Montag, 30. März 2015

Nudeln mit Lauch-Apfel-Soße

Zutaten für 2 Personen:
- 300 g Nudeln
- 1 Lauch
- 1 Apfel
- 200 ml Reissahne
- 2 EL Hefeflocken
- 1 EL Dill
- Salz, Pfeffer






Lauch in Ringe schneiden, Apfel waschen (wer möchte: schälen) und würfeln.
Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
In einer Pfanne Lauch ein paar Minuten anbraten. Apfel dazu geben und kurz mitbraten.
Mit Sahne ablöschen, kurz köcheln lassen und die Hefeflocken unterrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.

Guten Appetit!

Donnerstag, 26. März 2015

Produkttipp

Endlich eine ungesüßte Sojamilch, mit Calcium, die auch noch schmeckt :-):

"Granovita Sojadrink plus Calcium"


Angefangen habe ich mit der Sojamilch von Natumi - irgendwann wurde diese mir zu süß (seit dem ich vegan lebe, wird mein "Zuckerglückspunkt", also der Punkt, an dem es für mich "perfekt süß" ist, immer niedriger - ich versuche mittlerweile immer weniger Süßes zu mir zu nehmen, so dass dieser Punkt bestimmt noch nicht "fest" ist...).
Deshalb ging es weiter mit der "Soja Original" von Alpro, diese ist etwas weniger süß.
Nach einer Zeit war das aber auch zu viel Süße und ich bin auf "Soja ganze Bohne" von Alpro umgestiegen. Diese ist nur noch "minimal" gesüßt.
Mein Wunsch war es aber, irgendwann einmal eine komplett ungesüßte Sojamilch zu trinken - was ein gar nicht so einfach zu erfüllender Wunsch war: Die Bedingung war, dass diese Sojamilch Calcium enthält.
Bei Bio darf kein "künstliches" Calcium hinein getan werden, dort werden hauptsächlich Algen als Calciumlieferant genommen. Diese werden dann aber zu 99% gesüßt (mit Agavendicksaft o. ä.), damit es nicht nach Alge schmeckt.
1 Sorte habe ich tatsächlich gefunden, die ungesüßt ist - nur leider war diese ungenießbar, weil sie total nach Alge geschmeckt hat.
Also fiel Bio-Sojamilch schon mal weg - aber ich hab mich nicht entmutigen lassen und weiter gesucht und probiert. Schließlich wurde ich für meine Geduld belohnt :-).
Die Sojamilch von Granovita enthält nur Wasser, Sojabohnen und Calciumcarbonat, sonst nichts :-).


(erhältlich im Reformhaus / online bei verschiedenen Reformhaus-Shops)

Mittwoch, 25. März 2015

Dankbarkeit - 10


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...für den "Gastauftritt" vom meinem Veggie beim Nordic walking. Normalerweise klappt das eher selten, dass wir zusammen laufen können - aber er hat ja momentan Urlaub :-)

-...für den leckeren Abend zu zweit im "Tasty leaf"

-...dafür, dass es immer mehr Restaurants und andere Anlaufstellen mit veganem Angebot gibt - wie im neuen "Vegan Guide 2015" (gibt es auch zum Download) ersichtlich

-...dafür, dass ich mit meinem Malprojekt gut voran komme


Montag, 23. März 2015

Hummus-Rouladen

Zutaten für 2 Personen:
- 4 Soja-Big Steaks
- 1 Zwiebel
- 1 Bund Frühlingszwiebeln
- 1 Möhre
- 5 EL Semmelbrösel
- 100 - 150 g Hummus
  (selbstgemacht oder gekauft)
- 2 - 3 EL Schnittlauch
- 4 TL mittelscharfer Senf
- Salz, Pfeffer
- evtl. Gemüsebrühe
- optional: Liquid smoke, Rauchsalz,
  geräuchertes Paprikapulver


Steaks in heißer Gemüsebrühe (oder in heißem Wasser mit Liquid smoke, Rauchsalz, ger. Paprikapulver) mind. 10 min. einweichen lassen - dabei am besten zwischendurch immer wieder umdrehen.
Zwiebel würfeln, Möhre fein raspeln, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in einer Pfanne anbraten und dann ein wenig auskühlen lassen.
Zusammen mit der geraspelten Möhre, Semmelbröseln, Hummus, Schnittlauch, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gut vermischen.
Die Steaks gut ausdrücken, jeweils 1 TL Senf darauf verstreichen und 1/4 der Füllung darauf geben (dabei oben und unten etwas Platz lassen). Die Steaks etwas einrollen und mit Zahnstochern oder Küchengarn verschließen.
In einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten und danach im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 15 min. abgedeckt garen.

Guten Appetit!

Freitag, 20. März 2015

Keine Manipulation von Schulkindern

>>Werbung an Schulen ist eigentlich grundsätzlich verboten. Dennoch versuchen Lobbygruppen der Fleischindustrie Schüler zu beeinflussen - mit Werbung, die als Unterrichtsmaterial getarnt ist. In Broschüren wie “Das Geflügel: Woher kommen Chicken Nuggets, Putenschnitzel und Co?” wird industrielle Tierhaltung trotz des offensichtlichen, massiven Tierleids als tierfreundlich verkauft. Kritisches Hinterfragen von Massentierhaltung ist in Klassenzimmern offensichtlich nicht erwünscht.

Daher fordern wir vom Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Udo Michallik, dass der Einsatz von Unterrichtsmaterialien der Agrar-Lobby streng reguliert wird. Schüler müssen die Möglichkeit haben, sich kritisch-distanziert mit Themen wie Massentierhaltung auseinander zu setzen. Wer über Tierhaltung spricht, muss auch das Leiden der Tiere thematisieren. Es ist unumstritten, dass Vieles, was in der Tierhaltung legal und gängige Praxis ist, enormes Leiden für die Tiere bedeutet.<<
Bitte unterschreibt die Petition von animal equality gegen die Beeinflussung von Schulkindern!





Vielen Dank für eure Hilfe!


Mittwoch, 18. März 2015

Dankbarkeit - 9


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...dafür, dass ich endlich mal die Zeit und Muße gefunden habe, mit meinem Malen-nach-Zahlen-Bild (Früchte) anzufangen :-)

-...für den schönen Abend zusammen mit meinem Veggie in der Arena Nürnberg:

Planet Erde - Live in Concert

Wie Kino und Konzert gleichzeitig ;-) - es wurden verschiedene Szenen aus der Serie "Planet Erde" gezeigt und dazu spielte live ein Orchester. Richtig schöne Bilder und sehr schöne Musik!



-...dafür, dass mein Veggie und ich mal wieder ein für uns neues Restaurant ausprobiert haben: 

-...für die immer wieder super netten Mitarbeiter im Bioladen. Beim letzten Einkauf habe ich Tomaten zum halben Preis bekommen (es waren nur noch "Reste" übrig, die schon etwas mitgenommen, aber dennoch gut waren).

-...dafür, dass der Frühling endlich kommt :-)



-...dafür, dass Sport bei frischer Waldluft und viel Sonnenschein immer so gute Laune macht - danach daheim Glitch hop aufdrehen und währenddessen einen leckeren Smoothie machen... und das Leben ist schön :-)


Dienstag, 17. März 2015

Vegan unterwegs

Tibet liegt ganz bei uns in der Nähe...


...zumindest das Cafe-Restaurant Tibet ;-)


Man betritt das "Tibet" und wird sehr freundlich in einer tollen, warmen Atmosphäre empfangen:




Auf der Karte stehen verschiedene (indische) Gerichte, bei denen für jeden etwas dabei ist: 
Für Omnis genauso wie für Vegetarier und Veganer.

Die Portionen sind "reichhaltig" (aber nicht unschaffbar) und wirklich sehr lecker.
[Edit: Mittlerweile wird der Reis auf einem Teller serviert und der "Rest" in einer extra Schüssel, dadurch sind die Portionen, glaube ich, etwas kleiner als auf dem Bild]
Auch den Tee kann ich sehr empfehlen (ich hatte "Ayurveda Tulsi Orange Ingwer" und mein Veggie hatte "Die acht Schätze").



Wir werden jetzt auf jeden Fall öfter mal nach "Tibet" reisen... ;-)

Cafe / Restaurant Tibet
Johannisstr. 28
90419 Nürnberg
Karte online einsehbar: Cafe-Tibet

Entspannt parken kann man gleich in der Nähe im Parkhaus Hallerwiese (beim Krankenhaus)


Montag, 16. März 2015

Kartoffelcremesuppe

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 750 g Kartoffeln mehlig kochend
- 1 Zwiebel
- 1 Lauch
- 1 Möhre
- 1 l Gemüsebrühe
- 2 EL Reissahne
- 1 Prise Muskat
- 1 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer
optional:
- 200 g Räuchertofu
- 250 g Champignons

Gemüse klein schneiden und in einem Topf anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und geschlossen ca. 30 min. bei geringer - mittlerer Hitze köcheln lassen.
Die Suppe pürieren, Reissahne unterrühren und mit Muskat, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.
Optional:
Räuchertofu und Champignons klein schneiden und in einer Pfanne anbraten.
Unter die Suppe mischen.

Guten Appetit!

Freitag, 13. März 2015

Alles ist Meditation...

Kennt ihr schon Samarpan P. Powels? Sie ist Meditationslehrerin und hat ein eigenes Online-Magazin "Find your Nose". Darin findet man Artikel, Zitate, Tipps, Videos und noch vieles mehr über Meditation. 
Außerdem hat sie 2014 "Fund your Nose", eine Crowdfounding-Plattform für Projekte, die mit Meditation, Yoga, Achtsamkeit u. ä. zusammen hängen, ins Leben gerufen.

Wer möchte, kann sich im Newsletter eintragen und bekommt so immer die neuesten Artikel zu Meditation ins Postfach.
Auch für euch wird bestimmt etwas dabei sein.

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack - ein Video, in dem Samarpan erklärt, was Meditation eigentlich ist:



Donnerstag, 12. März 2015

Zucchini-Spaghetti mit Seitan-Sahne-Soße

Zutaten für 2 Personen:
- 2 - 3 große Zucchini
- 200 g Seitan (altern. Räuchertofu)
- 1 Zwiebel
- 8 Cocktailtomaten
- 150 ml Reissahne
- 1 TL Paprikapulver
- 1 Prise Muskat
- 5 EL Hefeflocken
- Salz, Pfeffer




Die Zucchini mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden. Zwiebel und Seitan würfeln,
Tomaten vierteln / achteln. Sahne mit Paprikapulver, Muskat, Salz und Pfeffer vermischen.

In einer Pfanne Zwiebelwürfel anbraten. Seitan dazu geben und ein paar Minuten mitbraten.
Mit der Sahnemischung ablöschen. Zuerst die Hefeflocken, dann die Tomaten unterrühren.
Die Zucchini-Spaghetti gut untermischen und evtl. noch etwas erwärmen lassen.

Guten Appetit!

Mittwoch, 11. März 2015

Dankbarkeit - 8


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...dafür, dass der "wir-erfüllen-dem-Veggie-einen-Traum-Abend" doppelt schön war - zuerst natürlich, weil mein Veggie sich so sehr darüber gefreut hat :-) und an zweiter Stelle, weil der Abend mir auch wirklich sehr gut gefallen hat....
Nachdem er sich das schon sooooo lange gewünscht hat, hatten wir endlich die Gelegenheit dazu:

Riverdance



-...für 2 Minuten Achtsamkeit, die ich bei einem Spaziergang voll genießen konnte:
In einem Bächlein haben ein Entenpärchen gebadet und sich neugierig ihre Umgebung angeschaut - einfach nur zuschauen, nichts bewerten, nichts denken, voll und ganz auf die Szene konzentriert sein, alle Geräusche auf einmal ganz genau zu hören und doch im Hintergrund.... wundervoll, bitte mehr davon :-)

-...dafür, dass mich wieder das Minecraft-Fieber gepackt hat :-).
Ich hatte 1 1/2 Jahre keine Zeit und vor allem Lust darauf - jetzt habe ich mir die neueste Version geholt (in diesen 1 1/2 Jahren gab es sehr viel Neues) und eine neue Welt erstellt (friedlicher Modus), jetzt gibt es wieder mehr als genug zu tun und zu entdecken :-)



-...dafür, dass mein Veggie so ist wie er ist :-) und meine vegane Lebensweise total unterstützt (zuhause isst er zu 99% vegan, unterwegs ovo-vegetarisch).
Die liebe Jane von "Achtung, Pflanzenfresser" kann da von einem ganz anderen Beispiel erzählen...

-...für den schönen Abend zusammen mit meinem Veggie und einem Freund.
Wir waren im Kino und danach im "Cafe Bananeira" gemütlich essen.

Asterix im Land der Götter


Für alle Asterix-Fans sowieso ein "Muss" und allen anderen kann ich sagen: Soooooooooooooooo lustig, unbedingt anschauen! :-)



-...für den schönen Spaziergang bei Sonnenschein und 15° - willkommen Frühling! :-)

-...dafür, dass ich mich nach einem Tipp von der lieben Karmindra getraut habe, Nasenspülungen auszuprobieren. Mache ich jetzt schon mehrere Monate regelmäßig - tut gut, ich bin weniger (schlimm) krank und ich hatte seitdem keine richtige "Schnupfennase" mehr, maximal ab und zu eine leicht laufende. Mein Taschentuchverbrauch ist auf jeden Fall drastisch gesunken.... ;-).
Danke dir Karmindra! :-)

-...für den schönen Kinoabend mit meinem Veggie zusammen - diesmal unter der Woche, für uns eher untypisch.
Wir haben uns einen Film über Meditation angeschaut: "Stopping - wie man die Welt anhält"
Dieser Film wird nur in ausgewählten Kinos gezeigt, auf der offiziellen Homepage könnt ihr mehr über den Film lesen und ein Kino in eurer Nähe suchen.



Es werden vier Menschen begleitet, die sich mit dem Thema Meditation beschäftigen / Meditation lernen, jeder auf eine andere Weise. Man lernt verschiedene "Techniken" kennen, es kommen unterschiedliche Meditationslehrer / Menschen, die Meditation "leben" zu Wort und erklären, was Meditation bedeutet.
Ich finde, ein sehr interessanter Film, der schön gemacht ist - Tipp: bis nach dem Abspann anschauen.... ;-)



Montag, 9. März 2015

Zucchini-Spaghetti in Gurken-Tomaten-Soße

Zutaten für 2 Personen:
- 2 - 3 große Zucchini
- 1/2 (oder 1 kleine) Gurke
- 10 Cherrytomaten
- 50 g Cashewkerne
- 1 EL Zitronensaft
- 1 EL Sojamilch
- 1 TL Basilikum
- Salz, Pfeffer




Die Zucchini mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden.
Tomaten vierteln. Cashewkerne grob hacken.
Die Gurke klein schneiden und zusammen mit Zitronensaft, Sojamilch, Salz und Pfeffer pürieren.

Variante 1:
Alles zusammen vermischen und mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.

Variante 2:
Zucchini-Spaghetti in einer Pfanne auf mittlerer Hitze kurz anbraten. Gurkensoße und Tomaten untermischen und leicht erwärmen. Cashewkerne unterheben und mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Freitag, 6. März 2015

Einkauf für den Glauben

Als ich das letzte Mal in der Stadt war, hatte ich ein wenig Zeit übrig und habe mal wieder hier vorbei geschaut:

(Samsara ist Sanskrit und bedeutet "Kreislauf der Wiedergeburten")


Dabei habe ich schöne Aufkleber gefunden:

Links: Eine Szene aus der Bhagavad Gita, in der Krishna Arjuna seine unendlichen Facetten zeigt
Rechts: Krishna und seine Geliebte Radha


Schon vor längerer Zeit habe ich dort eine schöne kleine Krishna-Statue für meinen Altar gefunden:



Im Samsara gibt es außer Statuen, Aufklebern, Bildern etc. von verschiedenen Göttern / Buddha auch Accessoires wie schöne Tücher, Schmuck, Malas (Gebetsketten), Taschen, Schlüsselanhänger, Wandschmuck, Kissenbezüge, Lampen, Klangschalen, Meditationskissen, sowie kleine und große Möbel. Außerdem gibt es eine kleine Auswahl an CDs (Mantras u. ä.), verschiedene Teesorten, Räucherwerk, Duftfläschchen uvm.

Solltet ihr euch also für schöne indische / tibetische Dinge interessieren oder z. B. eine bestimmte Gottheit als Statue o. ä. suchen: im Samsara werdet ihr fündig - wenn nicht, sprecht einfach mal die netten Verkäufer an, die helfen euch sehr gerne weiter.

Jakobstr. 7
90402 Nürnberg
Mo - Sa 11 - 19 Uhr

In Erlangen gibt es einen Lagerverkauf:
Schronfeld 70
91054 Erlangen
Sa 12 - 19 Uhr



Mittwoch, 4. März 2015

Dankbarkeit - 7


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...dafür, dass uns wildfremde Kinder zum Lächeln gebracht haben:
Mein Veggie und ich waren zusammen spazieren, als uns 2 Kinder aufgehalten und uns erzählt haben, wie toll sie ihren Garten umgebuddelt und dabei rosa Erde gefunden haben :-D

-...für den schönen Abend zusammen mit meinem Veggie und einem Freund.
Wir waren (mal wieder ;-) ) lecker im "Tasty leaf" essen, danach ging es (auch mal wieder ;-) ) ins Kino.
Und zwar in einen Film über etwas, dass man glaube ich entweder liebt oder hasst ;-) - mein Veggie und ich sind totale Fans.... Spongebob Schwammkopf :-))))
Wir haben (fast) jede Folge der Serie gesehen, ebenso wie den 1. Kinofilm - da mussten wir natürlich auch den 2. Kinofilm unbedingt sehen :-).



Wir sind uns zwar einig, dass der 1. Film besser war, aber nichts desto trotz war der 2. Kinofilm auch wirklich sehr lustig und ein MUSS für jeden Spongebob-Fan ;-)




-...dafür, dass wir doch noch rausgefunden haben, warum es seit wenigen Tagen in der Küche, ich nenn es mal bescheiden, "nicht so gut" riecht....
Wir mussten sowieso die Küchenspüle austauschen, da die alte undicht geworden ist
(nach über 10 Jahren darf die das ;-) ), dabei dachten wir, finden wir auch die Ursache des Geruchs (aus dem Abfluss o. ä.). Aber nein, daher kam nichts.
Irgendwann ist uns dann aufgefallen, dass eine kleine Packung Sojamilch im Kühlschrank umgekippt und in den Kondenswasserbehälter geflossen ist....
Das Ende der Geschichte: Ja, daher kam es definitiv - sah aus, als würden wir Käse herstellen :-D

Da rein ist die Milch gelaufen...



Dienstag, 3. März 2015

Buchtipp

Habt ihr als Kind auch so gerne (aus)gemalt und macht es jetzt immer noch gerne?
Dann wäre dieses Buch vielleicht genau das Richtige für euch:

"Das Kreativ-Malbuch für Erwachsene"

Klappentext: "Ausgefallene Mustervorlagen kolorieren - so entdecken sie ihre kreative Seite! Das künstlerische Potenzial ausschöpfen: Beim Ausmalen von Blättern, Blüten und Ranken können Sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Experimentieren oder entspannen: Je nachdem, ob Sie intensive Farben wählen oder lieber zarte Pastelle verwenden, kreieren Sie individuelle, stimmungsvolle Bilder."

Das Buch beinhaltet 128 perforierte Seiten, die auf Wunsch heraus getrennt werden können.

Hier ein paar Beispielbilder:





Und hier noch ein bisschen was ausgemaltes:




Ich male wirklich gerne mit unserem Neffen zusammen, aber manchmal ist das nicht ganz so einfach, wenn ER keine Lust mehr hat, ist halt Schluss :-D.
Jetzt habe ich wenigstens mein eigenes Malbuch und ICH bestimme, wann, was und wie lange gemalt wird ;-) - zusammen mit schönen Sounds im Hintergrund, was gibt es entspannenderes? :-)


Montag, 2. März 2015

Apfel-Lauch-Bratlinge

Zutaten für 2 Personen
(ca. 6 - 8 kleine Bratlinge):
- 1 Lauch
- 1 Apfel
- 50 g Haferflocken
- 2 EL Mohnsamen (alt. [schwarzer] Sesam)
- 4 EL Kichererbsenmehl
- 1 TL Tahin = Sesammus (altern. Cashewmus)
- 1 TL Currypulver
- 2 EL Schnittlauch
- Salz, Pfeffer


Lauch in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne ein paar Minuten anbraten, in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Den Apfel raspeln und mit Haferflocken, Mohn und Kichererbsenmehl zum Lauch in die Schüssel geben. Gut vermischen und danach Tahin, Currypulver, Schnittlauch, Salz und Pfeffer untermischen. Mit den Händen durchkneten, bis eine einheitliche Masse entstanden ist und daraus kleine Bratlinge formen.
Die Bratlinge von beiden Seiten in einer Pfanne goldbraun (wenn euer Kichererbsenmehl nicht geröstet ist evtl. auch ein wenig mehr ;-) ) braten.

Guten Appetit!

Kostenlose Homepage