Freitag, 29. Januar 2021

Buchtipp

 Heute für ein "kleines aber feines" Buch (50 Seiten):

"Narasimha: The fourth avatar" von Sundari Venkatraman
(gibt es nur als Kindle-Version in englisch - entweder direkt für den Kindle oder für die Kindle-App) 
 
 
 Die Geschichte von Narasimha (und Prahlada) habe ich schon vor einer Weile in der deutschen Version im "Srimad Bhagavatam" gelesen (gibt es in deutsch und in englisch zum download).
Diese hat mich so sehr berührt, dass ich mich wirklich gefreut habe, als ich das Buch bei "Goodreads" entdeckt habe.
 
Narasimha ist der vierte Avatar von Vishnu.
Vishnus Torwächter Jaya und Vijaya wurden verflucht, jeweils 3x als Vishnus Feinde wieder geboren und von ihm getötet zu werden - Narasimha tötet Vijaya in seiner ersten Geburt als Hiranyakashibu (sein Sohn Prahlada ist ein Verehrer Vishnus, der ihn daraufhin vor seinem schrecklichen Vater beschützt).
 
Diese ebook-Version der Geschichte ist wirklich sehr schön geschrieben und lässt sich ziemlich einfach lesen (also kein zu schweres englisch).  
 
Es gibt außerdem nicht nur die Geschichte von Narasimha,
sondern auch die der Avatare 1 - 5 von der selben Autorin als Buchreihe
(habe ich selbst nicht gelesen).
 
 

Montag, 25. Januar 2021

Kürbisgulasch

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 1 Möhre
- 1 Tomate
- 1 Paprika
- 120 g Kartoffeln vorw. festk.
- 100 g Champignons
- 240 g gekochte Kichererbsen (96 g getr.)
- 250 ml roter Traubensaft
- 400 ml Gemüsebrühe
- 1 EL Mehl
- 1 TL Senf
- 2 EL Tomatenmark
- 1 Lorbeerblatt
- 1 EL Petersilie
- 1 TL Paprikapulver edelsüß
- 1 TL Kümmel gem.
- 1/2 TL Majoran
- Salz, Pfeffer
- optional: Knoblauchgranulat

Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Den Kürbis entkernen, schälen und würfeln. Das restliche Gemüse und die Pilze ebenfalls klein schneiden / würfeln.

Die Zwiebel zusammen mit den Champignons in einem großen Topf so lang gut anbraten, bis die Pilze Farbe bekommen (immer wieder durchrühren und dunkel, aber nicht schwarz werden lassen).

Knoblauch (optional) dazu geben, kurz mit anbraten. Mehl untermischen. Senf und Tomatenmark einrühren und kurz anschwitzen lassen. Mit dem Traubensaft ablöschen. Aufkochen und dann das restliche Gemüse dazu geben. Alles vermischen und dann mit Gemüsebrühe auffüllen. Lorbeerblatt, Petersilie, Paprikapulver, Kümmel, Majoran und Kichererbsen untermischen.

Offen bei mittlerer Hitze ca. 25 min. köcheln lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!


Montag, 18. Januar 2021

Nudeln mit Butternut-Spinat-Soße

Zutaten für 3 Personen:
- 500 g Nudeln
- 1 kleiner (!) Butternut-Kürbis
- 3 kleine Stangen Sellerie
- 1 Zwiebel
- 150 g Spinat
- 100 g Cashewkerne
- 1 EL Senf
- 2 EL Zitronensaft
- 1 TL Paprikapulver edelsüß
- 1 TL Kreuzkümmel gem. (optional)
- 2 EL Hefeflocken
- 1/2 TL Kurkuma
- 1 Prise Muskat
- Knoblauchgranulat
- Cayennepfeffer
- Salz, Pfeffer

Die Cashewkerne mind. 30 min. einweichen lassen, danach das Wasser abgießen.

Den Kürbis entkernen, schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel würfeln.
Beides zusammen mit 1 EL Wasser, Paprikapulver, Kreuzkümmel (optional),
Salz und Cayennepfeffer vermischen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200° Umluft ca. 15 - 20 min. backen.

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Den Sellerie klein schneiden und zusammen mit dem gebackenem Kürbis, Zwiebeln, Cashewkernen, Senf, Zitronensaft, Hefeflocken, Kurkuma, Muskat, Knoblauch, Pfeffer und 350 ml Wasser in einen Topf geben, dann alles pürieren (je nach Kürbisgröße evtl. die Menge anpassen um die gewünschte Konsistenz zu erhalten).

Den Spinat unterrühren und kurz köcheln lassen.

Guten Appetit!


Kostenlose Homepage