Donnerstag, 31. Januar 2013

Gefüllte Zucchini

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 4 kleine (!) Zucchini
- 150 g Amaranth
- 1 Zwiebel
- 120 g Räuchertofu
- 100 g Tomatenmark
- 1 TL Agavendicksaft
- 50 g weißes Mandelmus
- 2 TL Zitronensaft
- Salz, Pfeffer



Amaranth nach Packungsanleitung zubereiten.
Zucchini längs halbieren und das Innere mit einem Teelöffel herausschaben
(-> kann entweder klein geschnitten in die Füllung gegeben oder anderweitig verwendet werden).
Zwiebel und Tofu würfeln. Tofu kurz anbraten, Zwiebel dazu geben und mit anbraten.
Amaranth, Tomatenmark und Agavendicksaft einrühren. Gut salzen und pfeffern.
Mandelmus, Zitronensaft und etwas Wasser mischen, kräftig salzen.
Backofen auf 250° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Die Zucchini auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen,
mit der Amaranthmischung füllen und die Mandelcreme oben drauf geben.
Im Ofen für ca. 10 min. backen.

Guten Appetit!

Freitag, 25. Januar 2013

Zitat des Tages

"Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: 'Nein!'" - Kurt Tucholsky

Zucchini-Bolognese-Lasagne

Zutaten für 2 Personen:
- 2 große Zucchini
- 400 g Naturtofu
- 2 große Möhren
- 1 Zwiebel
- 150 ml roter Traubensaft
- 200 g Tomatenmark
- 30 g weißes Mandelmus
(altern. 1 - 2 EL Cashewmus)
- ca. 10 - 20 ml Wasser
- 1 EL Oregano
- 1 - 2 EL Basilikum
- Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat

Zucchini mit einem Hobel in Scheiben schneiden (insgesamt werden ca. 20 - 24 Scheiben benötigt). Tofu zerbröseln. Zwiebel und Möhren fein würfeln.
Mandelmus mit Wasser mischen, mit Salz, Pfeffer und evtl. Knoblauch abschmecken.

In einer Pfanne den Tofu ein paar Minuten lang gut anbraten. Zwiebel- und Möhrenwürfel dazu geben, kurz mit anbraten. Tomatenmark und Oregano einrühren. Mit Traubensaft ablöschen und eine Minute einkochen lassen. Danach die Pfanne vom Herd nehmen und den Basilikum untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.

Ergibt 2 Teller - je Teller 1 Lasagne:
Auf ofenfeste Teller / flache Ofenformen 2 Zucchinischeiben leicht überlappend legen.
2 EL Bolognese-Füllung darauf verteilen. Mit Zucchini und Füllung weiterschichten, bis die Zutaten verbraucht sind. Zum Schluss die Mandelcreme darauf verteilen.
Im Backofen bei 250° (Ober-/Unterhitze) 5 min. backen.

Guten Appetit!

Mittwoch, 23. Januar 2013

Wie schnell die Zeit vergeht...

Stand heute:
- 6 Monate vegetarisch (mittlerweile zu 85% vegan)
- Biokäuferin seit schätzungsweise 1 Jahr (99% des Gesamteinkaufes nur noch im Bioladen)
- 4 Follower auf meinem Blog (willkommen!!)

Was sich seitdem verändert hat:
- besseres Hautbild
- früher hatte ich schnell nachfettende Haare -> jetzt sind diese kaum noch fettig (und fester?)
- keine trockenen, rissigen Handrücken mehr (was vorher besonders im Winter vorkam)
- festere Fingernägel (früher hatte ich weiche und leicht brüchige Nägel)
- viel bessere Verdauung
- ich weiß jetzt besser darüber bescheid, was ich esse und vor allem was ich NICHT esse
- ich kenne mich viel besser mit Vitaminen, Mineralstoffen usw. aus
- meine Ernährung ist viel abwechslungsreicher geworden
- ich habe viele neue Lebensmittel kennen gelernt und alte neu entdeckt
- ich habe die Freude am Kochen / Backen und am immer wieder Neues ausprobieren gefunden
- meine vorher schon vorhandene Tierliebe erstreckt sich nun auf (nahezu) alle Tiere
  und nicht nur auf "Ausgewählte"
- ich bin insgesamt glücklicher / ausgeglichener, da ich weiß, ich tue den Tieren, der Umwelt
  und mir etwas Gutes

Habt ihr eure Ernährung auch umgestellt?
Welche Erfahrung habt ihr damit gemacht / welche Veränderungen haben sich ergeben?


Freitag, 18. Januar 2013

Kürbis mit Tofu-Sticks

Zutaten für 2 Personen:
- 1 großer Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 1 Lauch
- 1 TL Currypulver
- 50 g Kokosflocken
- 200 g Naturtofu
- 2 EL Erdnussmus
- 1 EL Sojasoße
- 1 TL Dattelsirup (oder andere Süße)
- 4 EL Kokosmilch
- 1 EL Öl
- Salz

Backofen auf 250° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Kürbis halbieren, die Kerne mit einem Esslöffel entfernen und das Kürbisfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Würfel mit Öl & Salz mischen und danach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen, ca. 15 min. im Ofen backen.

Zwiebel würfeln, Lauch in Ringe schneiden. Beides in einer Pfanne anbraten und Currypulver unterrühren. Den Kürbis dazu geben und mit 2 EL Kokosflocken mischen, dann Pfanne zur Seite stellen und abdecken (warm halten).

Den Tofu in Scheiben schneiden und in einer weiteren Pfanne ein paar Min. anbraten. Erdnussmus, Sojasoße und Sirup (+ evtl. 3 - 4 EL Wasser) verrühren, zum Tofu geben (so dass die Tofustreifen umhüllt sind) und 1 Min. karamellisieren lassen. Die Kokosmilch dazu gießen, umrühren, kurz köcheln lassen und die Pfanne vom Herd nehmen. Den Tofu in den restlichen Kokosflocken wenden.

Guten Appetit!

Donnerstag, 17. Januar 2013

Zucchini-Spaghetti Bolognese

Zutaten für 2 Personen:
- 3 Zucchini
- 200 g Naturtofu
- 1 Zwiebel
- 6 St. getrocknete Tomaten (nicht in Öl)
- 200 g Tomatenmark
- 2 - 3 TL Basilikum
- 2 - 3 TL Oregano
- ca. 120 ml roter Traubensaft
- 3 EL gemahlene Mandeln
- Salz, Pfeffer




Zwiebel würfeln, getrocknete Tomaten fein hacken. Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Zucchini mit einem Spiralschneider zu "Spaghetti" schneiden.
Tofu in einer Pfanne anbraten, Zwiebel und Oregano dazu geben, ein paar Min. mit anbraten. Tomatenmark und gehackte Tomaten einrühren, mit Traubensaft ablöschen und 2 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen. Mit Basilikum, Salz und Pfeffer würzen.
Die Zucchini-Spaghetti unter die Soße heben und kurz erwärmen lassen.
Auf Teller anrichten und die gemahlenen Mandeln (als "Parmesan") darauf streuen.

Guten Appetit!

Mittwoch, 16. Januar 2013

Zucchini-Pilz-Lasagne

Zutaten für 2 Personen:
- 500 g Champignons
- 2 Zwiebeln
- 100 g gemahlene Mandeln
- 3 große Zucchini
  (oder dementsprechend Menge in kleinen)
- 1 kleine Tomate
- 3 - 4 EL Tomatenmark
- 1 TL Oregano
- 1 EL Kräuter der Provence
- Salz, Pfeffer


Champignons putzen und fein hacken. Zwiebeln und Tomate würfeln. Zucchini waschen und mit einem Hobel längs in dünne Streifen schneiden. 16 Streifen werden für die "Lasagneblätter" benötigt, den Rest grob zerkleinern.
Die Hälfte der Zwiebelwürfel mit den Pilzen und Kräuter der Provence anbraten (bis das Meiste der Flüssigkeit verdampft ist). Die Mandeln unterheben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Mischung aus der Pfanne nehmen und die restlichen Zwiebelwürfel mit den zerkleinerten Zucchini anbraten. Tomatenwürfel, Tomatenmark, Salz und Oregano einrühren.
Kurz anbraten und dann 50 ml Wasser dazu geben. Im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren.

Ergibt 2 Teller - je Teller 1 Lasagne:
2 Scheiben Zucchini leicht überlappend auf einen Teller legen, danach etwas Pilzmischung darauf geben. Das Ganze 2 mal wiederholen, mit 2 Zucchinistreifen abschließen und zum Schluss die Tomatencreme darauf streichen.
Wer die Lasagne gerne komplett warm essen möchte (die Zucchinistreifen sind roh), kann diese nach Fertigstellung einfach in der Mikrowelle aufwärmen.

Guten Appetit!

Dienstag, 15. Januar 2013

Backofen-Gemüse mit Tofu

Zutaten für 2 Personen:
- 3 Möhren
- 1 Fenchel
- 1 großer Brokkoli
- 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
- 200 g Naturtofu
- 1 EL Öl
- 50 ml Wasser
- 1 EL Rosmarin
- 1 TL Oregano
- Salz


Backofen auf 220° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Möhren, Fenchel, Brokkoli, Kürbis und Tofu klein schneiden bzw. in Röschen teilen.
Alles in einer großen Schüssel mit Öl, Wasser, Kräutern und Salz mischen.
Auf ein mit Backpapier belegten Backblech verteilen und ca. 22 min. garen.
Dazu passt wunderbar dunkles Brot.

Guten Appetit!

Sonntag, 13. Januar 2013

Zitat des Tages

"Gehe ganz in deinen Handlungen auf und denke, es wäre deine letzte Tat." - Buddha

Hirse-Pfanne

Zutaten für 2 Personen:
- 250 g Hirse
- 1 Zwiebel
- 1 Möhre
- 150 - 200 g Räuchertofu / Basilikumtofu ♡
- 40 g Haselnüsse
- 100 g Tomatenmark
- 2 TL Oregano
- Salz, Pfeffer





Hirse nach Packungsanweisung zubereiten.
Zwiebel und Räuchertofu würfeln, Möhre klein schneiden, Haselnüsse grob hacken.
Die Zwiebeln, Möhre und den Räuchertofu in einer Pfanne anbraten. Tomatenmark und Oregano einrühren. Soviel Wasser dazu gießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Hirse unterheben und würzen. Mit den Haselnüssen mischen.

Guten Appetit!

#

Samstag, 12. Januar 2013

Süßkartoffel-Tofu-Pfanne

Zutaten für 2 Personen:
- ca. 450 g Süßkartoffeln
- 1 EL Öl
- 1 Lauch
- 1 Zwiebel
- 200 g Naturtofu
- 100 g Räuchertofu
- 1 - 2 TL Kurkuma
- Salz, Pfeffer





Backofen auf 250° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Süßkartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden / hobeln, mit Öl mischen und etwas salzen.
Auf einem mit Backpapier belegten Backblech ca. 13 min. backen.

Lauch in Ringe schneiden, Zwiebel und Räuchertofu würfeln,
Naturtofu mit der Gabel zerdrücken (oder mit den Händen zerbröseln).

In einer Pfanne den Räuchertofu ein paar Min. anbraten. Zwiebeln und Lauch mit anbraten.
Kurkuma einrühren. Naturtofu dazu geben und ebenfalls kurz anbraten lassen.
Zum Schluss die Süßkartoffeln untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Dienstag, 8. Januar 2013

Buchtipp

Was ist Glück und wie erreiche ich es? Was ist Meditation und wie "funktioniert" sie?
Was sagt die Wissenschaft dazu?
Welche Meditationsformen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Wenn ihr euch diese Fragen stellt, dann ist dieses Buch das Richtige für euch:


"Buddha und die Wissenschaft vom Glück"

Ein sehr aufschlussreiches und interessant geschriebenes Buch, in dem alles "komplizierte" mit kleinen Geschichten / Anekdoten verständlich erklärt ist.
Zwischendrin werden verschiedene Meditationsformen vorgestellt und auch gleich eine kleine Anleitung dazu gegeben, damit man das Gelesene sofort testen kann. Dadurch lernt man verschiedene Meditationsmethoden kennen und lernt, dass Meditation nicht nur "still da sitzen" bedeutet. Das letzte Kapitel widmet sich dem "How-to-do" - wie finde ich heraus, welche Methode die Richtige für mich ist und wie kann ich dies in die Tat umsetzen.
Schon allein nach dem Lesen des Buches fühlte ich mich glücklicher und ausgeglichener... probiert es auch mal aus!

Curry-Amaranth-Blumenkohl

Zutaten für 2 Personen:
- 1 Blumenkohl groß / 2 kleine
- 2 - 3 EL Mandelstifte / -blättchen
- 20 g Amaranthpoppkorn
- 2 EL Olivenöl
- 2 EL weißes Mandelmus
- 100 ml Reissahne
- 1 TL Currypulver
- 1 EL Speisestärke
- Salz, Pfeffer





Blumenkohl waschen, in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser ca. 5 min. garen.
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Mandeln mit Amaranth und Olivenöl mischen, salzen.
Mandelmus, Currypulver und 50 ml Wasser in einen kleinen Topf geben, mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das ganze kurz köcheln lassen und mit Speisestärke binden.
Den abgetropften Blumenkohl auf 2 Teller verteilen, den Amaranth-Mix darüber geben und die Soße darauf verteilen.

Guten Appetit!

Freitag, 4. Januar 2013

Reispfanne

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 200 g Reis
- 1 kleiner Lauch
- 1 Fenchel
- 1 Karotte
- 1/2 Gurke
- 100 g Erbsen (frisch oder TK)
- 60 g Cashewkerne
- 1 EL Sojasoße





Reis kochen. In der Zwischenzeit die Cashewkerne evtl. zerkleinern und in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, danach herausnehmen. Das Gemüse klein schneiden (Erbsen auftauen lassen) und alles, außer den Erbsen, in einer Pfanne anbraten. Danach Reis, Erbsen und Sojasoße hinzu geben, gut vermischen und das Ganze evtl. noch etwas aufwärmen. Zum Schluss die Cashewkerne untermischen.

Guten Appetit!

Kostenlose Homepage