Montag, 12. April 2021

Bananen-Haferflocken-Cookies (2. Variante)

Zutaten für ca. 10 große Cookies:
- 2 Bananen
- 150 g Haferflocken
- 100 g Erdnussmus
- 2 EL Dattelsüße
- 1 EL Chiasamen
  (oder gem. Leinsamen)
- 2 - 3 EL Kakaonibs
- 1 große Prise Vanillepulver
- 1 Prise Salz
optional: Sonnenblumenkerne, Kokosflocken, Rosinen / Sultaninen, Nüsse....



Die Bananen mit der Gabel gut zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermischen.

Jeweils ca. 1 EL auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit der Hand (oder dem Löffel) etwas platt drücken.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 10 - 15 min. goldbraun backen.

Guten Appetit!

Dienstag, 6. April 2021

Räuchertofu-Bratlinge

Zutaten für 2 Pers. (8 St.):
- 400 g Räuchertofu
- 100 g Reiswaffeln (mit / ohne Salz)
- 1 kleine Zwiebel
- 3 EL Haferflocken
- 1 EL Senf
- 2 EL Tomatenmark
- 1 EL Sojasoße
- 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
- 1 EL Majoran
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
- 200 ml Wasser

Die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne anbraten. Danach in eine Schüssel geben.

Den Tofu und die Reiswaffeln mit in die Schüssel fein zerbröseln (Tipp für die Waffeln: in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer o. ä. fein zerkleinern).

Die restlichen Zutaten mit dazu geben und ein paar Minuten gut durchkneten, bis ein einigermaßen glatter Teig entsteht.

Bratlinge daraus formen und in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Guten Appetit!

#

Montag, 29. März 2021

Vegane "Mac & Cheese"

Zutaten für 3 - 4 Pers.:
- 500 g Makkaroni (Röhrchen)
  oder Nudeln nach Wahl
- 250 g Kartoffeln mehlig / vorw. festk.
- 2 Möhren
- 1 Zwiebel
- 80 g Cashewkerne
- 1 EL Zitronensaft
- 1 EL Senf
- 3 - 4 EL Hefeflocken
- 1 TL Paprikapulver (geräuchert oder edelsüß)
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer


Die Cashewkerne mind. 30 min. einweichen lassen und dann das Wasser abgießen.

Das Gemüse klein schneiden und in einen großen Topf geben. Knapp mit Salzwasser bedecken, ca. 20 - 25 min. weich kochen und dann das Wasser abgießen*.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Das Gemüse zusammen mit 250 ml frischem Wasser* und den restlichen Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab cremig pürieren.

Die gekochten Nudeln mit in den Topf zur Soße geben und alles gut vermischen.

Tipp: Schmeckt sehr gut mit etwas Petersilie bestreut!

Guten Appetit!

* wer nicht salzreduziert lebt, muss kein frisches Wasser hinzufügen, sondern kann auch das
   Kochwasser direkt zum pürieren nehmen

#

Freitag, 26. März 2021

Fleischatlas 2021 - Jugend, Klima und Ernährung


Die Heinrich-Böll-Stiftung 
hat wieder einen Fleischatlas heraus gebracht:
 
Grafik: Fleischatlas 2021 | All Rights Reserved Ellen Stockmar
 

 Diesmal liegt der Schwerpunkt auf der Sicht junger Erwachsener in Deutschland
auf Tierhaltung, Fleischkonsum und -industrie.
Außerdem auch ein Thema: Zoonosen / Pandemien (wie z. B. Covid-19).



Auch dieser Atlas ist wieder sehr lehrreich und interessant.
Auf jeden Fall mal reinlesen!

Bei der "Heinrich Böll Stiftung" könnt ihr den aktuellen Fleischatlas
(ebenso wie die Atlanten aus den letzten Jahren) kostenlos downloaden.


Montag, 22. März 2021

Maismehl-Pizza

Zutaten für 1 Blech (2 Personen):
Teig
- 200 g Maismehl
- 40 g Reismehl
- 40 g Speisestärke (z. B. Mais)
- 1 Prise Salz
- 2 EL Öl
- ca. 225 - 250 ml Wasser
Belag
- ca. 400 g passierte Tomaten
- geschnittene Champignons /
  Gemüse etc. nach Wahl
- Oregano, Basilikum, Kräuter der Provence
  (oder andere Kräuter nach Wahl)
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
- geriebener veganer Käse / Hefeschmelz

Für den Teig alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem glatten Teig verkneten.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig dünn verteilen.
Danach für 10 Minuten bei 180° Umluft backen.

Die Ofentemperatur auf 150° Umluft reduzieren.
Die passierten Tomaten mit den Kräutern / Gewürzen mischen und auf dem gebackenen Teig verstreichen (am besten bis ganz zum Rand, damit dieser nicht zu trocken wird).
Die Champignons / das Gemüse und den Käse / Hefeschmelz darauf verteilen.
Danach die Pizza für ca. 15 min. bei 150° Umluft fertig backen.

Guten Appetit!

Freitag, 12. März 2021

Vegan beim Bäcker (Nürnberg Süd)

Leider ist es bei Bäckereien nicht immer so eindeutig, was vegan ist und was nicht - noch dazu hat jede Bäckerei ihre eigene Rezeptur (z. B. sind bei manchen unnötigerweise die Brezen mit Schweineschmalz und / oder Milch hergestellt...).


Ich habe die Bäckereien in der Umgebung nach ihren veganen Produkten gefragt, bzw. mich auf ihrer Homepage dazu schlau gemacht (einige haben ihre Produkte dort gekennzeichnet).

März 2021:
Die Liste vom Februar 2020 habe ich aktualisiert
(z. B. neuer veganer Schokokuchen bei der Bäckerei Gstatter; neues Power-Korn Brot beim Kalchreuther; neues Fladenbrot beim Beck; neues belegtes Baguette mit Hummus beim Feihl; neuer Salat beim Kamps; neues Brot beim Drexler).
 
Februar 2020:
Die Liste vom Mai 2019 habe ich aktualisiert (z. B. Vitalstange beim Feihl nicht mehr vegan).

Mai 2019:
Die Liste vom März 2018 habe ich aktualisiert (vegane Brezen jetzt auch bei "Der Beck" und "Drexler"!, einiges an veganem dazu gekommen bei "Kalchreuther" u. a.).


=> Für euch zum downloaden als PDF: Vegan beim Bäcker
(außerdem rechts unter "downloads")
--------------------------------------------------------------------
 
 Der Beck

Vegan

Brot & Baguette:
- Altfränkischer Roggenlaib
- Baguette
- Brot ohne Mehl
- Dänisches Kernebröd
- Dinkelvollkornbrot
- Elsässer Baguette
- Erlanger Bergbrot
- Fränkischer Bauernlaib
- Frankenkorn
- Gassenhauer
- Handgeschöpftes Natursauerteigbrot
- Kellerbrot
- Nussknacker
- Olivio (Baguette)
- Steinkruste 2AB
- Steirisches Kürbiskernbrot
- Tessino
- Tennenloher Bauernbrot
- Türkischer Fladen

Brötchen & Stangen:
- Dinkel-Krusti
- Dinkel-Vollkornbrötchen
- Dinkelkern
- Fitnessbrötchen
- Handsemmel 2AB
- Mediterranes Brotkonfekt Olive / Tomate Paprika
- Müslistange
- Olivenfladen Italia
- Röggelchen
- Sonntagsbrötchen
- Sternbeck
- Spitzweck

Snacks & Süßes:
- Apfeltasche
- Bowl vegan meatless
- Erdbeer-Eis
- Grissini
- Laugenbreze /-stange /-zöpfle mit/ohne Salz / Saaten
- Sansibarbreze
- Veganer Gemüsefladen
- Veganer Karottenmuffin
- Vegane Elisenlebkuchen Schokolade
- Vegane Erdbeertorte

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Drexler

Vegan

Brot & Baguette:
- Alpendinkel
- Baguette
- Bauernbrot
- Dinkelknauz
- Haferkorn
- Kraftprotz
- Logalmadador
- Maggia Dinkel
- Mein Roggenvollkornbrot
- Nussknacker
- Roggenbrot (100%)
- Roggen-Flocke
- Roggenmischbrot
- Schweizer Brot
- Sonnenblume
- Südtiroler Maronibrot

Brötchen:
- Baguettekrusti
- Dinkelkörnle
- Emmerspitz
- Franzosen
- Haferkrusti
- Kaiser
- Kartoffelbrötchen
- Krustenspitz
- Laugenknoten
- Mohnkaiser
- Schrippen
- Sesamkaiser
- Vinschgauer Fladen

Snacks:
- Breze

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Feihl

Vegan

Brot & Baguette:
- Baguette
- Der Rebell
- Feihl's Holzofenbrot
- Francesco
- Haferwürfel
- Kartöffli
- Kraftprotz
- Kürbiswürfel
- Mario
- Nussknacker
- Pain Paillasse (Baguette)
- Pain Paillasse Körner (Baguette)
- Pöllinger Bauernbrot
- Pöllinger Mischbrot
- Tante Emmer Dinkel
- Unser Schrot und Korn
- Volle Hütte Roggen
- Wilder Joe

Brötchen & Stangen:
- Ciabatta
- Feihl's Korn
- Kaiser
- Kürbisweckerl
- Ofenfrische
- Roggi
- Sal Pimenta Brötchen
- Sesamspitzl
- Vollkornsemmel

Snacks & Süßes:
- Apfeltasche
- Baguette Mediterran
- Breze

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Gstatter

Süßes:
- Dinkel-Veganer
- veganer Schokokuchen

Alles an Brot, Brötchen und Laugengebäck vegan, außer
- Florentiner
- Käsestange
- Müslicracker

--------------------------------------------------------------------

Kalchreuther Bäcker

Vegan

Brot & Baguette:
- Baguette 250 / 500 g
- Steinofenbaguette klein / 500 g
- Bauernbrote
- Ciabattabrot
- Dinkel-Gersten-Brot
- Dinkelvollkornbrot
- Eiweiss active
- Feierabendkrüstchen
- Holzofenbrot
- Holzofenlaib
- Kartoffelkrüstchen
- Kastenweißbrot
- Krustenbrot
- Kürbiskernbrot
- Maurer-Laiberl
- Power-Korn-Brot
- Roggenbrot
- Sportlerbrot
- Steinofenbrot
- Steinofenbrot / Dreschergew.
- Tiroler Nussbrot
- Vitalbrot
- Vollkornbrot

Brötchen & Stangen:
- Bauernweckla
- Laugenbrötchen un- / bestreut
- Kaiserbrötchen
- Krusti
- Kornspitz
- Mohnsemmel
- Partybrötchen un- / bestreut
- Partysalzstangen
- Roggensemmel
- Salzstange groß
- Schrippen
- Sesamsemmel
- Steinofenbrötchen
- Steinofenkipf / Dreschergew.
- Sonnenblumenbrötchen

Süßes:
- Blätterteig-Apfel-Strudel
- Blätterteig-Apfeltasche
- Blätterteig-Kirsch-Strudel

--------------------------------------------------------------------

Bäckerei Kamps (nur außerhalb NRW)

Vegan

Brot & Baguette:
- Bäckerkruste
- Baguette
- Bonjour
- Jogger-Brot
- Kamps Eck
- Kamps Roggen
- Kamps Urkruste
- Kamps Vollkorn
- Kürbiskernbrot
- Mehrkornbrot
- Oberländer
- Regionales Krustenbrot
- Regionales Landbrot
- Sandwichbrot
- Walnussbrot
- Weißbrot

Brötchen & Stangen:
- Dinkelmax
- Fanblock
- Korneck
- Kronprinz
- Kürbiskernbrötchen
- Laugenbrötchen (mit / ohne Körner, Saaten)
- Laugenkonfekt mit Körner / Saaten
- Laugenkringel mit Körner / Saaten
- Laugenstange  (mit / ohne Körner, Saaten)
- Mehrkornbrötchen
- Mohnbrötchen
- Roggenbrötchen
- Rübchen
- Schnittbrötchen
- Seele mit Oliven
- Sesambrötchen
- Steinofen-Baguettini

Snacks & Süßes:
- Apfeltasche
- Franzbrötchen (auch Schoko, Apfel, Kürbiskern)
- Laugenbrezel (normal und XXL)
- Obstbecher (auch Melone / Ananas)
- Salat vegetarisch
- Schweineohren
- Veganer Burger

--------------------------------------------------------------------

=> Im Zweifel gilt: erst nachfragen, dann kaufen ;-) !
 
 

Montag, 8. März 2021

Nudeln mit cremiger Cashew-Spinat-Soße

Zutaten für 2 Personen:
- 300 g Spaghetti oder andere Nudeln
- 150 g Cashewkerne
- 150 g Champignons
- 100 g Spinat (frisch oder TK)
- 1 Zwiebel
- 250 ml Pflanzenmilch
- 3 EL Hefeflocken
- 1 Prise Muskat
- Knoblauchgranulat
- Chili / Cayennepfeffer
- Salz, Pfeffer
optional: ca. 10 St. Cherrytomaten

Die Cashewkerne mind. 30 min. einweichen lassen und dann das Wasser abgießen.
Danach mit der Milch, den Hefeflocken, Muskat, Knoblauch, Chili, Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab oder im Mixer gut pürieren.

Das Gemüse klein schneiden (TK-Spinat auftauen lassen).
Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

In einer Pfanne die Zwiebel anbraten. Champignons dazu geben und ein paar Minuten weiter braten. Zum Schluss noch den Spinat (+ opt. Tomaten) hinzufügen und ein wenig mit braten. Mit der Cashew-Soße ablöschen, alles gut vermischen, kurz aufkochen lassen und dann die Pfanne vom Herd nehmen. Evtl. dann noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Montag, 1. März 2021

Cremige rote Linsen-Suppe (2. Variante)

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 400 g rote Linsen
- 1 große Zwiebel
- 1 EL Zitronensaft
- 1/2 TL Kreuzkümmel gem.
- 1/2 TL Kurkuma gem.
- Knoblauchgranulat
- Chili / Cayennepfeffer
- Salz, Pfeffer





Die Linsen waschen.
Die Zwiebel würfeln, zusammen mit Knoblauch und Chili in einem großen Topf anbraten.
Die Linsen dazu geben und dann mit 1,1 L Wasser ablöschen.
Offen bei geringer Hitze 15 min. köcheln lassen.
Alles pürieren (Pürierstab oder Mixer). Mit Zitronensaft und den restlichen Gewürzen abschmecken.

Guten Appetit!

Freitag, 26. Februar 2021

Buchtipp

Eins der wundervollsten Bücher, die ich jemals gelesen habe:


"Where the forest meets the stars" von Glendy Vanderah
(gibt es so weit ich weiß nicht auf deutsch)
 
 
Joanna musste ihr Studium wegen dem Tod ihrer Mutter und ihrem eigenen Kampf mit (Brust-)Krebs unterbrechen - nun ist sie wieder eifrig dabei, ihre Forschungsarbeit zu nistenden Vögeln weiter zu führen. Eines Tages erscheint ein junges Mädchen an ihrer gemieteten Hütte im Wald - Barfuß, mit Pyjama bekleidet und mit auffälligen blauen Flecken am Körper. Das Mädchen heißt Ursa und behauptet, dass sie von einem fernen Planeten kommt, um auf der Erde 5 Wunder mitzuerleben.
Joanna hat - mehr oder weniger - keine andere Wahl, als Ursa bei sich aufzunehmen. Dabei sucht sie auch die Hilfe ihres Nachbarn Gabriel, mit dem sie zusammen versucht, das Rätsel um das außergewöhnlich intelligente Mädchen zu lösen.
 

Das Buch ist sooooooo toll, ich hätte es am liebsten in einem Rutsch (oder maximal 2) durchgelesen (wenn ich denn soviel Zeit auf einmal gehabt hätte).
Es erinnert an das schöne Buch "Snow child", 
bei dem auch eines Tages ein mysteriöses Mädchen auftaucht.
Die Charaktere sind alle so liebenswert und zum ins Herz schließen (selbst die etwas unsympathischen werden zum Ende hin sympathisch) - von den "Bösen" mal abgesehen ;-).
Genau wie bei "Snow child" handelt das Buch auch von (sehr viel) Liebe, Freundschaft und Hoffnung (egal was man bereits durchgemacht hat). Davon, dass man sein Leben voll und im jetzigen Augenblick leben sollte, trotz Verletzungen die in der Vergangenheit geschehen sind und noch kommen werden.
Und man sollte die Welt mit den Augen eines Kindes (oder eines Aliens ;-) ) sehen, denn es gibt überall Wunder zu bestaunen, nicht nur große, sondern auch viele kleine :-)


Montag, 22. Februar 2021

Kichererbsen-Sauerkraut-Suppe (2. Variante)

Zutaten für 2 - 4 Personen:
- 240 g Kichererbsen gekocht
  (96 g getrocknet)
- ca. 300 g Sauerkraut
- 350 g Kartoffeln vorw. festk.
- 1 Zwiebel
- 1 l Gemüsebrühe
- 150 g Hummus (selbstgemacht / gekauft)
- 3 EL Tomatenmark
- 1 EL Paprikapulver
- 1 TL Majoran
- Salz, Pfeffer


Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen. 

Kartoffeln und Zwiebel würfeln.

In einem großen Topf die Zwiebel anbraten. Tomatenmark, Paprikapulver und Majoran dazu geben. Kurz anschwitzen lassen. Mit der Brühe ablöschen. Sauerkraut, Kartoffeln, Kichererbsen und Hummus unterrühren. Offen bei mittlerer Hitze ca. 25 - 30 min. köcheln lassen (bis die Kartoffeln durch sind). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

#

Montag, 15. Februar 2021

Gemüse-Reis-Eintopf

Zutaten für 3 - 4 Personen:
- 200 g Reis nach Wahl
- 1 Möhre
- 1 Lauch
- 1 Zwiebel
- 150 g Champignons
- ca. 130 - 150 g Erbsen
- 100 g Cashewkerne
- 1 L Gemüsebrühe
- 100 ml Sojamilch
- 1 EL Essig
- 2 EL Mehl
- 1 EL Thymian
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer

Die Cashewkerne mind. 30 min. einweichen lassen und dann das Wasser abgießen.
Danach mit der Milch pürieren (Mixer / Pürierstab).

Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

Das Gemüse und die Pilze klein schneiden / würfeln. Zusammen in einen großen Topf geben (außer die Erbsen) und ein paar Minuten lang gut anbraten. Mehl, Thymian und Knoblauch dazu geben, umrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen lassen und dann die pürierten Cashewkerne zusammen mit den Erbsen unterrühren. Offen bei mittlerer Hitze ca. 5 min. köcheln lassen.

Den Reis untermischen und mit Essig, Salz & Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Montag, 8. Februar 2021

Schokokuchen mit Vanille-Banane-Topping

Zutaten für eine kleine Kuchenform
(16 - 18 cm):
- 1 Banane
- 1 Apfel
- 10 Datteln
- 40 g Maismehl
- 40 g Buchweizenmehl
- 53 g Maisstärke
- 20 g Kakaopulver + 1 EL
  (Tipp: Naturata stark entölt)
- 2 TL Vanille gem.
- 1/2 Packung Backpulver (8 - 9 g)
- 1 Prise Salz
- 250 ml Sojamilch

Für den Kuchenboden in einer Schüssel Maismehl, Buchweizenmehl, 25 g Maisstärke, 20 g Kakaopulver, 1 TL Vanille, Backpulver und Salz vermischen.

Den Apfel schälen, zusammen mit den Datteln und 200 ml Wasser im Mixer fein pürieren.
Zu den trockenen Zutaten in der Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hinein füllen.
Bei 180° Umluft ca. 45 min. backen (Stäbchenprobe!).

Für das Topping die Banane in Scheiben schneiden und auf dem Kuchenboden verteilen, dabei am Rand ca. 1 - 2 cm frei lassen.
Die restliche Maisstärke und Vanille mit 50 ml der Sojamilch verrühren. Die restliche Milch in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Die angerührte Stärke unterrühren und ca. 1 Minute köcheln lassen.
Danach direkt auf den Kuchen über die Bananen gießen. Mit 1 EL Kakaopulver bestreuen.

In den Kühlschrank stellen und ein paar Stunden abkühlen (bzw. den Pudding fest werden) lassen.

Guten Appetit!

Montag, 1. Februar 2021

Kartoffel-Bohnen-Eintopf

Zutaten für 2 - 4 Personen:
- 900 g Kartoffeln vorw. festk.
- 425 g gekochte weiße Bohnen
  (170 g getrocknet)
- 1 Zwiebel
- 1 Selleriestange
- 750 ml Gemüsebrühe
- 50 ml Reissahne
- 2 EL Rosmarin
- 1 Lorbeerblatt
- Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer
optional: vegane Würstchen / Räuchertofu


Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Das Gemüse würfeln.

In einem großen Topf die Zwiebel zusammen mit Sellerie, Rosmarin und Knoblauch anbraten. Kartoffeln und Bohnen dazu geben, kurz mit anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und das Lorbeerblatt untermischen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 - 20 min. köcheln lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen und die Reissahne unterrühren. Die Hälfte vom Eintopf mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Optional: Klein geschnittene Würstchen / Räuchertofu untermischen und evtl. kurz erwärmen lassen.

Guten Appetit!

#

Freitag, 29. Januar 2021

Buchtipp

 Heute für ein "kleines aber feines" Buch (50 Seiten):

"Narasimha: The fourth avatar" von Sundari Venkatraman
(gibt es nur als Kindle-Version in englisch - entweder direkt für den Kindle oder für die Kindle-App) 
 
 
 Die Geschichte von Narasimha (und Prahlada) habe ich schon vor einer Weile in der deutschen Version im "Srimad Bhagavatam" gelesen (gibt es in deutsch und in englisch zum download).
Diese hat mich so sehr berührt, dass ich mich wirklich gefreut habe, als ich das Buch bei "Goodreads" entdeckt habe.
 
Narasimha ist der vierte Avatar von Vishnu.
Vishnus Torwächter Jaya und Vijaya wurden verflucht, jeweils 3x als Vishnus Feinde wieder geboren und von ihm getötet zu werden - Narasimha tötet Vijaya in seiner ersten Geburt als Hiranyakashibu (sein Sohn Prahlada ist ein Verehrer Vishnus, der ihn daraufhin vor seinem schrecklichen Vater beschützt).
 
Diese ebook-Version der Geschichte ist wirklich sehr schön geschrieben und lässt sich ziemlich einfach lesen (also kein zu schweres englisch).  
 
Es gibt außerdem nicht nur die Geschichte von Narasimha,
sondern auch die der Avatare 1 - 5 von der selben Autorin als Buchreihe
(habe ich selbst nicht gelesen).
 
 

Montag, 25. Januar 2021

Kürbisgulasch

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 1 Möhre
- 1 Tomate
- 1 Paprika
- 120 g Kartoffeln vorw. festk.
- 100 g Champignons
- 240 g gekochte Kichererbsen (96 g getr.)
- 250 ml roter Traubensaft
- 400 ml Gemüsebrühe
- 1 EL Mehl
- 1 TL Senf
- 2 EL Tomatenmark
- 1 Lorbeerblatt
- 1 EL Petersilie
- 1 TL Paprikapulver edelsüß
- 1 TL Kümmel gem.
- 1/2 TL Majoran
- Salz, Pfeffer
- optional: Knoblauchgranulat

Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Den Kürbis entkernen, schälen und würfeln. Das restliche Gemüse und die Pilze ebenfalls klein schneiden / würfeln.

Die Zwiebel zusammen mit den Champignons in einem großen Topf so lang gut anbraten, bis die Pilze Farbe bekommen (immer wieder durchrühren und dunkel, aber nicht schwarz werden lassen).

Knoblauch (optional) dazu geben, kurz mit anbraten. Mehl untermischen. Senf und Tomatenmark einrühren und kurz anschwitzen lassen. Mit dem Traubensaft ablöschen. Aufkochen und dann das restliche Gemüse dazu geben. Alles vermischen und dann mit Gemüsebrühe auffüllen. Lorbeerblatt, Petersilie, Paprikapulver, Kümmel, Majoran und Kichererbsen untermischen.

Offen bei mittlerer Hitze ca. 25 min. köcheln lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!


Montag, 18. Januar 2021

Nudeln mit Butternut-Spinat-Soße

Zutaten für 3 Personen:
- 500 g Nudeln
- 1 kleiner (!) Butternut-Kürbis
- 3 kleine Stangen Sellerie
- 1 Zwiebel
- 150 g Spinat
- 100 g Cashewkerne
- 1 EL Senf
- 2 EL Zitronensaft
- 1 TL Paprikapulver edelsüß
- 1 TL Kreuzkümmel gem. (optional)
- 2 EL Hefeflocken
- 1/2 TL Kurkuma
- 1 Prise Muskat
- Knoblauchgranulat
- Cayennepfeffer
- Salz, Pfeffer

Die Cashewkerne mind. 30 min. einweichen lassen, danach das Wasser abgießen.

Den Kürbis entkernen, schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel würfeln.
Beides zusammen mit 1 EL Wasser, Paprikapulver, Kreuzkümmel (optional),
Salz und Cayennepfeffer vermischen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200° Umluft ca. 15 - 20 min. backen.

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Den Sellerie klein schneiden und zusammen mit dem gebackenem Kürbis, Zwiebeln, Cashewkernen, Senf, Zitronensaft, Hefeflocken, Kurkuma, Muskat, Knoblauch, Pfeffer und 350 ml Wasser in einen Topf geben, dann alles pürieren (je nach Kürbisgröße evtl. die Menge anpassen um die gewünschte Konsistenz zu erhalten).

Den Spinat unterrühren und kurz köcheln lassen.

Guten Appetit!


Kostenlose Homepage