Freitag, 28. Februar 2014

Reis mit Süßkartoffel-Curry (2. Variante)

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Reis
- 1 große Süßkartoffel
- 1 Zwiebel
- 1 Prise Cayennepfeffer
- 1 TL Ingwer gemahlen
- 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
- 1 - 2 TL Currypulver
- 100 ml Gemüsebrühe
- 200 ml Kokosmilch
- 1 EL Zitronensaft
- Salz

Reis nach Packungsanleitung kochen. Süßkartoffel und Zwiebel würfeln.
Zwiebel zusammen mit Cayennepfeffer und Ingwer in einer Pfanne anbraten.
Süßkartoffel, Kreuzkümmel und Currypulver dazu geben, kurz mit anbraten.
Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen, 10 min. offen bei geringer Hitze köcheln lassen. Zitronensaft darunter mischen und mit Salz abschmecken.

Guten Appetit!

Donnerstag, 27. Februar 2014

Vegane "Leberwurst"

Zutaten:
- 240 g gekochte Kidneybohnen*
  (96 g getrocknet)
- 200 g Räuchertofu
- 1 kleine - mittlere Zwiebel
  (am besten weiß / gelb - rot ist zu intensiv)
- 2 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer
- Majoran nach Geschmack
  (ich verwende 1 TL)




Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1 1/2 - 2 Std. köcheln lassen.

Die Zutaten evtl. klein schneiden und mit dem Pürierstab pürieren.
Das Ganze am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen (vorher schmeckt die Zwiebel noch zu dominant heraus). Im Kühlschrank hält der Aufstrich ein paar Tage.

Guten Appetit!

* Tipp: Auch mit einer Dose gemischten Bohnen (statt nur Kidney) sehr lecker!

Mittwoch, 26. Februar 2014

So produzieren Aldi und Lidl die Billig-Eier

Seit einigen Wochen tobt bei den Discountern ein Preiskampf um die billigsten Eier aus "Bodenhaltung" (momentan 0,99 € für 10 Eier!).
Das deutsche Tierschutzbüro hat aufgedeckt, wie die Hühner gehalten werden,
die für Aldi, Lidl und Co. Eier legen.

Heute (26.02.2014) berichtet SternTV (RTL - ab 22:15) davon. Im Anschluss der Sendung findet man HIER weitere Informationen und einen Mitschnitt der Sendung.

Dienstag, 25. Februar 2014

Bratkartoffeln mit Räuchertofu

Zutaten für 2 Personen:
- 900 g vorwiegend festk. /
  festkochende Kartoffeln
- 200 g Räuchertofu
- 1 Zwiebel
- 1 EL Sojasoße
- 1/2 TL Koriander gemahlen
- 1/2 TL Majoran
- Muskat
- Salz, Pfeffer
- Kresse



Kartoffeln 15 - 20 min. vorkochen, danach in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Räuchertofu und Zwiebel würfeln. Zwiebel in einer zweiten Pfanne braten, den Räuchertofu dazu geben und mit anbraten. Mit Sojasoße ablöschen. Mit etwas Muskat, Koriander und Majoran würzen. Gut vermischen und kurz erhitzen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Den Räuchertofu und die Zwiebeln mit den Kartoffeln und der Kresse vermischen, salzen und pfeffern.

Guten Appetit!

Samstag, 22. Februar 2014

Mal was ganz anderes....

... wie sonst hier üblich, deshalb aber nicht weniger wichtig.
Es geht um das Thema Toleranz bzw. das Recht, so zu sein und sich zu entfalten wie man ist, solange man dabei niemanden schadet.

Die Zeitschrift GQ (Männerzeitschrift - deshalb nur Männer im Video) hat eine Kampagne gegen Homophobie gestartet - hier das Making-of-Video:


Freitag, 21. Februar 2014

Straßen kehren


Wenn es dir im Leben zufällt, Straßen zu kehren,
dann kehre die Straßen wie Michelangelo Bilder malte.
Kehre die Straßen wie Beethoven Musik komponierte.
Kehre die Straßen wie Shakespeare dichtete.
Kehre die Straßen so gut, dass alle Heerscharen im Himmel und auf Erden
innehalten müssen und sagen: "Hier lebte ein großer Straßenkehrer,
der seine Aufgabe gut gemacht hat."

Martin Luther King

Donnerstag, 20. Februar 2014

Buchtipp

Liebt ihr auch Hunde so wie ich? :-)
Dann ist folgendes Buch genau das Richtige:


"Luna Seelengefährtin - Mein Hund, das Leben und der Sinn des Seins" von Michaela Seul

Klappentext:
"Eine tiefe, innige Freundschaft beginnt, als Michaela Seul kurze Zeit nach dem Tod ihres Mannes einen kleinen Labrador zu sich nimmt. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, der Leben heißt - bis eines Tages der Biss einer Schlange alles verändert...
Eine ebenso berührende wie lebensfrohe Geschichte: Vom Füreinander-da-Sein, von der Kraft des Lebens im Augenblick und dem großen Glück, einen Hund an seiner Seite zu haben."

Das Buch ist wirklich tooootal lustig, so dass man manchmal nicht nur grinsen, sondern laut lachen muss - ich weiß aber nicht, ob man den Humor richtig versteht, wenn man keinen Hund hat / gehabt hat. Es ist aber auch traurig, der Tod von Michaelas Mann, das Bangen um Luna...
Wenn es euch nicht stört, dass Michaela immer wieder gekonnt etwas aus ihren anderen Büchern mit einwebt, sozusagen eine kleine Werbung dafür macht - was aber nicht so schlimm ist, da man dadurch neue Dinge kennenlernt (sie ist auch Ghostwriterin) - dann lest unbedingt das Buch. Am Ende werdet ihr um die Erkenntnis schlauer sein, was im Leben wirklich zählt.

Dienstag, 11. Februar 2014

Leben


Das Leben ist eine Chance, nutze sie.
Das Leben ist schön, bewundere es.
Das Leben ist Wonne, koste sie.
Das Leben ist ein Traum, verwirkliche ihn.
Das Leben ist eine Herausforderung, nimm sie an.
Das Leben ist eine Pflicht, erfülle sie.
Das Leben ist ein Spiel, spiele es.
Das Leben ist kostbar, gehe sorgsam damit um.
Das Leben ist Reichtum, bewahre ihn.
Das Leben ist Liebe, genieße es.
Das Leben ist ein Rätsel, löse es.
Das Leben ist ein Versprechen, erfülle es.
Das Leben ist Traurigkeit, überwältige sie.
Das Leben ist ein Lied, singe es.
Das Leben ist ein Kampf, nimm ihn auf.
Das Leben ist eine Tragödie, stelle dich ihr.
Das Leben ist ein Abenteuer, wage es.
Das Leben ist kostbar, zerstöre es nicht.
Das Leben ist Leben, erkämpfe es dir.

Mutter Teresa

Sonntag, 2. Februar 2014

Zitat des Tages

"Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll als das Leben eines Menschen. Und ich würde niemals um des menschlichen Körpers willen einem Lamm das Leben nehmen wollen. Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit." - Mahatma Gandhi

Samstag, 1. Februar 2014

Grüner Smoothie

Zutaten für ca. 500 - 700 ml:
- 3 handvoll Spinat*
- 1 Banane
- 1 Apfel / Birne
- 1 - 2 Datteln (entkernt)
- 1/2 - 1 Zitrone / Orange / 1 handvoll Himbeeren
- ca. 100 - 150 ml Wasser
- wer möchte:
  + 1 EL Chia-Samen
  + Kurkuma + etwas Pfeffer
  + Haferflocken (wird so cremiger und enthält
     mehr Eiweiß)

Alles in den Mixer geben und pürieren.

Guten Appetit!


* alternativ zum Spinat oder zusätzlich dazu (dann evtl. weniger Spinat nehmen):
- Stangensellerie
- Gurke (z. B. Land- oder Mini)
- Petersilie
- Möhrengrün
- Feldsalat
- Chinakohl

Kostenlose Homepage