Montag, 17. Dezember 2018

Kürbis-Linsen-Dal

Zutaten für 2 Personen:
- 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
- 120 g rote Linsen
- 1 Zwiebel
- 200 ml Kokosmilch
- 1 EL Zitronensaft
- etwas Knoblauchgranulat
- 1 TL Ingwer gem.
- 1/2 TL Currypulver
- 1 TL Kreuzkümmel gem.
- 1/2 TL Koriander gem.
- 1/2 TL Senfsamen
- 3/4 TL Kurkuma
- Salz, Pfeffer

Linsen nach Packungsanleitung zubereiten (ca. 15 min. köcheln lassen).
Kürbis und Zwiebel würfeln.

In einem Topf die Zwiebel zusammen mit Knoblauch, Ingwer, Currypulver, Kreuzkümmel, Koriander, Senfsamen, Kurkuma und Pfeffer anbraten. Kürbis dazu geben und ein wenig mit braten. Mit Zitronensaft ablöschen. Gekochte Linsen, Kokosmilch und 100 ml Wasser hinzufügen. Halb abgedeckt bei niedriger Hitze ca. 15 min. köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

Mit Reis und / oder Naan-Brot servieren.

Guten Appetit!

Freitag, 14. Dezember 2018

Produkttipp

Wir ernähren uns ja schon eine Weile salzärmer, was auch wunderbar klappt
(auch dank "Adios Salz") - selbst eine Alternative zu Gemüsebrühpulver habe ich gefunden
(eine Gemüsebrühe ohne Hefe UND Salz zu finden ist sehr schwierig...).
Diese kann ich wirklich seeeeeeehr empfehlen:

 
"VeggiePur" Gemüse-Kräuter-Mix Original bzw. Gemüse-Mix Original
(altes und neues Design, kann momentan noch beides im Handel sein)

Wirklich NUR Gemüse und Kräuter :-)

Und so sieht der Mix aus

(Original, Mediterran, Sanft, Fruchtig-scharf, Bolognese).
Außerdem im Sortiment: verschiedenes "Aromagemüse", das sind jeweils einzelne Gemüsesorten (z. B. nur Zwiebel, nur Lauch, nur Karotte...).

Der Original-Mix ist für mich am ehesten vergleichbar mit Gemüsebrühe, deshalb habe ich mich dafür entschieden. Man kann den Mix aber nicht nur als Grundlage für Brühe verwenden (bei der Menge am besten nicht an die auf der Packung empfohlene halten, lieber je nach Geschmack rantasten), sondern kann damit auch wunderbar verschiedene Gerichte und Soßen würzen.

Schmeckt wirklich sehr gut und ist wunderbar als Alternative zur herkömmlichen Gemüsebrühe geeignet (solange man nicht erwartet, dass sich der Mix so in Wasser löst 
wie es bei Brühe der Fall ist - dafür sind die Gemüse- und Kräuterstückchen zu groß... wenn sie dann in Wasser aufquellen sogar noch mehr ;-) ).


VeggiePur gibt es entweder online 
oder bei einem Händler vor Ort - Verzeichnis auf der Homepage (z. B. denns, Reformhaus...)

Montag, 10. Dezember 2018

Süßkartoffel-Kichererbsen-Suppe mit Brokkoli

Zutaten für 3 - 4 Personen:
- 1 große Süßkartoffel
- 330 g gekochte Kichererbsen
  (132 g getrocknet)
- 1 Zwiebel
- 1 kleiner Brokkoli
- 200 ml Kokosmilch
- 1 TL Kurkuma
- 1 TL Ingwer gem.
- etwas Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer



Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Die Süßkartoffel schälen und würfeln. Brokkoli in Röschen teilen.
Die Zwiebel würfeln und in einem Topf anbraten. Süßkartoffel und Kichererbsen dazu geben, kurz mit braten. Mit 800 ml Wasser ablöschen und abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 min. köcheln lassen. Die Kokosmilch und die Gewürze untermischen, dann alles cremig pürieren.
Den Brokkoli unter die Suppe heben und offen bei geringer Hitze ein paar Minuten köcheln lassen.

Guten Appetit!


Tipp: Auch ohne Brokkoli sehr lecker!

Freitag, 7. Dezember 2018

Weihnachten kommt dieses Jahr wieder ganz überraschend ;-)...

...und viele wissen vielleicht noch gar nicht, was sie dann kochen sollen...



Vielleicht sagt euch ja das eine oder andere Rezept dafür zu:

Bratwürste
Soja-Seitan-Frikadellen
Hummus-Rouladen
Rouladen in Bratensoße
- Seitanbraten
- Gefüllter Seitan-Rollbraten
- Linsenbraten
- Nussbraten
- Grünkernbraten
- Soja-Hackbraten
- Pilzbraten
- Kichererbsenpastete

=> und dazu
- Kartoffelsalat
- Kartoffelsalat 2. Variante
Rotkohlsalat
- Spitzkohl-Linsen-Salat
- Weißkohl-Möhren-Salat
- Cous-Cous-Kroketten
- Kartoffelwedges
- Süßkartoffel-Pommes
- Kartoffelbrei
- Kartoffelknödel
- Semmelknödel (mit Champignon-Räuchertofu-Soße)
- Semmelknödel aus der Pfanne
- Rotkohl / Blaukraut
- Bratensoßen


Was ganz was anderes:
Ofen-Süßkartoffeln mit Rotkohl-Quark
- Ofen-Süßkartoffeln mit roter Bete
- Ofen-Weißkohl mit cremiger Zwiebelsoße und Kartoffelbrei
Gefüllte Kartoffeln
Gefüllte Kohlrabi auf Möhren-Hirse-Bett
- Gefüllter Kürbis
- Gefüllte Süßkartoffeln
- Gefüllte Paprika (4. Variante)
Reis mit gefüllter roter Bete und Tomatensoße
Kartoffelbällchen mit Belugalinsen und Rahmspinat
- Sauerkraut-Tofu-Körbchen
- Reisbällchen mit Zitronensoße
Rosmarinpolenta mit Champignon-Rahmsoße
- Kohlrouladen
- Warme Süßlupinen-Torte
- Warmer Rosenkohl-Tempeh-Salat


Was deftiges und wärmendes:
- Veganes Wurstgulasch
- Kartoffelgulasch
- Veganes Omelette
- Veganes Omelette (2. Variante)
- Bratkartoffeln mit (Spitz-)Kohl
- Bratkartoffeln mit Räuchertofu
- Bratkartoffeln mit Brokkoli und Bohnen
- Knusperkartoffel-Pfanne
- Kartoffel-Sauerkraut-Pfanne
- Kichererbsen-Sauerkraut-Suppe
- Bohnen-Seitan-Eintopf
- Afrikanischer Süßkartoffeleintopf
- Afrikanischer Süßkartoffeleintopf (2. Variante)
- Pizzatopf
- Zwiebelsuppe
- Veganer "Shepard's pie"
- Sauerkrauteintopf
- Weißkohl-Kartoffel-Auflauf
- Sauerkraut-Tofu-Pfanne
- Sauerkrautsuppe
- Lauchkuchen
- Räuchertofu-Bällchen
- Erbsen-Suppe mit Räuchertofu-Topping
- Kartoffel-Spinat-Cremesuppe


Für Süßmäuler:
- Schoko-Lebkuchen-Kugeln
- Lebkuchen
- Apfelbrot
- Apfelstrudel
- Apfel-Bananen-Muffins
- Bananen-Haselnuss-Cookies
Herbstkekse
- Schokokuchen
- Schoko-Bananen-Kuchen
- Bananenkuchen
- Walnuss-Eistorte


Wer jetzt dabei noch nicht fündig geworden ist, dem empfehle ich die Übersicht aller Rezepte auf diesem Blog :-).


Egal, was ihr auch essen werdet, ich wünsche euch einen guten Appetit - lasst es euch schmecken! :-)


Montag, 3. Dezember 2018

Kürbis-Erdnuss-Suppe

Zutaten für 2 Personen:
- 1 Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 1 EL schwarzer Balsamico-Essig
- 500 ml Gemüsebrühe
- 2 - 3 EL Erdnussmus
- 1 EL Currypulver
- 1/2 TL Paprikapulver
- 1 TL Ingwer gemahlen
- Chili, Salz, Pfeffer




Den Kürbis schälen und würfeln. Die Zwiebel ebenfalls würfeln und in einem großen Topf anbraten. Kürbis ein paar Minuten mit dazu geben. Mit Currypulver bestäuben, kurz anschwitzen lassen und dann mit Balsamico ablöschen. Die Gemüsebrühe dazu gießen und abgedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 - 20 Minuten köcheln lassen. Erdnussmus unterrühren und pürieren. Mit Paprikapulver, Ingwer, Chili, Salz und Pfeffer würzen.

Guten Appetit!

Kostenlose Homepage