Mittwoch, 29. Mai 2013

Frauensache

Vielleicht interessiert es ja die eine oder andere...



"Sehr geehrte Frau ...,
vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich der Anwendung von KadeFungin Milchsäurekur bei veganer Lebensweise.
Gerne teilen wir Ihnen mit, dass es sich bei sämtlichen enthaltenen Stoffen um nicht-tierisches Material handelt, so dass Sie die Milchsäurekur unbedenklich anwenden können."

Jippie! :-)

Dienstag, 28. Mai 2013

Immer das gleiche...

Zitat des Tages

"Die ganze Welt mag uns enttäuschen oder im Stich lassen, doch wenn wir innig mit Gott verbunden sind, werden wir uns nie allein und verlassen vorkommen. Es wird immer dieser Jemand an unserer Seite sein - ein treuer Freund, ein treuer Liebender, eine treue Mutter oder ein treuer Vater. Ganz gleich, wie ihr euch Gott vorstellt, Er wird genau das für euch sein." - Sri Daya Mata

Sonntag, 26. Mai 2013

Vegan unterwegs

Am Samstag waren mein Veggie und ich (nein, ich habe mir keinen anderen Mann gesucht - mein Flexi ist nun Vegetarier :-) ) beim "Veggie-Straßenfest" in Nürnberg.

Hat uns beiden sehr gefallen, vor allem der Stand von Kim Wonderland:

Wahnsinn, so einen leckeren Muffin habe ich noch nie gegessen!!




Wunderschöne Torten!


Und da ist sie ja... Kim, bei einer Backvorführung.






Die Bälle symbolisieren den CO2-Ausstoß bei verschiedenen Lebensmitteln
(der größte Ball = Butter).
Im Hintergrund der Stand vom Royal Kebabhaus aus München - es gab Seitan-Döner, türkische Pizza, mit Spinat / Gemüse gefüllte Teigtaschen und etwas Süßes (alles vegan). Man musste sehr lange anstehen (mehrere lange Schlangen von Menschen), aber es hat sich wirklich gelohnt:


Wir haben uns auch einen Döner und eine türkische Pizza gekauft :-). Mmmhhh lecker!!


Danach waren wir noch bei Lush und wir haben uns eine Badekugel gegönnt :-).

Wenn ihr auch einen Lush in der Nähe habt, unbedingt mal reinschauen (Online-Bestellung geht auch). Dort gibt es tolle, vegane und lecker riechende Kosmetik, die auch noch super aussieht:

Roter "Heringssalat"

Zutaten für 2 Personen:
- 500 g Kartoffeln festkochend / vorw. festk.
- 1 Tasse rote Bete (gekocht)
- 1 saurer Apfel
- 1/2 Glas saure Gurken
- 4 EL Gurkenwasser (aus dem Gurkenglas)
- 100 g Räuchertofu
- 125 ml Reissahne
- 1 EL Zitronensaft
- 1 Noriblatt oder 2 - 3 TL Noriflocken
- 1 TL Dill
- Kräutersalz, Pfeffer


Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden.
Rote Bete, Apfel, Gurken und Räuchertofu würfeln / klein schneiden.
Noriblatt fein zerreißen. Alles vermengen.
Für das Dressing: Reissahne, Zitronensaft und Gurkenwasser verrühren.
Mit Dill, Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
Das Dressing über die restlichen Zutaten geben und gut vermischen.

Guten Appetit!

Dienstag, 21. Mai 2013

Rettet das Nashorn

Das Nashorn wird bis zur Ausrottung gejagt, und wenn wir jetzt nicht handeln könnten wir es für immer verlieren. Schockierende neue Statistiken belegen, dass im letzten Jahr allein in Südafrika 440 Nashörner auf brutalste Weise getötet wurden -- ein massiver Anstieg, wenn man bedenkt, dass vor fünf Jahren lediglich 13 Tieren die Hörner abgesägt wurden. Europa könnte mit einem Rettungsplan für diese beeindruckenden Tiere beispielhaft vorangehen, aber erst müssen die Entscheidungsträger von uns hören!

Angeheizt wird das verheerende Töten durch eine enorme Nachfrage nach Hörnern für falsche Krebsmedikamente, Mittel gegen Kater und Glücksbringer in China und Vietnam. Proteste in Südafrika wurden von den zuständigen Stellen bislang ignoriert, aber Europa könnte mit einem Aufruf für ein Verbot jeglichen Nashorn-Handels das Blatt wenden wenn im Juli die nächste entscheidende Konferenz zum Handel mit Wildtierprodukten stattfindet.

Bitte unterschreibt die Petition von Avaaz um die Nashörner zu retten!

Freitag, 17. Mai 2013

Zitat des Tages

"Gönne dir einen Augenblick des Friedens, und du wirst begreifen,
wie unsinnig es war, dich abzuhetzen.
Lerne zu schweigen, und du wirst feststellen, dass du zu viel geredet hast.
Sei gütig, und du wirst merken, dass du zu streng über andere geurteilt hast."
- altes chinesisches Sprichwort

Dienstag, 14. Mai 2013

Buchtipp

"Karma (n., Sanskrit: कर्मन् karman, Pali: kamma „Wirken, Tat“) bezeichnet ein spirituelles Konzept, nach dem jede Handlung – physisch wie geistig – unweigerlich eine Folge hat. Diese muss nicht unbedingt im aktuellen Leben wirksam werden, sondern kann sich möglicherweise erst in einem der nächsten Leben manifestieren...." (Wikipedia)


Das Buch "Karma - Die Gebrauchsanleitung... damit das Schicksal macht, was Sie wollen" von Aljoscha Long & Roland Schweppe behandelt das Thema Karma, und zwar wie man "gutes Karma" schaffen kann (da es für "normale" Menschen schwer ist, kein Karma mehr zu schaffen - also lieber gutes als schlechtes Karma erzeugen).
Kennt ihr diese "Bestellungen ans Universum - Bücher" (finde ich total schrecklich...)? Dem Titel nach zufolge dachte ich, das Buch ist sowas ähnliches, aber irgendwie war ich trotzdem neugierig und habe es aus dem Buchladen mitgenommen. Gute Entscheidung im Nachhinein :-).
Das Buch ist wirklich interessant, auch wenn man nicht an Karma glaubt. Der Titel des Buches könnte genauso gut heißen:
"Wie werde ich ein besserer Mensch? Wie lebt es sich entspannter, glücklicher, freier? Wenn Sie das erreicht haben, ist die Chance groß, dass Ihnen gute Dinge passieren."
So oder so ähnlich... aber das wäre ja ein zu langer Buchtitel... ;-)

Hier ein paar Themen, die behandelt werden:
- Das Leben ist keine To-do-Liste
- Die Kunst, seinen Job zu lieben
- Vorsicht bei Bestellungen ans Universum           (wusste ich doch, dass das nicht gut ist ;-) )
- Die 3 Geistesgifte: Gier, Zorn, Unwissenheit
- Niemals ärgern, nur wundern
- Halb so viel tut's auch
- Das Gute im Auge behalten
- Schweigen ist Gold
- Niemals enttäuscht sein
- Nachgeben und der Klügere sein
- Der Freude die Türen öffnen

Samstag, 11. Mai 2013

Produkttipp

Ich habe eindeutig meinen Lieblingskäse gefunden - Wilmersburger
(Jeezini finde ich zwar auch gut, aber der ist nichts im Vergleich zu Wilmersburger...):

- Cheddar style => super!
- Kräuter => super!

Und jetzt noch:



Wilmersburger Pilze => super!


♫ ♪ Danke für diesen tollen Wilmersburger,
danke für jeden neuen Tag,
danke, dass ich auch heute meinen Wilmersburger essen mag ♫ ♪.... ;-)


Freitag, 10. Mai 2013

Soja-Seitan-Frikadellen

Zutaten für 2 Personen (8 St.):
- 100 g Sojagranulat fein (Sojahack)
- 7 - 8 EL Seitan-Fix (Glutenpulver)
- 2 EL Senf
- 2 EL Paniermehl
- 1 EL Mehl
- 1 EL Soja- / Kichererbsenmehl
- 1 Zwiebel
- 2 EL Paprikapulver geräuchert (evtl. mehr)
- 2 EL Hackfleischgewürz (evtl. mehr)
- 1 EL Petersilie
- Liquid Smoke, Rauchsalz (optional)


Das Sojagranulat in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen.
Die Zwiebel würfeln und mit Senf, Paniermehl, Mehl, Sojamehl, Paprikagewürz, Hackgewürz und Petersilie (und evtl. 1 - 2 EL Liquid Smoke) zu dem Sojahack geben. Den Seitan löffelweise untermischen. Evtl. mit Paprikapulver und Hackgewürz noch etwas nachwürzen
(je nach Geschmack - Seitan "schluckt" einen Teil der Gewürze).
Frikadellen formen und in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Danach für ca. 20 min. in den vorgeheizten Backofen bei 180° (Ober-/Unterhitze) geben.

Guten Appetit!

Mittwoch, 8. Mai 2013

Kichererbsen-Fenchel-Curry

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Reis
- 125 g Kichererbsen gekocht (50 g getrocknet)
- 2 Tomaten
- 1 Fenchel
- 3 Frühlingszwiebeln oder 1 kleiner Lauch
- 1 - 2 TL Thai-Currypaste (altern. Currypulver)
- 100 ml Gemüsebrühe
- 100 ml Kokosmilch
  (alternativ ohne Brühe -> 200 ml)
- 1 TL Zitronensaft
- 1 EL Petersilie
- Kurkuma, Muskat, Salz

Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
Tomaten, Fenchel, Frühlingszwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Die Currypaste (oder das Pulver) unterrühren, mit (evtl.) Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen, Kichererbsen dazu geben und ca. 10 min. bei geringer Hitze offen köcheln lassen. Mit Zitronensaft, Petersilie, etwas Kurkuma, Muskat und Salz abschmecken. Das Curry über den Reis geben.

Guten Appetit!

#

Dienstag, 7. Mai 2013

Zitat des Tages

"Vernachlässige nicht dein eigenes Feld, um das eines anderen zu jäten!" - Asiatische Weisheit

Produkttipp

Vegane Sprühsahne? Ja das gibt's - und zwar auch noch lecker
(für alle, die es benötigen - sogar noch Halal und Koscher):


"Schlagfix" von LeHA (erhältlich z. B. bei alles-vegetarisch)

Da steht dem veganen Kuchen- / Eisgenuss nichts mehr im Wege
(außer der Kuchen oder das Eis wäre nicht vegan... ;-) ).

Montag, 6. Mai 2013

Produkttipp

Noch ein Wilmersburger:


"Wilmersburger Kräuter" (erhältlich z. B. bei alles-vegetarisch)

Dieser "Käse" hat wieder die 3 Punkte:
- sieht aus wie Käse
- riecht wie Käse
- schmeckt wie Käse
Und das Ganze mit leckeren Kräutern :-)

Freitag, 3. Mai 2013

Buchtipp

"Gier und Gedankenlosigkeit der Menschheit führen zur Leerfischung der Weltmeere. Hier rückt die Frage näher, ob Fisch eine natürliche Nahrung für den Menschen ist, so wie für Robben, Otter, Kormorane, Eisvögel, Delfine oder Wale. Wenn ja, warum kann der Mensch ohne Hilfsmittel keinen Fisch fangen, warum bleiben die Fischgräten ihm in Hals stecken, war sind die Fischparasiten und die Fischgifte für ihn schädlich?..."


"Fisch - Profit, Umwelt und Ernährung" von Salim M. Ali

Bei Fleisch kenne ich mich ja mittlerweile schon ziemlich gut aus - Massentierhaltung, Umweltverschmutzung usw. Bei Fisch ist war das nicht der Fall, deshalb habe ich mir dieses Buch gekauft, um auch über Fisch besser bescheid zu wissen.
Ich kann nur sagen "Wow" - was ich da alles für Fakten gelernt habe... die verschiedenen (grausamen) Fangmethoden, dass Fische Parasiten und Gifte enthalten, die Geschichte vom Fischfang von der Vergangenheit bis heute, was alles aus Fisch gemacht wird, wie es dem Beifang ergeht, dass in Zukunft der Thunfisch ausgestorben sein könnte....

Das Buch ist vergleichbar mit einem Buch über Fleisch, in dem man die ganze Wahrheit über die "Produktion" usw. erfährt und man nur noch angeekelt, entsetzt und traurig den Kopf schütteln kann über die Grausamkeit, Gleichgültigkeit und Gier der Menschen.

Produkttipp

Tofu - früher habe ich mich gar nicht da ran gewagt,
heute ist er für mich gar nicht mehr wegzudenken :-)
Am besten schmecken mir die Tofu-Sorten von "Taifun":

Vielseitig zu verwenden:

"Tofu natur"

Lecker als "Schinkenwürfel-Ersatz" oder einfach nur dünn geschnitten aufs Brot:

"Räuchertofu"

Bis jetzt bei mir nur als Brotbelag, man kann aber bestimmt noch viel mehr leckeres damit zaubern:

"Mandel-Sesam-Tofu" (geräuchert)

Alle erhältlich z. B. bei ebl, denns, Reformhaus....

Donnerstag, 2. Mai 2013

Zitat des Tages

"Zunächst sollte man reiflich bedenken, wie ähnlich man den anderen ist:
Sie erfahren Freude und Leid genau wie ich.
Darum muss ich sie beschützen wie mich." - Dalai Lama

Produkttipp

Einer meiner liebsten Brotaufstriche:


"Tomabella" von Tartex (erhältlich z. B. im Reformhaus)

Schmeckt lecker tomatig. Kräuter sind zwar schon enthalten, aber am liebsten streue ich noch zusätzlich frische / getrocknete Kräuter oben drauf, dann wird der Aufstrich noch besser :-)

Mittwoch, 1. Mai 2013

Buchtipp

"Beim Schreiben dieses Buches hatte sein Verfasser ein berühmtes Vorbild vor Augen: Buddha selbst. Denn schon dieser beeindruckte seine Zuhörer nicht mit trockener Gelehrsamkeit, sondern mit Witz und Weisheit sowie vielen praktischen Beispielen aus dem täglichen Leben..."


"Die Kuh, die weinte" von Ajahn Brahm


Ein wirklich wundervolles Buch mit kurzen Geschichten / Erzählungen eingeteilt in die Themen
- Perfektion und Schuldgefühle
- Liebe und Verbindlichkeit
- Angst und Schmerz
- Wut und Vergebung
- Glück schaffen
- Ernsten Problemen mit Mitgefühl begegnen
- Weisheit und innere Ruhe
- Geist und Wirklichkeit
- Werte und das spirituelle Leben
- Freiheit und Demut
- Leiden und Loslassen

Die Geschichten sind allesamt Erlebnisse des Autors bzw. Geschichten, die er selbst in vielen Jahren gehört und auf Versammlungen usw. erzählt hat, um die Menschen zu inspirieren / ihnen bei Problemen zu helfen.
Bei jeder einzelnen Geschichte lernt man etwas dazu - bei manchen kann man sich nicht halten vor lachen, manche rühren einen zu Tränen und wieder andere gehen direkt ins Herz.
Manchmal liest man nur 1 Geschichte, manchmal kann man das Buch gar nicht aus der Hand legen und liest eine Geschichte nach der anderen....
Kostenlose Homepage