

Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Die Süßkartoffel(n) halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 200° Umluft ca. 30 min. backen. Danach etwas abkühlen lassen.

Zwiebel, Sellerie und Möhre klein würfeln. Zusammen mit dem Knoblauch in einer Pfanne anbraten und kurz abkühlen lassen.

Die gekochten Bohnen in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken. Den Tofu zerkrümeln und dazu geben. Die gebackene Süßkartoffel (ohne Schale), das angebratene Gemüse und die restlichen Zutaten hinzufügen. Alles gut vermischen und durchkneten.

Die Kastenform mit Backpapier auslegen und die Bohnen-Mischung hinein geben, dabei alles gut andrücken.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 35 min. backen.
Danach 5 - 10 min. abkühlen lassen, damit der Braten schnittfester wird.

Dazu passen z. B. KartoffelbreiKartoffelknödelSemmelknödelRotkohl und natürlich Bratensoße (die Senf-Sahnesoße passt hervorragend dazu).

Guten Appetit! 

#

Montag, 20. November 2023

Cremige Kichererbsen-Tomaten-Suppe

Zutaten für 2 Personen:
- 480 g Kichererbsen gekocht
  (192 g getrocknet)
- 1 Zwiebel
- 1 EL Balsamico-Essig
- 680 g passierte Tomaten
- 200 ml Kokosmilch
- 2 EL Erdnussmus
- 1 EL Paprikapulver
- 1 TL Currypulver
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer


Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Die Zwiebel würfeln und in einem großen Topf zusammen mit Knoblauch anbraten. Paprikapulver dazu geben und kurz mit anbraten. Mit Essig, Tomaten und Kokosmilch ablöschen. Erdnussmus und Currypulver unterrühren. Die gekochten Kichererbsen untermischen und abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 min. köcheln lassen (dabei zwischendurch umrühren). 

Danach alles mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren (wer die Suppe etwas flüssiger möchte, einfach Wasser hinzufügen und evtl. noch einmal kurz köcheln lassen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Montag, 6. November 2023

Buchtipp

 Eine Bücherreihe für Kinder von 8 - 12 Jahren als Hauptzielgruppe, aber ebenso sehr schön für alle, die schon ein bisschen ;-) älter sind:


Die "Pandava Serie" von Roshani Chokshi
(den 1. - 3. Teil gibt es aktuell bereits auf deutsch, Teil 4 soll im Dezember 2023 folgen;
die Serie heißt in deutsch "Aru gegen die Götter")



>>Aru Shah neigt dazu, die Wahrheit zu verdrehen, um sich an ihrer privaten Mittelschule anzupassen. Während ihre Klassenkameraden in exotische Urlaube fliegen, verbringt sie ihre Herbstferien im Museum für alte indische Kunst und Kultur, das ihre Mutter leitet. Ist es da verwunderlich, dass Aru sich Geschichten ausdenkt, in denen es darum geht, königlich zu sein, nach Paris zu reisen und einen Chauffeur zu haben?
Eines Tages tauchen drei Mitschülerinnen bei Aru auf, um sie bei einer Lüge zu ertappen. Sie glauben ihr nicht, dass die Lampe von Bharata im Museum verflucht ist, und fordern Aru auf, es zu beweisen. Nur ein kurzes Licht, denkt Aru. Dann wird sie nie wieder flunkern.
Doch das Anzünden der Lampe hat schlimme Folgen. Sie befreit unwissentlich den Schläfer, einen uralten Dämon, der den Gott der Zerstörung erwecken will. Ihre Klassenkameraden und ihre Mutter sind in der Zeit eingefroren, und es liegt an Aru, sie zu retten.
Die einzige Möglichkeit, den Dämon aufzuhalten, besteht darin, die Reinkarnationen der legendären Pandava-Brüder zu finden und durch das Reich des Todes zu reisen. Aber wie soll ein Mädchen im Spider-Man-Pyjama das alles schaffen?<<

 

Die Bücherreihe eignet sich nicht nur für "Kenner", sondern auch für alle Interessierten,
die sich nicht (so gut) mit der hinduistischen Mythologie auskennen,
denn in den Büchern gibt es ein Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe (zumindest in Hinblick auf diese Reihe) einfach erklärt sind.
Und auch alle, die sich schon (etwas) mit der hinduistischen Mythologie auskennen, werden ihre Freude an den Büchern haben. Teilweise wegen dem Wiedererkennungswert der Charaktere / Mythen, teilweise weil man zu bekannten Geschichten noch weitere Aspekte dazu lernt und teilweise, weil die hinduistische Mythologie einfach so groß ist, dass man trotzdem nicht unbedingt alles kennt.
Am Ende hat man auf jeden Fall viele Geschichten und Weisheiten "so nebenbei" gelernt.

Die ganze Reihe beschreibt das Vorhaben von Aru und ihren Freunden, den Dämon aufzuhalten. Jedes Buch handelt dabei (mehr oder weniger) von einem weiteren Versuch des Dämons zu gewinnen.
Aru wird dabei im Alter von 12 - 15 Jahren begleitet.


1. "Aru Shah and the end of time" (deutsch: "Die Wächter des Himmelspalasts")
Tolle Charaktere, Humor, eine spannende Handlung und hinduistische Mythologie (Hanuman! Indra! Die Pandavas!...) - was brauche ich mehr (außer die komplette Reihe)? :-)



2. "Aru Shah and the song of death" (deutsch: "Im Reich des Meeresfürsten")
Dieser Teil hat mir noch besser gefallen als der erste: Witziger, total verrückt (genau wie ich es mag ;-) ) und geht viel mehr zu Herzen. Einer meiner Lieblingscharaktere hier: definitiv Sparky :-D. Und ich mag Essen genauso gerne wie Brynne :-D (das Buch macht allerdings auch hungrig, durch die lecker klingenden Sachen die dort beschrieben sind...).



3. "Aru Shah and the tree of wishes" (deutsch: "Das Geheimnis des Wunschbaums")
Am Anfang hat mir dieser Teil nicht so gut gefallen, vor allem die Zwillinge waren mir von Anfang an unsympathisch. Aber nach und nach erfährt man ihre Hintergründe, warum sie so sind, wie sie sind - dann wurden sie mir sympathischer. Ab der Gärtnerei war Nikita ein viel willkommenerer Charakter ;-) und auch das restliche Buch hat sich dann vom Anfang abgehoben. Insgesamt kam das Buch aber trotzdem nicht an die ersten beiden Teile heran. Aber bei diesem Cliffhanger war ich auf jeden Fall froh, dass ich den nächsten Teil gleich vor mir hatte ;-).



4. "Aru Shah and the city of gold" (deutsch: "Die Magie der goldenen Stadt")
Dieser Teil hat mir wieder viel besser gefallen als der letzte: total spannend (auch wenn ich ziemlich schnell wusste, "wer" Kara ist, hat das der Spannung keinen Abbruch getan), abenteuerlich, viel Action (alles irgendwie gefährlicher als in den letzten Büchern - näher an Minis "wir könnten sterben"...), viel Herz. Und hier gab es nicht nur (hauptsächlich) Herr der Ringe / Harry Potter / Star Wars Anekdoten oder Anspielungen, nein, Aru mag offenbar auch sehr "The Princess Bride" (und das zu Recht ;-) ).



5. "Aru Shah and the nectar of immortality" ( 11/23: aktuell noch nicht auf deutsch erhältlich)

Wow, das Ende der Serie war wirklich unglaublich.... unglaublich spannend, aufregend, herzzerreißend und herzerwärmend. Wie die Pandavas ihre Kräfte gefunden haben, von denen sie dachten, sie kämen von außen, IN sich selbst.... unglaublich wundervoll. Aru und ihre Freunde werden noch lange Zeit in meinen Gedanken und tief in meinem Herzen sein.



Montag, 30. Oktober 2023

BBQ-Pizza

Zutaten für 1 Blech:

Teig
- 290 g Dinkel-Vollkornmehl
  (evtl. etwas mehr / weniger)
- 2 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- 180 ml Wasser
Cashewcreme
- 50 g Cashewkerne
- 150 ml Sojamilch
- 3 EL Hefeflocken
- 1 TL Apfelessig
- 1 TL Paprikapulver geräuchert
- ein paar Tropfen Liquid smoke
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
Tomatensoße
- ca. 300 g passierte Tomaten
- 2 EL BBQ-Soße
  (gekauft oder selbstgemacht)
- Oregano, Majoran
- Kräuter der Provence
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
Belag
- 1 kleine Süßkartoffel
- 1 (rote) Paprika
- 125 g Sojaschnetzel grob
- 5 EL BBQ-Soße
 (gekauft oder selbstgemacht)
- 1 EL Öl oder Wasser
- 75 - 100 g geriebener veganer Käse

Die Cashewkerne mind. 30 min. einweichen lassen, dann das Wasser abgießen und mit den restlichen Zutaten für die Cashewcreme pürieren.

Die Sojaschnetzel in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen. Die Schnetzel dann mit 5 EL BBQ-Soße gut vermischen.

Die Süßkartoffel würfeln, mit 1 EL Öl oder Wasser mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei 180° Umluft ca. 15 min. backen.

Die Paprika würfeln / klein schneiden.

Die passierten Tomaten mit den restlichen Zutaten für die Tomatensoße verrühren.

Für den Teig alle Zutaten vermischen und ein paar Minuten glatt kneten (zu klebriger Teig -> evtl. mehr Mehl; zu trockener Teig -> evtl. mehr Wasser).
Ein Backblech mit Backpapier auslegen, ein wenig Mehl darüber streuen und den Teig darauf dünn ausrollen. Einen etwas erhöhten Rand formen.

Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft ca. 12 min. ohne Belag vorbacken.

Auf den vorgebackenen Teig die Tomatensoße verstreichen. Die Cashewcreme darüber geben. Süßkartoffel, Paprika und Sojaschnetzel darauf verteilen (und leicht andrücken). Obendrauf den Käse verstreuen.
Die Pizza dann für weitere ca. 10 min. im Ofen backen.

Guten Appetit!


Montag, 16. Oktober 2023

Buchtipp

Eine "Gebrauchsanweisung" für ein spirituelles Leben:



"Paths to god - Living the bhagavad gita" von Ram Dass (gibt es aktuell nicht auf deutsch)


Dieses Buch ist keine weitere Version der Bhagavad gita, mit den einzelnen Versen, Anmerkungen etc., sondern ein ganz besonderes Buch, das aus einem Kurs von Ram Dass über die Bhagavad Gita entstanden ist. Darin erläutert Ram Dass die einzelnen Bereiche der Gita zwar auch mit Auszügen daraus, aber eben nicht komplett. Man sollte deshalb die Gita mindestens schon einmal gelesen haben oder parallel dazu parat haben. Er beschreibt dort auch mit Sätzen / Geschichten aus der Bibel, verschieden religiösen Persönlichkeiten und seinen Erfahrungen (unter anderem mit seinem Guru), wie man die Weisheit der Gita in seinen Alltag übertragen kann. Am Ende des Buches gibt es Übungen, die die Teilnehmer aus dem damaligen Kurs genauso erhalten haben.

Ich habe die Gita mehrmals gelesen - "So wie sie ist" (ich weiß gar nicht wie oft),
aber auch "Die Bhagavad Gita - eine zeitgemäße Version für westliche Leser" (in deutsch und englisch). Jedes Mal wurden die Dinge für mich klarer und deutlicher, aber bei diesem Buch hat es wirklich "klick" gemacht - die Umsetzung der Gita in meinem Leben fühlt sich nun greifbarer an als zuvor. Die erste Übung im Buch ist "Ein Tagebuch führen", das habe ich während des Lesens auch gemacht und kann nun mit den praktischen Werkzeugen, die mir das Buch gegeben hat, üben, üben, üben.

Eine kritischen Hinweis habe ich aber: im Buch erzählt Ram Dass auch von seinen Erfahrungen mit Drogen.... bitte lasst die Finger davon!

Montag, 25. September 2023

Produkttipp

 Vor ein paar Jahren habe ich euch ja schon einmal unsere Pfannen vorgestellt - mittlerweile besitzen wir folgende:

Aluminium-Pfannen von "Just vegan" in der Größe 28 + 24 cm


Unsere alten Pfannen waren schon wirklich richtig gut, aber die Pfannen von "Just vegan" übertreffen diese nochmal bei weitem. Ich möchte NIE mehr andere haben, damit macht das Braten richtig Freude :-).

Es gibt sehr wenige (pflanzliche) Lebensmittel,
bei denen man "Unterstützung" in Form von Öl, Wasser (ja, das geht in einer beschichteten Pfanne wunderbar, einfach mal Google / YT bemühen ;-) ) oder ähnlichem braucht (z. B. Kartoffeln, klebrige Bratlinge). Ansonsten kann man in diesen Pfannen einfach "ohne alles" anbraten, selbst Sojaschnetzel werden damit super gebräunt und lecker.

Die Pfannen brauchen (gefühlt) etwas länger zum warm werden als unsere alten Pfannen, aber wenn mal warm, dann halten diese die Wärme so gut, dass man auch mit viel niedrigerer Temperatur alles prima so anbraten kann wie sonst bei hoher Temperatur.

Auch hier gilt: Die Pfannen sind zwar geeignet für die Spülmaschine, aber dennoch lieber mit der Hand waschen (was hier allermeistens eh mehr oder weniger nur ein "auswischen" bedeutet). Und falls Öl, am besten eins mit einem hohen Rauchpunkt (z. B. ungeröstetes Sesamöl).


Pfannen erhältlich online bei "Just vegan" oder offline auch bei XXXLutz (zumindest gerade ein Teilsortiment in der Nürnberger Filiale) - in verschiedenen Größen, 2 Materialien (Aluminium und Edelstahl) und als Variante mit und ohne abnehmbarem Griff.


Montag, 18. September 2023

Warme Fenchel-Apfel-Torte

Zutaten für 2 - 4 Personen
(Springform 24 cm):
Teig:
- 100 g Haferflocken oder Hafermehl
- insgesamt 190 g geröstetes
  Kichererbsenmehl und / oder Sojamehl
- 1 EL Speisestärke
- 2 EL gemahlene Leinsamen
- 1 Prise Salz
- 3 EL + 200 ml Wasser
optional: - 1 EL Öl
Füllung:
- 1 Zwiebel
- 1 - 2 Fenchel mittelgroß - groß
- 1 Apfel
- 240 g gekochte weiße Bohnen
  (96 g getrocknet)
- 400 g Seidentofu
- 1 EL Speisestärke
- 4 EL Hefeflocken
- 1 EL Zitronensaft
- Salz, Pfeffer

Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.
Dann mit Seidentofu, Speisestärke, Hefeflocken, Zitronensaft, Salz und Pfeffer im Mixer (oder mit dem Pürierstab) pürieren.

Für den Teig die Leinsamen mit 3 EL Wasser verrühren und ein paar Minuten quellen lassen. Die Haferflocken evtl. im Mixer zu Mehl vermahlen. Zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten und bis zur weiteren Verwendung abgedeckt in den Kühlschrank geben.

Die Zwiebel und den Fenchel würfeln / klein schneiden. Zusammen in eine Pfanne geben und ein paar Minuten anbraten (bis der Fenchel etwas weicher geworden ist).
Den Apfel ebenfalls würfeln.

Den Teig auf einem Backpapierblatt gleichmäßig ausrollen. Danach alles in eine Springform (24 cm) geben und evtl. Seitenränder hochziehen. Die Bohnenmischung einfüllen, angebratene Zwiebel, Fenchel und den Apfel gut untermischen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft ca. 30 - 35 min. backen.

Nach dem Backen evtl. etwas auskühlen lassen, damit die Torte schnittfester wird.

Tipp: Schmeckt ebenso kalt und auch noch am nächsten Tag!

Guten Appetit!

Montag, 4. September 2023

Vegan unterwegs

Italienisch, lecker und auch vegan gibt's beim Restaurant "Piccola Verona"


Als Sportgaststätte direkt gelegen am Sportplatz und am Waldrand
(die Parkplätze befinden sich hinter dem Gebäude).
Mit ausreichend Innenplätzen, aber auch einer großen und sehr schönen Außenterrasse.


Auf der festen Speisekarte gibt es vegan: Bruschetta, verschiedene Pizzen (original italienisch mit ultra dünnem Boden, auch Wunschbelag möglich) und Pasta. Auf der Tageskarte stehen außerdem auch immer wieder vegane Gerichte (große Tafel).

Vorspeise: "Bruschetta Classica"

Pizza "Il sole del mattino" mit veganem Huhn, Zucchini und veganem Käse

Pizza "Sorriso" mit veganer Salami, Aubergine und veganem Käse


Wenn man italienischer Musik nicht abgeneigt ist (läuft im Hintergrund) ;-), dann kann man hier einen sehr leckeren und entspannten Abend (evtl. mit Blick auf's Grüne) verbringen :-)


Piccola Verona
Weißenseestraße 30
90491 Nürnberg


Montag, 28. August 2023

Gebackene Bohnen (baked beans) [2. Variante]

Zutaten für 2 Personen:
- 480 g gekochte weiße Bohnen
  (192 g getrocknet)
- 1 Zwiebel
- 200 g Räuchertofu
- 120 g Tomatenmark
- 1 EL Sojasoße
- 1 EL Apfelessig
- 1 EL Senf
- 200 ml Gemüsebrühe
- 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer


Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Die Zwiebel und den Räuchertofu würfeln. Zusammen mit dem Knoblauch in einem großen Topf anbraten. Das Tomatenmark dazu geben und kurz mit anschwitzen.
Danach die restlichen Zutaten gut untermischen (die Bohnen dabei am besten zum Schluss).

Alles in eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 15 min. offen backen.

Dazu Brot / Baguette servieren.

Guten Appetit!

Montag, 14. August 2023

Buchtipp

 Heute ein Buchtipp für alle mit schwarzem Humor ;-):


"Dies ist die Geschichte von Orhan, dem Sohn von Siyyah Doctus Felix Praeclarissimus, und seiner Geschichte der großen Belagerung, die niedergeschrieben wurde, damit die Taten und Leiden großer Männer nie in Vergessenheit geraten.

Eine Belagerung steht bevor, und die Stadt hat wenig Zeit, sich darauf vorzubereiten. Die Menschen haben keine Nahrung und keine Waffen, und der Feind hat geschworen, sie alle abzuschlachten.

Um die Stadt zu retten, bedarf es eines Wunders, aber die Stadt hat Orhan. Als Oberst der Ingenieure hat Orhan weit mehr Erfahrung im Brückenbau als in Schlachten, er ist ein Betrüger und Lügner und hat ein ernsthaftes Problem mit Autorität. Mit anderen Worten: Er ist perfekt für die Aufgabe."




Das Buch ist zwar (für mich) brutal ("Krieg, Krieg bleibt immer gleich"...), aber in einem Setting wie dem Mittelalter (oder in diesem Fall eher die römische Zeit in einer Fantasy-Welt) ist meine Grenze für das, was zu viel ist, höher (fragt mich nicht warum, das ist kein rationales Denken ;-) ).
Ein großes Glück für mich, denn das Buch ist so viel mehr als nur Gewalt: Es hat einen besonderen (schwarzen) Humor (nicht unbedingt für jeden ;-) ), sehr sympathische Charaktere (allen voran natürlich Orhan, aber auch Lysimachus!...), eine wunderbare Beobachtung & Darstellung der menschlichen Natur, eine spannende Wendung... und Orhan ist einfach einer der schlauesten Menschen überhaupt - auch wenn man seine Beweggründe nicht sofort versteht ;-).



Das Buch hat auch noch 2 Fortsetzungen
("Sixteen ways" kann aber ohne Probleme als Standalone gelesen werden).
Die erste Fortsetzung ("How to rule an empire and get away with it")
habe ich angelesen aber nach ca. 1/3 aufgegeben: einfach zu viel schwachsinnige Politik, ein nur mäßig sympathischer Hauptcharakter und langatmiges, uninteressantes "Gelaber" über das Theater und andere verwandte Themen. Den letzten Teil ("A practical guide to conquering the world") erspare ich mir deshalb ;-)

Montag, 7. August 2023

Nudel-Gemüse-Auflauf

Zutaten für 4 Personen:
- 500 g Nudeln
- 1 Zwiebel
- 200 g Erbsen
- 1 kleine Zucchini
- 1 Paprika
- 250 g Spinat (frisch oder TK)
- 400 g Seidentofu
- 240 g gekochte weiße Bohnen
  (96 g getrocknet)
- 1 EL Senf
- 1 EL Sojasoße
- 100 ml Sojamilch
- 2 EL Hefeflocken
- 1 EL Kräuter der Provence
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer

Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.
TK-Spinat evtl. auftauen lassen. Die Zwiebel würfeln und anbraten.

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und dann in eine große Auflaufform füllen.
Das komplette Gemüse dazu geben und mit den Nudeln vermengen.

Für die Soße Seidentofu, gekochte Bohnen, Senf, Sojasoße, Sojamilch, Hefeflocken, Kräuter, Knoblauch, Salz und Pfeffer in einem Mixer pürieren.
Die Soße ebenfalls mit in die Auflaufform geben und alles gut vermischen.

Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 200° Umluft 10 min. offen backen, danach noch
weitere 10 min. abgedeckt.

Guten Appetit!

#

Montag, 24. Juli 2023

Vegan unterwegs

 
Eine rein vegane und sehr leckere Auswahl an vietnamesischem Essen gibt es hier:

"My Hao" in Nürnberg


Die Speisekarte bietet eine reichhaltige Auswahl an komplett veganen Vorspeisen, Suppen, Hauptspeisen, Sushi und Nachspeisen (teilweise mit veganem Fleisch- / Fischersatz zu Huhn, Ente, Rind, Schwein, Wurst, Lachs, Garnelen, Kaviar... es gibt aber auch Gerichte "nur" mit Gemüse und / oder Tofu).

Da braucht man auf jeden Fall mehr als 1 Besuch,
um sich durch alles interessante auf der Karte zu essen ;-).



Vorspeise: "Sommerrollen"



Nudelsuppe: "Pho"



Hauptgericht (auf der Karte unter Spezialitäten): Bun Thit Nuong


Wir werden auf jeden Fall noch öfter dort vorbeischauen,
da es noch sooooo viele lecker klingende Sachen auf der Karte gibt :-)


My Hao
Vegan Vietnamese Cuisine
Königstraße 2
90402 Nürnberg


Montag, 17. Juli 2023

Paprika-Möhren-Suppe

Zutaten für 2 Personen:
- 3 (gelbe) Paprika
- 2 Möhren
- 1 große Zwiebel
- 240 g gekochte weiße Bohnen
  (96 g getrocknet)
- etwas (Oliven-)Öl
- 1/2 TL Paprikapulver
- 1 TL Kurkuma gem.
- 1/2 TL Kreuzkümmel gem.
- Knoblauchgranulat
- Cayennepfeffer
- Salz, Pfeffer


Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Die Paprikas halbieren und entkernen. Danach mit der Innenseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Möhren und die Zwiebel grob klein schneiden und mit zu den Paprikas auf das Backblech geben. Alles mit etwas Öl beträufeln.
Im vorgeheizten Ofen bei 200° Ober- / Unterhitze ca. 35 min. backen (bis die Paprikas dunkler werden und die Haut sich leicht löst). Etwas abkühlen lassen und dann die Haut der Paprikas entfernen.

Das Gemüse zusammen mit den Bohnen, Gewürzen und 350 ml Wasser im Mixer fein pürieren.
Die Suppe in einen großen Topf geben, erwärmen lassen und dann evtl. noch einmal abschmecken.

Guten Appetit!

Montag, 3. Juli 2023

Buchtipp

 Wieder ein Buch, bei dem Tiere die Hauptrolle spielen und man ihre Gedanken / Gespräche mitverfolgen kann (ähnlich wie schon bei "I am a cat" und "The travelling cat chronicles"):




"Perestroika in Paris" von Jane Smiley (gibt es auch auf deutsch: "Streuner in Paris")

>>Paras, kurz für "Perestroika", ist ein temperamentvolles Rennpferd, das in der Nähe von Paris lebt. Eines Nachmittags in der Abenddämmerung findet sie die Tür ihres Stalls offen und wandert - als neugieriges Fohlen - bis in die Stadt des Lichts. Sie ist geblendet und oft verblüfft von den Sehenswürdigkeiten, Geräuschen und Gerüchen, die sie umgeben, aber sie hat keine Angst. Eine findige Hündin namens Frida bringt ihr bei, wie man sich zurechtfindet, und sie leisten einem Paar unerschütterlichen Enten und einem eigensinnigen Raben Gesellschaft. Dann trifft Paras einen Menschenjungen, Etienne, und entdeckt einen neuen Teil der Stadt: das Efeu-umrankte Haus, in dem der Junge und seine fast hundertjährige Urgroßmutter zurückgezogen leben. Als Weihnachten näher rückt, entstehen die unwahrscheinlichsten Freundschaften. Aber wie lange kann ein entlaufenes Pferd in Paris unentdeckt bleiben? Voller Witz und Fantasie ist Jane Smileys betörender neuer Roman ein Abenteuer, das Neugier, Einfallsreichtum und den Wunsch aller Geschöpfe nach wahrer Liebe und Freiheit feiert.<<


Ein wundervolles Buch über Freundschaft, Liebe, das Leben und den Tod. Mit viel Herz und Lebensweisheiten (Raoul! Sid!). Und mit ganz besonderen, liebenswerten Hauptcharakteren, mit Fell, Federn, Schnauzen und Schnäbeln. Jeder, der Tiere (und evtl. Paris) liebt, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!

Montag, 19. Juni 2023

Reis mit Gurken-Soja-Pfanne

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 200 - 300 g Reis
- 125 g feines Sojagranulat
- 1 Zwiebel
- 1 große Salatgurke
- 2 Möhren
- 250 ml Reissahne
(altern. 250 ml Wasser + 1 EL Cashewmus)
- 1 EL Senf
- 1 EL Dill
- 1/2 TL Paprikapulver
- Salz, Pfeffer



Das Sojagranulat in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Das Gemüse würfeln / klein schneiden.

Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

Das Sojagranulat in einer Pfanne mehrere Minuten lang gut anbraten.
Zwiebel und Möhren dazu geben. Nach ein paar Minuten die Gurke hinzufügen und etwas mit braten. Mit der Reissahne ablöschen. Senf, Dill und Paprikapulver unterrühren.
Wenige Minuten offen bei geringer - mittlerer Hitze köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

#

Montag, 5. Juni 2023

Produkttipp

 Heute wieder ein Tipp für alle Ladys:


Ich benutze ja schon eine ganze Weile Stoffbinden (neben meiner Menstruationstasse und der Periodenunterwäsche). Durch die Unterwäsche brauche ich diese jetzt aber Nachts kaum noch, für tagsüber habe ich allerdings gerne noch einen extra Schutz an den starken Tagen.
Die Binden, die ich schon besitze, sind mir für den Tag zu dick, Slipeinlagen von der gleichen Firma allerdings zu dünn und unbequem (ich weiß, ich bin anspruchsvoll :-D).


Zufällig entdeckt habe ich die Firma "Almo", dort gibt es Stoffbinden, -slipeinlagen, 
Periodenunterwäsche und noch viel mehr.
 Der Unterschied zwischen Binde und Einlage besteht darin, dass die Binden eine extra Lage als Auslaufschutz besitzen (und somit ein wenig dicker als die Slipeinlagen sind), ansonsten sind beide Varianten aus Bio-Baumwolle und ohne schlechte Zusätze (wie Biozide). Beide gibt es in der Größe XS (für mich perfekt), alle Größen darüber sind auf jeden Fall mit Auslaufschutz.
Gemeinsam haben sie aber auch, dass es diese in vielen schönen Farben gibt, also für jede was dabei :-).

Ich habe mich, für den ersten Test, für jeweils eine Slipeinlage (im Bild weiß) und eine Binde (im Bild gelb) entschieden. Beide sind wirklich toll und bequem: die Slipeinlage für mich allerdings noch viel mehr als die Binde, außerdem reichen die Einlagen für meinen Einsatzzweck (Unterstützung tagsüber zur Tasse) vollkommen aus (die Binde finde ich aber super für die Nacht, wenn die Blutungsstärke keine Periodenunterwäsche mehr erfordert). Deswegen habe ich mir auch noch ein paar mehr davon bestellt und bin mega glücklich damit :-).

Was ich außerdem noch bei Almo gefunden habe, ist eine sogenannte "Wetbag" (auch auf dem Bild). Das ist eine Stofftasche (auch aus Bio-Baumwolle), die innen beschichtet und somit wasserdicht ist (also super zum Transport von z. B. gebrauchten Binden, nasser Kleidung etc.).
Ich benutze die Tasche fürs Wandern, da habe ich immer eine Steh-Pinkelhilfe dabei (ich bin sehr zufrieden mit der Kombination aus "Freelax" und "Sheewee Flexi", so habe ich die jeweiligen Stärken vereint und die Schwächen eliminiert ;-) ), dafür passt die Tasche PERFEKT
(lt. der Bewertung bei Almo bin ich damit nicht allein ;-) ). Außerdem ist sie noch wunderschön (gibt es auch in verschiedenen Designs) :-).

Ich bin überglücklich die Firma Almo gefunden zu haben und werde bei evtl. weiterem Bedarf auf jeden Fall immer wieder dort bestellen!


Montag, 29. Mai 2023

Würzige Blumenkohl-Cremesuppe

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 1 großer Blumenkohl
- 240 g weiße Bohnen gekocht
  (96 g getrocknet)
- 1 Zwiebel
- 200 ml Kokosmilch
- 1 EL Zitronensaft
- 1 TL Ingwer gem.
- 1 TL Kurkuma gem.
- 1 TL Koriander gem.
- 1 EL Currypulver
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer


Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Den Blumenkohl waschen und in Röschen teilen.

Die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Knoblauch in einem großen Topf anbraten.
Ingwer, Kurkuma, Koriander, Currypulver hinzufügen und kurz mit anrösten. Den Blumenkohl untermischen und mit 500 ml Wasser ablöschen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze 5 min. köcheln lassen. Die Kokosmilch und die Bohnen unterrühren, weiter 10 min. köcheln lassen.

Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Guten Appetit!

Montag, 15. Mai 2023

Buchtipp

 Ein Glücksgriff aus einem öffentlichen Bücherschrank in der Nähe:

"The western wind" von Samantha Harvey (gibt es auch auf deutsch: "Westwind")


"Oakham in Somerset im 15. Jahrhundert: ein kleines Dorf, das von einem großen Fluss ohne Brücke abgeschnitten ist. Als in den frühen Morgenstunden des Fastnachtssamstags ein Mann vom Fluss mitgerissen wird, muss eine Erklärung gefunden werden: Unfall, Selbstmord oder Mord? Der Dorfpfarrer John Reve ist in seiner Funktion als Beichtvater in viele Geheimnisse eingeweiht. Aber wird er in der Lage sein, herauszufinden, was mit dem Opfer, Thomas Newman, dem wohlhabendsten, fähigsten und fleißigsten Mann des Dorfes, geschehen ist? Und was wird geschehen, wenn er es nicht schafft?"



Man sollte hier keinen Standardthriller / Krimi erwarten; der Tod von Newman gibt den Rahmen vor, aber eigentlich geht es um das Leben des Priesters John Reve aus dem 15. Jahrhundert, seine Gemeinde und seine Beziehung zu ihnen (all die christlichen Predigten, Bräuche, Denkweisen usw. sind auch für aufgeschlossene Nicht-Christen interessant, denke ich - ich bin selbst vor Jahren aus dem christlichen Glauben ausgetreten und fand das alles trotzdem oder gerade deswegen sehr interessant).

Die Geschichte besteht aus 4 Tagen (jeder Tag mehrere Kapitel) und diese werden rückwärts erzählt, was 1. etwas ganz anderes ist und 2. kann ich mir das Buch gar nicht anders vorstellen: All die "Kleinigkeiten", scheinbaren Belanglosigkeiten, bei denen man in den vergangenen Tagen herausfindet, warum etwas so ist, wie es ist, dann allerlei kleine "Aha-Erlebnisse" hat und zunächst unzusammenhängende Dinge plötzlich einen Zusammenhang ergeben, das Geheimnis um Newmans Tod erst nach und nach im Nachhinein gelüftet wird und einen dann umso mehr berührt ... Ich glaube nicht, dass eine Geschichte, die von "Anfang bis Ende" erzählt wird, es geschafft hätte, mich so in die Geschichte eintauchen zu lassen und im Herzen mit der kleinen Gemeinde Oakham zu sein.

Ein wunderbares (wenn auch trauriges, aber zwischendurch auch humorvolles) Kunstwerk, das dazu anregt, in sich selbst zu gehen.

Montag, 8. Mai 2023

Kleiner Mandel-Käsekuchen

Zutaten:
- 120 g Datteln
- 100 g gemahlene Mandeln
- 50 g Speisestärke
- 250 g Mandeljoghurt
- 1 EL Zitronensaft
- 4 TL Zitronenschale
- 1 TL Backpulver
- 1/4 TL Vanille gemahlen







Die Datteln mindestens 1 Stunde in frischem Wasser einweichen lassen,
danach das Wasser abgießen. Mit Joghurt und Zitronensaft im Mixer cremig pürieren.
In eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten gut verrühren.

Eine kleine Kastenform (16 - 18 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hinein geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft ca. 35 min. backen.

Guten Appetit!

Montag, 24. April 2023

Produkttipp

 Heute für alle, für die "Menstruation" nicht nur ein Wort ist ;-)...


Ich benutze ja eine Menstruationstasse, nehme an starken Tagen aber gerne noch einen extra Schutz dazu.

Beim wandern fühle ich mich aber mit einer zusätzlichen Slipeinlage nicht so richtig wohl, daher habe ich mir Periodenunterwäsche gekauft. Die ist so praktisch und angenehm, dass ich diese nicht nur beim wandern, sondern an den stärkeren Tagen auch Nachts als extra Schutz verwende.

Mittlerweile bieten mehrere Firmen Periodenunterwäsche an - dabei benutzen einige Biozide, um die Höschen geruchsfrei zu halten (was nicht gesund und auch nicht unbedingt nötig ist).
Die Unterwäsche von Femtis kommt ohne Biozide aus, trotzdem gibt es nichts am Geruch zu bemängeln.
Zusätzlich dazu ist die Unterwäsche auch noch Bio und vegan :-).
Auch vom Tragekomfort ist die Wäsche von Femtis super - gefühlt nur minimal dicker als eine normale Unterhose und unglaublich bequem :-).

Wer sich unsicher ist: ausprobieren (und dann nie mehr her geben wollen)! :-)


Montag, 17. April 2023

Würzige Kichererbsen-Pizza

 Zutaten für 2 Personen (1 Blech):
Teig
- 290 g Dinkel-Vollkornmehl
  (evtl. etwas mehr / weniger)
- 2 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- 180 ml Wasser
Belag
- 1 große Möhre
- 1 (rote) Paprika
- 240 g Kichererbsen gekocht (96 g getrocknet)
- 1 kleine Zwiebel
- 200 ml Kokosmilch
- 1 EL Zitronensaft
- 2 TL Kreuzkümmel gem.
- 1/2 TL Zimt gem.
- 1 TL Ingwer gem.
- 1 TL Paprikapulver
- Knoblauchgranulat
- Chili / Cayennepfeffer
- Salz, Pfeffer

Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Für den Teig alle Zutaten vermischen und ein paar Minuten glatt kneten (zu klebriger Teig -> evtl. mehr Mehl; zu trockener Teig -> evtl. mehr Wasser).
Ein Backblech mit Backpapier auslegen, ein wenig Mehl darüber streuen und den Teig darauf dünn ausrollen. Einen etwas erhöhten Rand formen.

Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft ca. 12 min. ohne Belag vorbacken.

In der Zwischenzeit die gekochten Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die Zwiebel würfeln und mit zu den Kichererbsen geben. Kokosmilch, Zitronensaft und Gewürze hinzufügen, gut vermischen und etwas durchkneten.

Die Möhre raspeln oder fein schneiden, die Paprika würfeln.

Die Kichererbsen-Mischung auf den vorgebackenen Teig geben. Möhre und Paprika darüber verteilen (beides etwas andrücken). Die Pizza dann für weitere ca. 10 min. im Ofen backen.

Guten Appetit!


Montag, 3. April 2023

Vegan beim Bäcker (Nürnberg Süd)

Leider ist es bei Bäckereien nicht immer so eindeutig, was vegan ist und was nicht - noch dazu hat jede Bäckerei ihre eigene Rezeptur (z. B. sind bei manchen unnötigerweise die Brezen mit Schweineschmalz und / oder Milch hergestellt...).


Ich habe die Bäckereien in der Umgebung nach ihren veganen Produkten gefragt, bzw. mich auf ihrer Homepage dazu schlau gemacht (einige haben ihre Produkte dort gekennzeichnet).

April 2023:
Die Liste vom April 2022 ist aktualisiert (z. B. neue Falafel-Bowl, Schoko-Wölkchen, veganer Hähnchenfladen und Zitronenschnitte beim Beck; neues Kürbiskernbrot beim Drexler; neues Brot "die Rebellin" und Dinkelbrötchen "Rowdy" beim Feihl; neue Kekse und Bananen-Brot beim Gstatter; neue Brote und Brötchen beim Kamps; neue Kornstange und zu Weihnachten fränkischer Stollen beim Kalchreuther)

April 2022:

Die Liste vom März 2021 ist aktualisiert (z. B. neue Kirschtasche beim Beck; beim Drexler ein Brot komplett aus dem Sortiment genommen, ansonsten alles beim Alten; neue Salzstange beim Feihl; Apfelbrot beim Gstatter; neue Landbaguettes beim Kamps)

März 2021:
Die Liste vom Februar 2020 habe ich aktualisiert
(z. B. neuer veganer Schokokuchen bei der Bäckerei Gstatter; neues Power-Korn Brot beim Kalchreuther; neues Fladenbrot beim Beck; neues belegtes Baguette mit Hummus beim Feihl; neuer Salat beim Kamps; neues Brot beim Drexler).
 
Februar 2020:
Die Liste vom Mai 2019 habe ich aktualisiert (z. B. Vitalstange beim Feihl nicht mehr vegan).

Mai 2019:
Die Liste vom März 2018 habe ich aktualisiert (vegane Brezen jetzt auch bei "Der Beck" und "Drexler"!, einiges an veganem dazu gekommen bei "Kalchreuther" u. a.).


=> Für euch zum downloaden als PDF: Vegan beim Bäcker
(außerdem rechts unter "downloads")
--------------------------------------------------------------------

Der Beck

Vegan

Brot & Baguette:
- Altfränkischer Roggenlaib
- Baguette
- Brot ohne Mehl
- Dänisches Kernebröd
- Dinkelvollkornbrot
- Elsässer Baguette
- Erlanger Bergbrot
- Frankenkorn
- Fränkischer Bauernlaib
- Gassenhauer
- Handgeschöpftes Natursauerteigbrot
- Kellerbrot
- Rheinisches Vollkornbrot
- Steinkruste 2AB-Weizen
- Tessino
- Türkischer Fladen

Brötchen & Stangen:
- Dinkel-Krusti
- Dinkel-Vollkornbrötchen
- Dinkelkern
- Olivenfladen Italia
- Olivio (Brotstange)
- Sonntagsbrötchen
- Sternbeck
- Spitzweck
- Südtiroler Roggenstangerl
- Unser Uriges

Snacks & Süßes:
- Apfeltasche
- Bowl vegan mit Falafel + Hummus
- Erdbeer-Eis
- Grissini
- Laugenbreze /-stange /-zöpfle mit/ohne Salz / Saaten
- Sansibarbreze
- Veganer Apfel-Nuss-Muffin
- Vegane Elisenlebkuchen Schokolade
- Vegane Erdbeertorte
- Veganer Gemüsefladen
- Veganer Hähnchenfladen
- Vegane Schoko-Wölkchen
- Vegane Zitronenschnitte

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Drexler

Vegan

Brot & Baguette:
- Alpendinkel
- Baguette
- Bauernbrot
- Dinkelknauz
- Haferkorn
- Kraftprotz
- Kürbiskernbrot
- Logalmadador
- Maggia Dinkel
- Mein Roggenvollkornbrot
- Nussknacker
- Roggenbrot (100%)
- Roggenmischbrot
- Schweizer Brot
- Sonnenblume
- Südtiroler Maronibrot

Brötchen:
- Baguettekrusti
- Dinkelkörnle
- Emmerspitz
- Franzosen
- Haferkrusti
- Kaiser
- Kartoffelbrötchen
- Krustenspitz
- Laugenknoten
- Mohnkaiser
- Schrippen
- Sesamkaiser
- Vinschgauer Fladen

Snacks:
- Breze

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Feihl

Vegan

Brot & Baguette:
- Baguette
- Baguette Lui
- Der Rebell
- Die Rebellin
- Feihl's Holzofenbrot
- Francesco
- Gewürzholzofenbrot
- Kartöffli
- Kraftprotz
- Kürbis Vroni
- Nussknacker
- Pain Paillasse (Baguette)
- Pain Paillasse Körner (Baguette)
- Pöllinger Bauernbrot
- Pöllinger Mischbrot
- Saaten Toni
- Tante Emmer Dinkel
- Volle Hütte Dinkel
- Wilder Joe

Brötchen & Stangen:
- Ciabatta
- Feihl's Korn
- Kaiser
- Kürbisweckerl
- Mohnspitzl
- Ofenfrische
- Roggi
- Rowdy, die handgestochene Dinkelsemmel
- Sal Pimenta Brötchen
- Salzstange
- Sesamspitzl
- Vollkornsemmel

Snacks & Süßes:
- Apfeltasche
- Breze

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Gstatter

Süßes:
Dinkel-Veganer + veganer Schokokuchen + Apfelbrot + Galgant-Kekse + Banana-Bread

Alles an Brot, Brötchen und Laugengebäck vegan, außer
- Florentiner
- Käsestange
- Müslicracker

--------------------------------------------------------------------

Kalchreuther Bäcker

Vegan

Brot & Baguette:
- Baguette 250 / 500 g
- Bauernbrote
- Ciabattabrot
- Dinkel-Baguette
- Dinkel-Gersten-Brot
- Dinkel-Krusten-Brot
- Dinkelvollkornbrot
- Eiweiss active
- Feierabendkrüstchen
- Holzofenbrot
- Holzofenlaib
- Kartoffelkrüstchen
- Kastenweißbrot
- Kleiner Italiener
- Krustenbrot
- Kürbiskernbrot
- Maurer-Laiberl
- Power-Korn Brot
- Roggenbrot
- Rüblibrot
- Sportlerbrot
- Steinofenbaguette klein / 500 g
- Steinofenbrot
- Steinofenbrot / Dreschergew.
- Tiroler Nussbrot
- Vitalbrot
- Vollkornbrot

Brötchen & Stangen:
- Bauernweckla
- Laugenbrötchen un- / bestreut
- Kaiserbrötchen
- Krusti
- Kornspitz
- Kornstange
- Mohnsemmel
- Partybrötchen un- / bestreut
- Partysalzstangen
- Roggensemmel
- Salzstange groß
- Schrippen
- Sesamsemmel
- Steinofenbrötchen
- Steinofenkipf / Dreschergew.
- Sonnenblumenbrötchen

Süßes:
- Blätterteig-Apfel-Strudel
- Blätterteig-Apfeltasche
- Blätterteig-Kirsch-Strudel
- Veganer fränkischer Stollen

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Kamps (nur außerhalb NRW)

Vegan

Brot & Baguette:
- Bäckerkruste
- Französisches Baguette
- Jogger-Brot
- Jubiläumsbrot
- Kamps Eck
- Kamps Roggen
- Kamps Vollkorn
- Kürbiskernbrot
- Landbaguette Mediterran
- Landbaguette Rustikal
- Mehrkornbrot
- Multikornbrot
- Oberländer
- Regionales Krustenbrot
- Regionales Landbrot
- Sandwichbrot
- Weißbrot

Brötchen & Stangen:
- Dinkelmax
- Fanblock
- Korneck mit Haselnuss
- Kraftstückchen
- Kronprinz
- Kürbiskernbrötchen
- Laugenbrötchen (mit / ohne Körner, Saaten)
- Laugenkonfekt mit Körner / Saaten
- Laugenkringel mit Körner / Saaten
- Laugenstange  (mit / ohne Körner, Saaten)
- Mehrkornbrötchen
- Mohnbrötchen
- Primo Grano
- Roggenbrötchen
- Rustika
- Schnittbrötchen
- Sesambrötchen

Snacks & Süßes:
- Apfeltasche
- Ananasbecher
- Franzbrötchen (auch Schoko, Apfel, Kürbiskern)
- Laugenbrezel (normal und XXL)
- Melonenbecher
- Obstbecher
- Salat vegetarisch
- Schweineohren

--------------------------------------------------------------------

=> Im Zweifel gilt: erst nachfragen, dann kaufen ;-) !
 
 

Montag, 27. März 2023

Buchtipp

 Heute wieder für eine kleine Buchreihe:
Die Reihe "Half upon a time"
(gibt es aktuell nicht auf deutsch)

 Die 3 Bücher enthalten 1 zusammenhängende Geschichte und sind nur jeweils so in sich abgeschlossen, dass jedes Buch sozusagen die Verfolgung und Erledigung einer bestimmten Quest beschreiben.

 
>>Das Leben ist kein Märchen für Jack. Schließlich ist sein Vater seit dem Vorfall mit der Bohnenstange und dem Riesen verschwunden, und sein Großvater drängt ihn immer wieder dazu, raus zu gehen und eine Prinzessin zu retten. Wer will schon eine versnobte, anspruchsvolle Prinzessin retten? Vor allem eine, die vom Himmel fällt und ein Hemd mit der Aufschrift "Punk-Prinzessin" trägt und immer noch bestreitet, königlich zu sein. May glaubt nicht einmal an Magie. Ja, was soll das denn? May braucht allerdings Hilfe - ein Jäger ist hinter ihr her, ihre Großmutter wurde entführt, und Jack glaubt, dass die Böse Königin hinter all dem steckt ... vor allem, weil Mays Großmutter das lange verschollene Schneewittchen sein könnte. Jacks und Mays aufregend-komisches Abenteuer vereint alle klassischen Geschichten - zerbrochen wie ein zerbrochener Zauberspiegel - zum ersten Teil einer epischen neuen Romanserie für alle Zeiten<<

"Half upon a time" von James Riley

Verschiedene Märchen / Märchenfiguren gemischt mit viel Herz, Humor, unglaublicher Spannung (dieses Buch ist ein echter Pageturner!) und Wendungen, die man definitiv nicht voraussieht.

Das Gedächtnis hat auf jeden Fall auch viel zu tun, denn man versucht jede Figur einem Märchen zuzuordnen und überlegt, wie das jeweilige Märchen überhaupt war (ich weiß gar nicht, ob die alle jemals so genau wusste :-D ).

Ich kann nicht wirklich glauben, dass dies ein hauptsächlich auf Kinder (8 - 12 Jahre) ausgerichtetes Buch sein soll... das Buch hat meiner Meinung nach das Potenzial zu einem großen Kinofilm (oder eher einem Mehrteiler) für die ganze Familie, ob jung oder alt.

Jack, May und Phillip sind mir im Laufe der Geschichte wirklich ans Herz gewachsen, ich habe mit ihnen gelacht, gekämpft und gelitten. Und der Kampf ist noch nicht vorbei...

------------------------------------------------------


"Twice upon a time" von James Riley


Wow... unglaublich, aber dieser Teil ist witziger (ich sage nur Niemalsland :-D :-D ), spannender, aufregender, noch mehr fürs Herz und hat mindestens genauso, wenn nicht noch weit unvorhersehbarere Wendungen als der erste Teil.
Auch hier: definitiv ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte und eine Lesefreude für jung & alt!

------------------------------------------------------


"Once upon the end" von James Riley


Diesen Teil mochte ich am wenigsten, aber dennoch war er wieder mindestens genauso spannend und fesselnd wie die ersten beiden Teile.
Das Buch ist komplexer als die anderen, es kommen mehr Geheimnisse und Verstrickungen ans Licht - ziemlich spannend, nur bei dem Thema Jacks Vater dachte ich mir: "Echt jetzt?!?", das war mir irgendwie zu seltsam.
Aber insgesamt auf jeden Fall ein schöner Abschluss der Buchreihe.

Kostenlose Homepage