Freitag, 29. März 2019

Dankbarkeit - 117


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen, wofür ich dankbar bin / die letzten Wochen war.

Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog (wer die Liste nicht veröffentlichen will, kann auch ganz alleine für sich eine erstellen,  z. B. regelmäßig in einem schönen Notizbuch).



Ich bin dankbar...

-...dafür, dass wir mal wieder ein für uns neues Restaurant getestet haben.
War so ein schöner, gemütlicher und tooooootal leckerer Abend :-)



-...für die ersten Schmetterlinge, die ich dieses Jahr sehen durfte und die mich teilweise beim Joggen begleitet haben :-)



-...dass wir uns eine tolle Doku angesehen haben: Minimalism

Eine Doku über Minimalismus in allen Ausprägungen, über die wichtigen Dinge im Leben und den zum Teil sehr wahnsinnigen Konsum.

Ein definitiver Tipp für alle, die sich für Minimalismus / weniger Besitz interessieren - und das nicht nur im Sinne von "ich verkaufe mein Haus und wohne jetzt in einem Wohnwagen" oder ähnlichen stark reduziertem Leben, sondern auch für alle, die einfach "weniger" haben möchten, um leichter durchs Leben zu gehen. In der Doku wird z. B. sehr schön erklärt: wenn du Bücher liebst, dann behalte deine große Bibliothek, Minimalismus heißt nicht, ALLES muss weg, sondern ist für jeden individuell (das finde ich auch das schöne daran :-) ).

Die Doku gibt es z. B. bei Netflix (in englisch mit deutschen Untertiteln).


Der Trailer ist nur auf englisch



-...für die neue "Happy way", die im Briefkasten lag
(da freue ich mich einfach immer wieder darüber :-) )




-...für freundliche Begegnungen mit netten Menschen beim Joggen, Spaziergängen u. ä.
Seien es der nette Paketbote und der Briefbote, die mich immer schon von weitem freundlich grüßen, egal ob sie ein Paket / einen Brief für uns haben oder nicht, der nette ältere Herr, der ein paar Häuser weiter wohnt und für den ich, aus welchen Gründen auch immer, seit wenigen Monaten den Namen "Prinzessin" trage :-D, der nette Herr, der sich mit regelmäßigen Spaziergängen im Wald fit hält und sich immer freut, wenn er mich sieht, nette Leute, die auf meiner "Standard-Joggingrunde" im Wald regelmäßig ihre Hunde ausführen und ich dadurch schon viele kenne....
Überall ein Lächeln, freundliches Grüßen und nette Worte :-)



-...dafür, dass ich mal wieder die Gelegenheit hatte, super leckere 
Hatte ich ja schon eeeewig nicht mehr :-)



-...dafür, dass wir im Kino waren und uns "Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks" angesehen haben (trotz dass der Trailer uns nicht so sehr mitgerissen hat).
Verglichen mit dem letzten Film ("Im Land der Götter") ist dieser weniger lustig (es gibt es aber trotzdem viel zu lachen, "Im Land der Götter" ist einfach schwierig zu toppen ;-) ), dennoch ist es aber ein richtig wundervoller Film mit viel Gefühl und einer schönen Geschichte. 
Asterix-Fans werden auf jeden Fall ihre Freude an dem Film haben - alle anderen aber auch :-)




-...für eine leckere Stärkung beim "Mondo" nach dem Kino



-...für den Frühling :-)



-...dafür, dass ich jetzt schon bei einer Jogging-Runde von 8,75 km angekommen bin 
(ich habe meine Standard-Runde im Wald verlängert, da hat sich das dann so ergeben, deshalb keine glatte 9 :-D ).



-...dafür, dass ich mir noch eine schöne Doku angesehen habe:
(momentan läuft ein mehrtägiges "Wellness Summit" bei FMTV, bei dem man die Doku kostenlos ansehen kann - gibt es aber auch auf verschiedenen Plattformen zu kaufen).

Eine wirklich sehr schöne, zum nachdenken anregende und Mut machende Doku - eine Empfehlung für alle Frauen 
(für Männer sind bestimmte Dinge, wie z. B. die Erdbeerwoche, Geburt etc. eher fremd - wem das nichts ausmacht, der kann natürlich auch gerne die Doku ansehen :-) ).
Kleine Einschränkung: einigermaßen englisch sollte man können, da die Doku nur auf englisch ist



Montag, 25. März 2019

Nusskuchen

Zutaten für eine Kastenform Größe 30:
- 250 g (Dinkel-)Vollkornmehl
- 250 g gemahlene Nüsse
  (Haselnüsse, Mandeln....
  sehr gut: je Hälfte Haselnüsse + Mandeln)
- 200 g Dattelsüße
- 1 Päckchen Backpulver
- 250 ml Pflanzenmilch






Zuerst alle trockenen Zutaten miteinander mischen, dann mit der Milch zu einem (klebrigen) Teig verrühren und verkneten. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig hinein geben.

Bei 180° Umluft ca. 35 - 40 min. backen (Stäbchenprobe!).

Nach der Backzeit Ofen abschalten, aber Ofentür noch geschlossen halten und den Kuchen für ein paar Minuten darin ziehen lassen.
Danach Kuchen komplett auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen.

Guten Appetit!


Tipp: Schmeckt am nächsten / übernächsten Tag sogar noch besser als frisch gebacken :-)

Freitag, 22. März 2019

Zitat des Tages

"Einem Menschen, dessen Füße von geeignetem Schuhwerk geschützt werden, droht keine Gefahr, selbst wenn er auf Kieselsteinen und Dornen geht. Für ihn ist alles glückverheißend. 
In ähnlicher Weise gibt es für jemanden, der immer selbstgenügsam ist, kein Leid; 
überall empfindet er Glückseligkeit."

(aus dem Srimad Bhagavatam, Canto 7, Kapitel 15, Vers 17)

Montag, 18. März 2019

Linsen-Blumenkohl-Pfanne

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 200 g Berglinsen
- 1 kleiner Blumenkohl
- 250 g Champignons
- 1 Möhre
- 125 g Sojajoghurt natur
- 1 EL Petersilie
- 1 TL Bohnenkraut
- ein wenig Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer




Die Linsen nach Packungsanleitung zubereiten.

Das Gemüse klein schneiden / in Röschen teilen. In einer Pfanne ein paar Minuten lang anbraten. Die Linsen untermischen und mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss den Joghurt unterrühren.

Guten Appetit!

Freitag, 15. März 2019

Bitte unterstützt "roots of compassion"

Einer meiner liebsten (Vegan-)Online-Shops hat aktuell Probleme und bittet um unsere Unterstützung, damit wir auch noch in Zukunft dort bestellen können.


Ich habe mehrere T-Shirts von roc, die ich sehr liebe, weil sie nicht nur gut aussehen, sondern man sich darin auch unheimlich wohl fühlt - also schon alleine deswegen unterstütze ich 
roots of compassion sehr gerne :-).
Helft ihr mit?
Hier könnt ihr lesen, warum:


"Liebe Menschen,
um uns herum verändert sich momentan ganz schön viel. In wöchentlichem Abstand erreichen uns Insolvenzschreiben von veganen Anbieter*innen wie Boutique Vegan, Muso Koroni oder vor einiger Zeit Vegan-Total. Auch einer unser Großhändler, Veganic, stellt den Betrieb ein.
Das ist sehr schade, weil all diese Menschen mit viel Herzblut bei der Sache waren und weil sich das vegane Angebot somit immer weiter auf die Big Player konzentriert.
Auch für uns hat diese Entwicklung spürbare Konsequenzen. Wir bleiben wiederholt auf offenen Rechnungen sitzen, teilweise in Höhe mehrerer tausend Euro. Wir müssen neue Geschäftspartner*innen suchen und oft in Kauf nehmen, dass beliebte Produkte aus dem Sortiment verschwinden, weil es keine Alternativen gibt (oder keine, die mit unseren ethischen Ansprüchen in Einklang zu bringen sind).
Finanziell hat uns am härtesten die Insolvenz von KNV getroffen, dem größten Buchgroßhändler Deutschlands, den wir mit hunderten von Büchern zu Veganismus und Tierrechten beliefert haben. Alleine hier steht ein vierstelliger Betrag an uns aus, den wir wohl nie oder nur teilweise bekommen werden. Den Verlust müssen wir nun auf anderem Wege ausgleichen.

Damit wir nicht zu den nächsten gehören, sind wir auf eure Hilfe angewiesen."


Den ganzen Text zusammen mit den Punkten, wie ihr helfen könnt, 
gibt es hier: roots of compassion


Danke euch allen!


Montag, 11. März 2019

Reis mit Spinat-Kichererbsen-Curry

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 200 - 300 g Reis
- 300 g Spinat
- 240 g Kichererbsen gekocht
  (96 g getrocknet)
- 1 (rote) Paprika
- 1 Zwiebel
- 200 ml Kokosmilch
- 200 ml passierte Tomaten
- je 1 TL Ingwer gem., Paprikapulver,
  Kurkuma gem., Currypulver
- Knoblauchgranulat, Cayennepf., evtl. Salz


Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Zwiebel und Paprika würfeln. 
Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

In einem großen Topf die Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch anbraten. Ingwer, Paprikapulver, Kurkuma, Currypulver und Cayennepfeffer hinzufügen, kurz anschwitzen. Mit der Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen. Kichererbsen, Paprika, Spinat und passierte Tomaten unterrühren. Offen bei geringer - mittlerer Hitze 10 min. köcheln lassen. Evtl. mit Salz abschmecken.

Guten Appetit!

#

Freitag, 8. März 2019

Na da stehe ich doch lieber mit dem Auto im Stau.... ;-)


"Wenn du jemals im Stau gestanden hast, hast du eine Ahnung davon, wie es für dein Blut ist, nachdem du jahrelang tierische Lebensmittel gegessen hast.

Im Gegensatz zu allen pflanzlichen Lebensmitteln, enthalten Fleisch, Milchprodukte und Eier Cholesterin, welches sich mit der Zeit auf den Innenwänden der Blutgefäße ablagert.
Diese Ablagerungen verlangsamen und blockieren das Blut daran, weiter zu fließen - ein Zustand, der als Artherosklerose bekannt ist und oft zu Herzleiden, Nierenversagen, Schlaganfall oder sogar Tod führt."

Montag, 4. März 2019

Cremige Linsen-Gemüse-Suppe

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 220 g rote Linsen
- 1 Zwiebel
- 3 Möhren
- 1 kleiner Blumenkohl
- 100 g Champignons
- 1 (rote) Paprika
- 1 EL Petersilie
- 2 EL Kürbiskerne
- Salz, Pfeffer




Zwiebel und Möhren klein schneiden. In einem großen Topf anbraten. Die gewaschenen Linsen dazu geben und mit 750 ml Wasser ablöschen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze 20 min. köcheln lassen (zwischendurch umrühren).

In der Zwischenzeit:
Blumenkohl in Röschen teilen und wenige Minuten blanchieren.
Champignons und Paprika klein schneiden, in einer Pfanne anbraten.

Die Suppe pürieren. Mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse und die Kürbiskerne unterheben.

Guten Appetit!

Freitag, 1. März 2019

Vegan unterwegs

Immer mehr fränkische Gaststätten entdecken die vegane Küche und lassen Veganer-Herzen damit höher schlagen :-)

Nicht nur die "Frankenstube" in Nürnberg, sondern jetzt auch das 
"Hotel & Restaurant Schwarzer Bock" in Ansbach 
(ganz in der Nähe vom "Restaurant Kaspar Hauser").




Die Gaststube ist sehr einladend, gemütlich und mit vielen schönen Details eingerichtet.



Auf der wechselnden Karte (hier aktuell Herbst / Winter) stehen verschiedene (vegetarische und) vegane Hauptgerichte. 
Auch einen veganen (Beilagen- oder großen) Salat gibt es dort.
Die aktuelle Karte findet ihr auf der Homepage.
 
Der ist soooooooooooooooooooooooo lecker, da kann definitiv nur der 
Salat vom "Hans im Glück" einigermaßen mithalten (auf dem Bild: Beilagensalat) ;-)


Ich habe mich für das "fränkische Bohnakern" entschieden - wirklich uuuuunglaublich lecker, hätte ich gar nicht so erwartet :-)


Für meinen Veggie gab es die Schupfnudelpfanne - er liebt gut gemachte Schupfnudeln, so wie diese hier :-)


Also auch hier gilt: 
egal ob Omnivor, Flexitarier, Vegetarier oder Veganer - auf nach Ansbach zum (gemeinsamen) Essen :-)


Pfarrstraße 31
91522 Ansbach
(günstige Parkmöglichkeiten z. B. im Parkhaus Brückencenter)

Kostenlose Homepage