Donnerstag, 28. Mai 2015

Reis mit bunter Seitan-Pfanne

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Reis
- 200 g Seitan
- 1 Zwiebel
- 1 Paprika
- 75 g Erbsen
- 1 TL Kreuzkümmel gem.
- 1 TL Koriander gem.
- 1/2 TL Kurkuma
- 1 TL Paprikapulver
- 1 - 2 Prisen Cayennepfeffer
- 1 - 2 TL Oregano
- 2 EL Tomatenmark
- 1 EL Zitronensaft
- 100 ml Gemüsebrühe
- Pfeffer, evtl. Salz

Reis nach Packungsanleitung kochen.
Seitan und Zwiebel würfeln, Paprika klein schneiden, evtl. TK-Erbsen auftauen lassen.
In einer Pfanne die Zwiebel zusammen mit Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Paprikapulver und Cayennepfeffer anbraten. Seitan und das restliche Gemüse dazu geben, kurz mitbraten. Tomatenmark untermischen und anschwitzen lassen. Zitronensaft hinzugeben.
Mit der Brühe ablöschen und bei geringer Hitze offen ein paar Minuten bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen. Mit Oregano, (evtl. Salz) und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Mittwoch, 27. Mai 2015

Dankbarkeit - 19


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.

Bei Karmindra gibt es immer Donnerstags eine Dankbarkeitsliste,
bei der Wolkengängerin immer Freitags - schaut doch auch mal bei den zwei Lieben vorbei!




Ich bin dankbar...

-...dafür, dass ich mit meinem Mal-Projekt fertig geworden bin.
Hat viel Spaß gemacht, war aber auch anstrengend :-).



-...für den schönen Abend zusammen mit ein paar Freunden.
Wir haben Freunde zu uns nach Hause zum Abendessen eingeladen - es gab einen "Selbstbausatz" mit selbstgemachten Tortillas, Hummus und verschiedenem Gemüse (Rohkost) - lecker!

-...dafür, dass ich mittlerweile schon eine Handvoll (oder auch mehr ;-) ) (Wild)Pflanzen benennen kann und immer wieder neue dazu lerne.

Ich glaube, ich habe Waldmeister entdeckt (sorry, für das schlechte Handyfoto) :-)


-...dafür, dass ich die letzten Nächte richtig gut schlafen konnte (wobei die normalerweise nicht so oft vorkommende Ruhe im Mehrfamilienhaus einen großen Teil dazu beigetragen hat...)


Dienstag, 26. Mai 2015

Briefmarken-Aufkleber gegen Tierquälerei

Das deutsche Tierschutzbüro möchte mit Aufklebern im Briefmarkenformat (kein Ersatz für Briefmarken) auf das Leid von Tieren aufmerksam machen. 
Die Aufkleber können auf Briefe, Pakete und natürlich auch an anderen Stellen angebracht werden, damit viele Menschen diese sehen - bestimmt sind viele dabei, die nicht wissen, wie sehr die Tiere leiden und dadurch einen Einblick bekommen.

Die Aufkleber könnt ihr kostenlos bestellen, das Tierschutzbüro bittet nur um die Erstattung der Portokosten in Form einer freiwilligen Spende.

    (Quelle: tierschutzbuero.de)

Bitte helft mit, so viele Menschen wie möglich auf dieses unsagbare Leid aufmerksam zu machen! Vielen lieben Dank!

Montag, 25. Mai 2015

Reis mit Lauch-Soja-Pfanne

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Reis
- 1 großer Lauch
- 80 g Sojaschnetzel
- 100 ml Reissahne
- 100 ml Gemüsebrühe
   (+ evtl. mehr z. einweichen)
- 1 TL Currypulver
- Salz, Pfeffer





Sojaschnetzel in heißer Gemüsebrühe (optional Wasser mit Liquid Smoke, geräuchertem Paprikapulver, Rauchsalz) ca. 10 - 15 min. ziehen lassen und danach in einem Sieb abtropfen.
Lauch in Ringe schneiden. Reis nach Packungsanleitung kochen.
Die Sojaschnetzel in einer Pfanne ein paar Minuten scharf anbraten, Lauch dazu geben und kurz mitbraten. Currypulver untermischen. Mit Sahne und Brühe ablöschen. Ca. 5 - 10 min. offen bei geringer Hitze einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Freitag, 22. Mai 2015

Mantra - Sounds into silence

Neben der Nurmi-Studie noch ein unterstützenswertes Projekt:

(falls Untertitel nicht sichtbar und erwünscht: unten, 3. Zeichen von rechts)

Eine Dokumentation über das Chanten von Mantras / Kirtan - woher diese Tradition stammt, was Mantras bewirken und wie viel Freude sie uns bringen.
Zu Wort kommen auch viele bekannte Gesichter aus der "Szene", wie Deva Premal & Miten

Der Film wird auf jeden Fall realisiert, egal wie viel Geld noch zusammen kommt, allerdings kann dieser nur mit dem gesamten Ziel in wirklich guter Qualität verwirklicht werden.

(Crowdfunding-Plattform Indiegogo), 
damit so viele Leute wie möglich lernen, was Mantras sind und diese dann vielleicht sogar ihr Leben verändern! :-)



Donnerstag, 21. Mai 2015

Vegan unterwegs

In der Nürnberger Innenstadt unterwegs und der "kleine Hunger" meldet sich?
Kein Problem - einfach beim Imbissstand "Snack's" durchfuttern :-):


Den Stand findet ihr entweder am Hauptmarkt, oder vor der Lorenzkirche.
Den Standort für den jeweiligen Tag könnt ihr auf der Homepage / bei Facebook einsehen.




Nicht nur, dass das Essen sehr lecker ist, sondern der Besitzer ist auch noch sehr nett - zum Essen gibt's also auf Wunsch einen freundlichen Plausch gratis dazu ;-)

Ich hatte ein veganes Schnitzelbrötchen (Lupinenschnitzel), nachdem ich aber das Essen von meinem Veggie probiert habe, war ich direkt ein bisschen neidisch ;-).... das Schnitzelbrötchen ist wirklich lecker....

....aber der Dürüm toppt das Ganze noch mal um Längen ;-)

Das war also nicht unser letzter Besuch - ich MUSS ja noch einen Dürüm essen :-D


Mittwoch, 20. Mai 2015

Dankbarkeit - 18


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...für den schönen Lauf im Wald (Nordic walking).
Ich hatte das Gefühl, als wäre ich schon sehr lange nicht mehr gelaufen, da "auf einmal" die Bäume voll sind mit leuchtend grünen Blättern und überall verschiedene Pflanzen sprießen (ich habe sogar viele Erdbeerpflanzen gesehen) - dabei habe ich nur 1 Woche pausiert
(wegen FSME-Auffrischungs-Impfung) :-D.





-...für den schönen "Wir laufen unsere Wanderschuhe ein"-Lauf zusammen mit meinem Veggie.
Normalerweise sind wir große Barfußschuh-Fans (ich schon länger, mein Veggie wird's immer mehr), aber für unsere Ansprüche (mehrstündige Bergwanderungen) sind feste Wanderschuhe, die den Knöchel mit einschließen Pflicht (durch mehrjährige Erfahrung, eine davon bei mir etwas schmerzhaft, kaufen wir keine Kategorie mehr darunter - wir haben B bzw. 3). 
Da wir diese Schuhe aber hauptsächlich im Urlaub brauchen, müssen wir uns jedes Jahr erneut mind. ein paar Wochen davor an diese Schuhe "gewöhnen". Ist immer wieder eine interessante Erfahrung - im Gegensatz zu unseren anderen Schuhen sind das schwere, unflexible Klötze :-D.
Da es vor ein paar Jahren, als wir diese gekauft haben, noch keine für uns brauchbaren Alternativen gab, sind unsere Wanderschuhe leider nicht vegan und nicht so flexibel, um einen "gesunden Laufstil" darin zu haben - mittlerweile gibt es aber eine gute Auswahl an veganen, leichten und flexiblen Wanderschuhen. Wir benutzen sie aber trotzdem noch weiterhin so lange wie es nur geht (das kann noch einige Jahre dauern ;-) ) - das ist zumindest der Plan :-D.


Wir haben uns für diesen Lauf einen, für uns neuen, Waldlehrpfad ausgesucht - zumindest teilweise, da wir irgendwo eine Abzweigung übersehen haben :-D. 
Aber kein Problem... wir müssen ja noch öfter so einen "Eingewöhnungslauf" machen ;-).





-...dafür, dass man manchmal auch auf zuvorkommende Leute trifft :-).
Um dem Radweg zum Bioladen zu folgen, muss man einmal die Straße ohne Ampel überqueren. Es war viel los, so dass ich ein bisschen warten musste - ein Motorrad war das letzte Fahrzeug, dann wäre es frei gewesen. Der Motorradfahrer (oder Fahrerin, ich hab gar nicht darauf aufgepasst) hat abgebremst und gewunken, dass ich die Straße überqueren darf. Soooooo lieb! :-)

-...dafür, dass ich die Tortilla- / Wrap-Variante von der lieben Silvi probiert habe: 
Selbstgemachte Tortillas, darauf Hummus (Tipp: Green Heart natur) und ganz viel Rohkost - soooooooooooooooooooooooooooooooooooo lecker!!!! :-)

-...für das mal wieder sehr leckere Essen, dass wir beim "Tasty leaf" genießen durften.

-...dafür, dass mein Veggie vorgeschlagen hat, nach dem Besuch beim Tasty leaf uns noch ein bisschen im Buchladen im Hauptbahnhof umzuschauen (andere Leute gehen vielleicht gerne in einen Klamottenladen zum "einfach so" umschauen, wir lieber in Buchläden ;-) ).
Dabei habe ich ein "Kugelspiel" gefunden, dass mich nicht mehr losgelassen hat und deshalb mit nach Hause musste ;-)

Wunderbar geeignet, um ein bisschen Achtsamkeit zu üben :-)


-...dafür, dass es mir immer besser und immer öfter "einfach so" gelingt, achtsam zu sein, nur die Eindrücke auf mich wirken zu lassen und nicht zu werten - wird mir z. B. deutlich, 
wenn viele Leute um mich sind (z. B. in der U-Bahn) und ich einfach nur beobachte, ohne alles bewerten zu müssen - also kein "die Kleidung dieser Person ist schön / hässlich", nur reines ansehen....

-...dafür, dass wir in der Nähe einen Biergarten haben.
Als mein Veggie und ich beide keinen so guten Tag hatten, haben wir beschlossen, nach dem Abendessen mit dem Fahrrad dort hin zu fahren und uns dort ein bisschen zu entspannen.
War eine gute Idee - Bewegung, Natur, Ruhe (da kaum andere Leute da waren).... 
was will man mehr ;-)




Dienstag, 19. Mai 2015

Produkttipp

Unverzichtbar für Veganer:

"Jarrow Methyl B-12 1000 Mikrogramm"

Auch wenn viele Leute etwas anderes behaupten, als Veganer erhält man ziemlich alle Nährstoffe über die Ernährung. Bestimmte Vitamine, Mineralstoffe muss man als Veganer im Auge behalten, wie Calcium (der Bedarf kann z. B. ganz einfach über angereicherte Pflanzenmilch gedeckt werden), Eisen (Tipp: Produkte mit Aronia), Zink (Kürbiskerne!) und evtl. andere, wenn z. B. eine bestimmte Krankheit vorliegt (Tipp: regelmäßig Blutbild erstellen lassen) - das ist richtig.

Wo evtl. eine Nahrungsergänzung sinnvoll wäre, ist Vitamin D (der Großteil der Bevölkerung hat wissentlich oder unwissentlich einen Mangel, egal welche Ernährungsform, da es über die Nahrung nicht ausreichend aufgenommen werden kann) - für Veganer Pflicht sollte auf jeden Fall eine Substitution von Vitamin B12 sein, da es in veganer Nahrung nicht vorkommt (selbst "Nutztiere" bekommen das Vitamin verabreicht, da sie nicht mehr genügend selbst bilden und Fleischesser dann auch mit Fleisch nicht ausreichend aufnehmen würden).

Ich habe mich selbst auf die B12-Zahnpasta von Sante und angereicherte Sojamilch verlassen - ein Bluttest (letztes Jahr) hat gezeigt, dass dies nicht ausreicht, mein Wert war viel zu niedrig (beim Vebu seht ihr, welche Werte dafür getestet werden müssen). 
Mittlerweise weiß ich, dass die B12-Aufnahme sehr "speziell" ist (Intrinsic-Faktor, geringer Prozentsatz der Aufnahme). 
Da B12 nicht über den Darm muss, sondern auch über die Mundschleimhaut aufgenommen werden kann, sind die Tabletten von Jarrow optimal - vor kurzem habe ich wieder einen Bluttest machen lassen und siehe da: Top Werte! :-)
Wenn der Speicher (fast) leer ist, empfiehlt es sich, die Tabletten jeden Tag zu nehmen (am besten unter der Zunge zergehen lassen), bei vollem Speicher reicht es dann aus, diese 2 - 3 Mal die Woche zu nehmen.

(erhältlich bei rootsofcompassion.org / fooodz.de)


Montag, 18. Mai 2015

Tortillas mit Soja-Gemüse-Füllung

Zutaten für 4 Stück (2 Personen):
- 4 Tortillas selbstgemacht oder gekauft
- 50 g Sojaschnetzel grob
- 80 g Champignons
- 3 Tomaten
- 1 Zwiebel
- 1/2 Gurke
- 1 - 2 Prisen Cayennepfeffer
- 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
- 1/2 TL Koriander gemahlen
- 1/2 TL Paprikapulver
- 2 EL Tomatenmark
- 1 EL (Balsamico-)Essig
- 1 EL Sojasoße
- je 2 TL Rosmarin, Oregano,
  Thymian, Basilikum

Guacamole (optional - reicht für 4 Tortillas):
- 1 Avocado
- 1 Tomate
- 1 EL Zitronensaft
- 1 TL Olivenöl
- je 1/4 TL Pfeffer, Kreuzkümmel gem.,
  Paprikapulver, Salz


Sojaschnetzel in heißer Gemüsebrühe (optional Wasser mit Liquid Smoke, geräuchertem Paprikapulver, Rauchsalz) ca. 10 - 15 min. ziehen lassen und danach in einem Sieb abtropfen.
Zwiebel, Tomaten und Gurke würfeln. Champignons klein schneiden.
In einer Pfanne die Zwiebelwürfel zusammen mit Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Koriander und Paprikapulver anbraten. Champignons und Sojaschnetzel dazu geben, ein paar Minuten mit braten. Tomatenwürfel von 2 Tomaten, Tomatenmark, Essig und Sojasoße einrühren. Ca. 5 - 10 min. bei geringer Hitze offen köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist - bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen. Rosmarin, Oregano, Thymian und Basilikum untermischen.
Die Tortillas evtl. in einer anderen Pfanne kurz erwärmen, auf Teller legen, zuerst Füllung darauf geben, danach Gurken- und Tomatenwürfel (von 1 Tomate), evtl. mit Guacamole toppen und einrollen.

Guacamole:
Das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen, die Tomate würfeln. Beides in eine Schüssel geben, mit der Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermischen (je nach Belieben stückig lassen oder cremig verrühren).


Guten Appetit!

Freitag, 15. Mai 2015

Die NURMI-Studie - Europas größte Laufstudie

>>The NURMI-Study (NURMI – Nutrition and Running high Mileage)
ist eine internationale und interdisziplinäre vergleichende Laufstudie die darauf abzielt ein breites Fundament für wissenschaftliche Aussagen zur sportlichen Leistungsfähigkeit von Läufern bei Mischkost, vegetarischer und veganer Ernährung zu schaffen.<<

>>Die NURMI-Study ist weltweit einzigartig. Noch nie zuvor wurde der Zusammenhang von Laufleistung und Ernährungsform (Mischkost, vegetarisch, vegan) direkt im Wettkampf auf so breiter Basis untersucht.
Durch Deine Unterstützung, kann es uns gelingen, gemeinsam nach den Sternen (der Wissenschaft) greifen.

Gestalte die Zukunft der Laufbewegung mit!<<





Auf Nurmi-Study könnt ihr direkt als Proband an der Studie teilnehmen - bei Startnext könnt ihr die Studie finanziell unterstützen und bekommt sogar nette Dankeschöns dafür :-)






Donnerstag, 14. Mai 2015

Tortillas mit Linsenfüllung

Zutaten für 4 Stück (2 Personen):
- 4 Tortillas selbstgemacht oder gekauft
- 120 g Berglinsen
- 1 Zwiebel
- 1 große Kartoffel vorw. festkochend
- 100 g Champignons
- 2 Tomaten
- 1 Prise Cayennepfeffer
- 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
- 1/2 TL Koriander gemahlen
- 1/2 TL Paprikapulver
- 1 EL Tomatenmark
- 1 EL Zitronensaft
- 1 TL Thymian
- 1 TL Oregano
- 100 ml Gemüsebrühe
- Salz, Pfeffer

Berglinsen 1 - 2 Std. einweichen und danach 30 min. köcheln lassen (bzw. nach Packungsanleitung).
Gemüse würfeln, Champignons klein schneiden.
In einer Pfanne die Zwiebelwürfel anbraten. Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Koriander und Paprikapulver hinzugeben, kurz mitbraten. Kartoffelwürfel unterrühren, die Pfanne halb abdecken und bei mittlerer Hitze 5 min. anbraten, zwischendurch dabei umrühren. Champignons dazu geben und ca. 2 min. anbraten. Tomatenwürfel, Tomatenmark, Zitronensaft, Thymian, Oregano, Linsen untermischen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Pfanne wieder halb abdecken und bei geringer bis mittlerer Hitze ca. 10 - 15 min. garen bis die Kartoffeln durch sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tortillas evtl. in einer anderen Pfanne kurz erwärmen, auf Teller legen, die Linsenfüllung darauf geben und einrollen.

Guten Appetit!

Mittwoch, 13. Mai 2015

Dankbarkeit - 17


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...für den schönen nachmittag zusammen mit meinem Veggie in der Nürnberger Innenstadt
(...ein bisschen bummeln und das schöne Wetter genießen...)

-...dafür, dass mein Veggie wieder mit mir in eine Nicholas Sparks - Verfilmung gegangen ist:

"Kein Ort ohne dich"

Sooooooooooooooooooooooooo wundervoll!!




-...für die "spontan" zusammen verbrachte Zeit mit meiner Schwester
(Bahnstreik macht's möglich ;-) ).

-...für das anstrengende, aber schöne Wochenende mit unserem Neffen
(er hat 2 Nächte bei uns geschlafen).
Wir waren einen ganzen Nachmittag lang auf einem großen und schönen Spielplatz
(ggü. XXLutz Richtung Südstadt, bei Minigolf - auch für Erwachsene, die sich etwas austoben möchten sehr zu empfehlen :-) )
und am nächsten Tag beim "Erfahrungsfeld der Sinne"
(auch sehr für Erwachsene zu empfehlen, da es viele faszinierende Stationen gibt und welche,
an denen auch Mann / Frau sich auspowern kann ;-) )






-...für meine neuen Schuhe. 
Ich weiß, schon wieder Schuhe ;-), aber für's Nordic Walking auf steinigem Waldboden sind mir etwas festere Schuhe als die Leguanos lieber, da ich dann nicht nur schneller laufe als "normal", sondern auch fester auftrete.
Davor hatte ich alte Trekkingschuhe, die schon ziemlich ausgelatscht sind und deshalb nach Austausch geschrien haben. 
Barfuß-Schuhe mussten es aber sein, da ich seit meinen ersten Leguanos (gekauft 2013) total vom Barfuß-Laufen überzeugt bin
(wer einmal mit Barfuß-Schuhen anfängt, will nie mehr andere, glaubt mir :-) ).
Bei Merrell wurde ich fündig (auch mein Veggie hat schon ein Paar von Merrell zum Joggen und ist sehr zufrieden damit):


Damit ist der Laufstil wirklich besser - ich trete mit dem Mittel- / Vorderfuß auf, nicht mit der Ferse. Außerdem spüre ich trotz dickerer Sohle deutlich den Unterschied zwischen verschiedenen Untergründen.


Dienstag, 12. Mai 2015

Gentechnik-Kurznachrichten

>>Versalzte Böden stellen Landwirte weltweit vor Probleme. Niederländische Züchter haben – ohne Gentechnik – eine besonders robuste Kartoffelsorte entwickelt. In Pakistan gebe es nun erste „viel versprechende“ Testergebnisse. Nächstes Jahr soll der Anbau ausgeweitet werden.
Auf der niederländischen Insel Texel hat ein Ökobauer zusammen mit Amsterdamer Wissenschaftlern Kartoffeln unter salzhaltigen Bedingungen getestet und gekreuzt. Nun habe man die Sorte auch in Pakistan, wo Versalzung ebenfalls Ernteeinbußen verursacht, auf dem Feld erprobt. Viele Landwirte aus der Nachbarschaft hätten die Ernte begutachtet, teilte die Salt Farm Texel mit.
Auch Bangladesch zeigt Interesse. Außenminister Abul Hassan Mahmud Ali habe die Forschungsfarm auf Texel im April besichtigt.
Salzresistente Kartoffeln sind nur ein Erfolg, den Züchter vorzuzeigen haben. Oft gelingt es ihnen schneller und günstiger als Gentechnikern, die gewünschten Pflanzeneigenschaften hervorzurufen. So berichtete das Magazin Nature im September, dass ein Zuchtprogramm in Afrika in wenigen Jahren 21 Maissorten entwickelt habe, die auf nährstoffarmen Böden gut gedeihen. Die Forscher erklärten, für eine ebenso gute Gentech-Maissorte bräuchten sie noch mindestens zehn Jahre.<<

Montag, 11. Mai 2015

Tortillas

Zutaten für 4 Stück:
- 180 g Dinkelmehl 630 / Weizen 550 / Dinkel-Vollkornmehl
- 1/2 TL Backpulver
- ein wenig Salz
- 2 EL Öl
- 80 ml Wasser

In einer großen Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
Öl und Wasser unterrühren und ein paar Minuten zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig in 4 Stücke teilen, diese zu Kugeln formen und in die Schüssel legen.
Den Teig abgedeckt 30 min. ruhen lassen.
Die Kugeln flachdrücken und zu Tortillas ausrollen - ein paar Millimeter dick und ca. 20 cm im Durchmesser.
Eine Pfanne ohne Öl auf mittlerer Hitze komplett vorheizen.
Die Tortillas darin von beiden Seiten bei mittlerer - hoher Hitze ein paar Minuten
goldbraun ausbacken.
Um die Tortillas besser einrollen zu können evtl. mit ein wenig Wasser besprenkeln.

Guten Appetit!

Freitag, 8. Mai 2015

Eure Unterschrift bitte :-)

Der Tod des Waldes ist das Ende unseres Lebens

>>Die brasilianischen Regenwaldindianer kämpfen gegen eine geplante Verfassungsänderung mit dem Kürzel PEC 215. Auch ein neues Bergbau-Gesetz steht zur Abstimmung im Kongress an.
Beide Gesetzesvorlagen sollen es ermöglichen, dass die staatlichen und indigenen Schutzgebiete vom Parlament aufgehoben werden können. Sie sollen Industrieplantagen, Wasserkraftwerken und dem Abbau von Bodenschätzen weichen. Neue Schutzgebiete könnten damit de facto gar nicht mehr geschaffen werden.

Bisher war die Regierung für die Ausweisung von Schutzgebieten und indigenen Territorien verantwortlich. Doch seit den Wahlen Ende 2014 hat die Macht von Lobbyisten der Agrar-, Bergbau- und Energieindustrie im Parlament weiter zugenommen.
Dem Amazonasgebiet droht die großflächige Vernichtung. Dabei leiden weite Teile Brasiliens schon jetzt unter einer katastrophalen Dürre. Auch am Amazonas gehen die Regenfälle zurück. Die Wasserversorgung von Millionen Menschen ist nicht mehr gesichert.
Wissenschaftler sehen einen direkten Zusammenhang zwischen der Abholzung des Amazonasregenwaldes und der Trockenheit. Die Wälder spielen als Wasserspeicher und für das Klima eine immens wichtige Rolle.
Schon mehrmals konnten die brasilianischen Ureinwohner die Gesetzesinitiative stoppen. Im April 2013 besetzten Hunderte Indianer aus allen Landesteilen den Kongress in der Hauptstadt Brasilia. Auch im Dezember 2014 verhinderten die Demos der Indigenen die Debatte im Parlament. Die Verfassungsänderung sollte daraufhin aufgegeben werden, versprachen die Politiker.
Doch wenige Monate später hat der Präsident des Kongresses PEC 215 wieder auf die Tagesordnung gesetzt.<<


Bitte unterschreibt die Petition von "Rettet den Regenwald e.V." um die Wälder zu schützen und den Indianern zu helfen!

(Quelle: regenwald.org)                                                          



Dankeschön!

Mittwoch, 6. Mai 2015

Dankbarkeit - 16


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.




Ich bin dankbar...

-...für den schönen Ausflug nach München mit meinem Veggie :-)



-...dafür, dass wir uns nach dem Ausflug spontan dazu entschlossen haben, abends im "Cafe Tibet" essen zu gehen

-...für "wir machen etwas anders als sonst" und gehen am Sonntag ins Kino :-)

"Nur eine Stunde Ruhe"

Der arme Kerl.... nachdem wir (leider) in einem Mehrfamilienhaus wohnen, kann ich seine Situation irgendwie nachempfinden...
Aber: sooooooooooooooooooooooo lustig :-D




-...für das wunderschöne, sonnige und warme Wetter

-...für meine neuen Leguanos :-).
Leguanos halten im Schnitt 2 - 3 Jahre, danach zeigen sie "Abnutzungserscheinungen" - das war vor kurzem bei meinem alten Paar Leguano Premium in marine der Fall (ich habe auch noch 1 Paar Ballerina in schwarz und 1 Paar Sneaker in Türkis). Jetzt wollte ich nicht wieder welche in marine nachkaufen, sondern mal ein bisschen Farbe reinbringen... Leider sind orange und rot "Limited editions" und werden nicht mehr produziert - wäre soweit nicht so schlimm, wenn denn noch meine Größe auf Lager gewesen wäre... - ich musste das ganze Internet durchkämmen, um noch welche in meiner Größe zu finden, deshalb bin ich gleich doppelt dankbar dafür :-)
(mein Dank geht dabei auch an die liebe Frau Claus von Symcos - wenn ihr auf ausgefallene Kleidung / Accessoires steht und / oder euch mit Heilzeichen beschäftigt, solltet ihr unbedingt mal in ihrem Shop vorbei schauen!).


Internet oder Wüste durchkämmen - fast das Gleiche ;-)



-...dafür, dass wir wieder etwas anders als sonst gemacht haben :-): Wir waren unter der Woche lecker beim Currywoschdhaus essen

Dienstag, 5. Mai 2015

Vegan unterwegs

Am 02. + 03. Mai fand die VeggieExpo in München statt (im MVG-Museum) - mein Veggie und ich waren da :-)



Die Messe war gut besucht










Es war eine große Überraschung, aber auch eine sehr große Freude für mich
Krishna dort zu sehen :-)


Tolles Poster über die Bhagavad-Gita






Der Baobab-Stand mit verschiedenen Leckereien rund um Baobab - ich freue mich immer sehr, wenn ich den Stand irgendwo sehe, denn ich trinke die Baola sehr gerne :-)


Ice Date - darüber hat die liebe Claudi auch schon berichtet (neuer Laden in München)


"Datteln statt Zucker, Cashews statt Milch, Früchte statt Aroma" - da konnten mein Veggie und ich nicht nein sagen ;-). Die kleinen Kugeln oben drauf waren ein kostenloser Bonus zum Probieren :-)


Auch Roland Straller war mit seinen Bildern da (ein paar davon hängen auch im "Tasty leaf")


Regt zum Nachdenken an....


 Hoffentlich macht bald das Veganz in Nürnberg auf :-)


Vorträge und Kochshows gab's auch


Für meinen Veggie und mich einer der besten Stände auf der Messe: der Stand der Veganstraße.
Zum Probieren gab's eine Art Geschnetzeltes - wow war das lecker! Wir haben schon einiges an Fleischersatz gegessen, aber das toppt alles - Fleischesser würden niemals bemerken, dass das kein Fleisch ist, so wahnsinnig echt sind Geschmack und Konsistenz!


...Und das Aussehen genauso - sieht dieser Braten nicht hammermäßig gut aus?


Vom Geschnetzelten, dass wir probieren konnten, haben wir uns gleich ein paar Packungen gekauft.
Auf Veganstraße.de kann man das und alle anderen Produkte (wie den obigen Braten) online bestellen.


Der Stand vom veganen Online-Shop Smilefood.
Ich habe gestaunt, als ich dort Rosalie Wolff sah, mir vorher nur bekannt vom 
Trailer zu "Los Veganeros". Und was erfahre ich dort? 
Rosalie ist die Gründerin von Smilefood (und eine ganz liebe Person dazu) :-)


Die "Veggy Friends"-Produkte, die es exklusiv bei Smilefood und im ausgewählten Handel gibt, gab es dort zu probieren.
Ausgewählte Märkte sind Edeka und Rewe - in Nürnberg z. B. der Rewe in der Ernst-Sachs-Str. (Frau Jupiter berichtete davon)


Und weil sie so lecker war, durfte diese Streichwurst mit nach Hause :-)


Am Stand von Smilefood konnte man auch gleich Hotdogs mit den Würstchen von Veggy Friends kaufen - natürlich... immer her damit ;-) - war sehr lecker!


 Die HappyCow hat Aufkleber verteilt (Bild "ausgeliehen" von Facebook, da ich selbst vergessen habe die nette Kuh zu fotografieren)

Ich liebe Veggies auch - und bin froh dazu zu gehören :-)


Wer von euch war auch da? :-)


Kostenlose Homepage