Donnerstag, 28. April 2016

Produkttipp

Sooooooo wahnsinnig lecker, den müsst ihr probieren 
(sofern keine Mandelallergie dagegen spricht):


"Simply V - Kräuter"

Ich habe euch ja bereits erzählt, dass ich früher seeeeeeeeehr gerne 
Kräuterfrischkäse gegessen habe.
Die Frischecreme, die ich euch vorgestellt habe, trifft also genau meinen Geschmack - jetzt habe ich allerdings noch etwas viiiiiiiiiiiiiiiiel besseres gefunden!

Geschmacklich wahnsinnig gut (erinnert an den berühmten Kräuterquark mit dem M ;-) ) und außerdem noch ohne Zucker (im Gegensatz zur anderen Frischecreme => Maltodextrin).
Da könnte ich ja direkt wieder süchtig werden ;-).

Simply V gibt es auch noch in den Sorten "cremig-frisch", "bunte Paprika" und "Nuss-Nougat".
Bis auf die Sorte "Nuss-Nougat" sind alle zuckerfrei (jippie!) - deshalb kommen "cremig-frisch" und "bunte Paprika" bestimmt auch noch in meinen Einkaufskorb... aber nicht ohne eine zusätzliche Packung "Kräuter"! ;-)

Der leckere Streichgenuss ist unter anderem erhältlich bei alles-vegetarisch, außerdem findet ihr auf der Homepage einen Filalfinder. Und zusätzlich noch ein paar Rezepte oben drauf :-).


Ich bin gespannt auf eure Meinung (egal ob zu "Kräuter" oder anderen Sorten)!


Mittwoch, 27. April 2016

Dankbarkeit - 64


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.

Bei Karmindra gibt es auch immer wieder eine Dankbarkeitsliste - schaut doch auch mal bei ihr vorbei!




Ich bin dankbar...



-...für den schönen Mond




-...dafür, dass ich mein nächstes Acrylbild auf Leinwand fertig habe.
Auch hier müsst ihr euch leider noch gedulden bis ihr es sehen könnt (aber nicht mehr lang), 
da es ein Geschenk wird.
Ich verspreche euch aber, die zwei fertigen Bilder zeige ich euch sobald ich kann :-).



-...dafür, dass ich zum Thema Dankbarkeit zufällig dieses schöne Lied gefunden habe:




-...für einen weiteren Boesner-Einkauf, bei dem ich mir wieder Leinwände mitgenommen habe.
Diesmal bin ich da aber ganz egoistisch und es werden keine Geschenke daraus :-D.




-...für den schönen und leckeren Abend zusammen mit ein paar Freunden beim "Cafe Tibet".



-...für die erste rote Walderdbeere :-))))).
Ich habe keine Ahnung, wann diese bereit zum pflücken ist, deshalb warte ich lieber noch ein Weilchen ;-)




-...dafür, dass sich die Sonne immer wieder mal zwischen den Wolken blicken lässt :-)



Dienstag, 26. April 2016

Montag, 25. April 2016

Reis mit Kartoffelbällchen in Currysoße

Zutaten für 3 Personen (ca. 12 Bällchen):
- 300 g Reis
- 300 g Kartoffeln vorw. festkochend
- 100 g rote Linsen
- 1 Zwiebel
- 1 Dose gewürfelte Tomaten (400 g)
- 200 ml Kokosmilch
- 1/2 TL Kreuzkümmel gem.
- 1/2 TL Kurkuma
- 1 TL Paprikapulver
- 1 EL Petersilie
- 1 TL Currypulver
- 1 TL Ingwer gem.
- Salz, Pfeffer
- Paniermehl

Den Reis und die Linsen nach Packungsanleitung kochen. Die Zwiebel würfeln.

Die Kartoffeln kochen, in eine Schüssel geben und zerstampfen. Die gekochten Linsen, Kreuzkümmel, Kurkuma, Paprikapulver, Petersilie, Salz und Pfeffer mit dazu geben. Alles gut vermischen und durchkneten. Bällchen daraus formen, in Paniermehl wenden und in einer Pfanne goldbraun braten.

Für die Soße die Zwiebelwürfel in einem Topf anbraten. Currypulver und Ingwer hinzufügen, kurz mitbraten. Mit Tomaten und Kokosmilch ablöschen. Ein paar Minuten bei geringer - mittlerer Hitze einköcheln lassen. Evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Kartoffelbällchen hinein geben und ein paar Minuten bei geringer Hitze weiter köcheln lassen.

Guten Appetit!

Freitag, 22. April 2016

Produkttipp

Ich bin einfach neugierig bei neuen zuckerfreien Sachen... ;-)

Von Govinda Natur gibt es neu verschiedene "Naschkugeln", 
die teilweise komplett ohne Zucker und -Ersatz auskommen 
(ein paar Sorten sind mit Agavendicksaft gesüßt).

Da ich bereits als Kind sehr gerne Marzipan gegessen habe, 
haben mich die "Erdzipan"-Kugeln sofort angesprochen:

"Govinda Erdzipan"




Die Kugeln schmecken wirklich sehr lecker und sind tatsächlich ganz nah dran an Marzipan - mit dem Vorteil, dass diese ohne zusätzlichen Zucker auskommen. 
Kann ich mir zu Weihnachten also durchaus mal gönnen 
(Marzipan gehört für mich eher in diese Zeit) :-).

_________________________________________________________


Für meinen Veggie gibt es auch was neues:

"Govinda Schoko Delight"


Nicht verwechseln mit "Schoko Premium" - darin ist zusätzlich Kakaobutter enthalten 
(und schmeckt uns nicht so gut wie diese).


Wenn ich meinem Veggie eine Freude machen möchte, kann ich ihm diese Kugeln jetzt immer mitbringen, da ihm die sehr gut schmecken - und das sogar mir, obwohl ich sonst nicht so ein großer Schoko-Fan bin, das heißt also was :-D.


(erhältlich im Bioladen)

Donnerstag, 21. April 2016

Apfel-Bananen-Muffins

Zutaten für 1 Muffinblech (12 Stück):
- 300 g Dinkel-Vollkornmehl
- 100 g gemahlene Nüsse nach Wahl
  (evtl. mehr, wer es nussiger mag)
- 4 EL Backpulver
- 1 großer Apfel
- 2 reife Bananen
- 300 ml Kokosmilch







Das Mehl zusammen mit den Nüssen und dem Backpulver in einer Schüssel vermengen.
Den Apfel fein reiben und darunter mischen.
Die Bananen zusammen mit der Kokosmilch pürieren und zu den restlichen Zutaten geben.
Mit einem Löffel zu einem Teig verrühren und in die (gefetteten) Muffinförmchen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/ Unterhitze ca. 25 min. backen.

Tipp: Nicht ungeduldig sein und die Muffins erst komplett auskühlen lassen, 
         dann schmecken sie riiiiiiiiiichtig gut! :-)

Guten Appetit!

Mittwoch, 20. April 2016

Dankbarkeit - 63


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.

Bei Karmindra gibt es auch immer wieder eine Dankbarkeitsliste - schaut doch auch mal bei ihr vorbei!




Ich bin dankbar...



-...für eine weitere "21-Day-Meditation-Experience" (Chopra Center),
die ich mitmachen durfte ("Shedding the weight - mind, body and spirit").



-...für Sonne, Wald, das Leben :-)))))))))




-...für ein paar Runden (online) "Rocket League" - habe ich schon lange nicht mehr gespielt, macht aber immer noch mega Spaß :-)




-...dafür, dass mein Veggie mal wieder nach langer Zeit leckeres Sushi selbst gemacht hat.

Bunt gemischt mit Räuchertofu, Sesam, Möhre, Kohlrabi, Gurke, Radieschen



-...dafür, dass ich auch bei Regen glücklich sein kann :-).
Das war früher nicht so leicht wie heute: ein Fenster bei Regen öffnen, die vorbeiziehenden Wolken beobachten, die angenehm frische Luft genießen, in diesem Moment und "einfach" glücklich sein :-).



-...dafür, dass ich jetzt endlich mal daran gedacht habe, meine DVDs von "Die Erde von oben" für euch zu fotografieren und das Bild im Reiter "Über mich" zu verlinken.



-...dafür, dass bei meinen Walderdbeeren scheinbar jetzt langsam die ersten Früchte wachsen.

:-)))))))))))))))))



-...für den schönen und leckeren Abend zu zweit beim "Restaurant Kaspar Hauser".

Ich lieeeeebe die Tomatensuppe - die MUSS einfach immer sein ;-)

Sonst habe ich immer die vegane "Schinken-Champignon-Pizza" gegessen.
 Diesmal habe ich mich mal an die vegane "Pizza Spezial" getraut (veganer Schinken, veg. Salami, veg. Käse, Paprika, Zwiebel, Champignons) - soooooooo lecker, meine Wahl habe ich nicht bereut ;-)



-...dafür, dass wir es mal geschafft haben, zum Saison-Start von "Streetculture" dabei zu sein.
Streetculture ist ein Treffen / eine Ausstellung für getunte Autos. Solche Treffen finden mehrmals im Jahr an verschiedenen Orten statt, Saison-Start und -Ende sind dabei die größten Veranstaltungen. 
Nachdem ich, trotz dass ich kein eigenes habe, Autos gerne mag 
musste ich mir das natürlich auch mal ansehen (und mein Veggie durfte auch mit ;-) ).
Veranstaltungsort war das Grundig-Stadion in Nürnberg (innerhalb und außerhalb).

Verzeiht, dass die Bilder teilweise nicht die Besten sind - trotz HDR war das Licht scheinbar nicht ganz so kameratauglich ;-)



Außerhalb vom Stadion standen auch mehrere Foodtrucks - wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir diesen Hubschrauber, umfunktioniert zur mobilen Küche gesehen haben. 
Erst recht nicht, als wir darin Werner, den Chef vom "Currywoschdhaus" entdeckt haben :-D




Eins meiner allerliebsten Autos: Nissan 350Z

Vorallem das Hinterteil gefällt mir daran sehr gut :-)






Eine schöne rote Farbe



Ein Auto für Mädchen ;-) :-D

Auto mit Flip-flop-Lack

Auch die amerikanische Polizei war da ;-)




-...dafür, dass ich momentan relativ gut aus dem Bett komme und fit bin.


Dienstag, 19. April 2016

Zitat des Tages

"Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen." - Meister Eckhart

Montag, 18. April 2016

Tortilla-Bohnen-Topf

Zutaten für 2 Personen:
- 120 g Tortilla-Chips (gesalzen)
   [Tipp: Mayka Mais-Chips]
- 180 g gekochte schwarze Bohnen
   (72 g getrocknet)
- 2 Tomaten
- 1 kleine Zwiebel
- 1/2 Gurke
- 1 EL Zitronensaft
- 1/4 TL Kreuzkümmel gemahlen
- 80 ml Gemüsebrühe
- 2 EL Tomatenmark
- Pfeffer

Getrocknete Bohnen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1 1/2 - 2 Std. köcheln lassen.

Tomaten, Zwiebel und Gurke grob zerkleinern. 
Zusammen mit 120 ml Wasser und dem Zitronensaft pürieren.

In einem Topf Kreuzkümmel und Pfeffer in ein wenig Öl kurz anbraten. Mit dem Püree ablöschen und 5 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Bohnen, Gemüsebrühe und Tomatenmark unterrühren. Weitere ca. 5 min. köcheln lassen. Die Tortilla-Chips gut untermischen und dabei etwas zerkleinern. Den Topf vom Herd nehmen und alles ein paar Minuten ziehen lassen, dabei zwischendurch umrühren.

Wer möchte, toppt das Ganze mit Guacamole oder einem Cashew-Dip.

Dazu Salat, Baguette o. ä. servieren.

Guten Appetit!

Freitag, 15. April 2016

Produkttipp

Eeeeeendlich habe ich sie gefunden.....


"Dattelsüße von Rapunzel"


Ich habe schon länger davon gelesen und war total gespannt darauf - Dattelsüße = getrocknete vermahlene Datteln... also perfekt für mich, da ich ja zugesetzten Zucker und Alternativen so gut es geht vermeide.

Mittlerweile finde ich mit Obst süßen vollkommen ausreichend und auch super lecker
(z. B. CookiesEistorte).

Ich probiere momentan viel aus (wie es immer war, als ich an meiner Ernährung etwas verändert habe und damit ein neues "Projekt" hatte ;-) ),
mehr aus Neugierde und damit ich bei Geburtstags- / Weihnachtsfeiern etc. zuckerfreie Rezepte habe (bzw. auch weiß, welche Produkte ich in bestimmten Fällen kaufen kann),
eher weniger wegen Lust auf Süßes (momentan merke ich ganz gut, dass mein grüner Smoothie da eigentlich völlig ausreicht und ich sonst nichts Süßes möchte).
Mit der Dattelsüße ist dann mein "Projekt" ziemlich beendet und ich werde wahrscheinlich
nur noch selten was Süßes essen bzw. backen
(außer mein Veggie schreit danach ;-) ).

Ich habe die Dattelsüße natürlich auch sofort ausprobiert ;-).... ich habe Schokokuchen gebacken und finde diesen so sogar besser als mit Zucker (das Rezept dazu habe ich auch schon abgeändert).

Die Dattelsüße kann 1:1 Zucker in Rezepten ersetzen (weißt evtl. eine dezentere Süßkraft auf und hat einen leicht anderen Geschmack, aber bei Zuckerverzicht ist weniger Süß sowieso perfekt).


(erhältlich im Bioladen, z. B. ebl)

Donnerstag, 14. April 2016

Spaghetti-Muffins

Zutaten für 12 Stück:
- 250 g Spaghetti
- 1 Zwiebel
- 3 Tomaten
- 2 EL Tomatenmark
- 250 ml Reissahne
- 1/2 TL Paprikapulver
- Basilikum
- Salz, Pfeffer





Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.

Zwiebel und Tomaten würfeln. Die Zwiebel in einer Pfanne anbraten, Tomatenwürfel dazu geben und kurz mitbraten. Tomatenmark dazu geben und kurz anschwitzen lassen. Mit der Reissahne ablöschen und ein paar Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Eine Muffinform etwas einfetten und die Spaghetti in die Förmchen geben.
Die Soße darüber verteilen - dabei darauf achten, die Nudeln komplett zu bedecken.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft ca. 15 - 20 min. backen.

Guten Appetit!


Tipp: Ein super Essen für Kinder :-)

☛ Und noch ein Tipp: Wenn ihr gleich eine 500 g - Packung Nudeln kocht, bereitet einfach die doppelte Soßen-Menge zu, dann habt ihr auch noch genug Soße für den Rest übrig :-)

Mittwoch, 13. April 2016

Dankbarkeit - 62


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.

Bei Karmindra gibt es auch immer wieder eine Dankbarkeitsliste - schaut doch auch mal bei ihr vorbei!




Ich bin dankbar...



-...für das erste Mal wieder Nordic Walking seit mehreren Wochen (Grippe, you know...).
Wie habe ich es vermisst :-).




-...dafür, dass ich mein Mandala-Zeichenmaterial um ein weiteres Teil erweitern konnte (ein Zirkel, in dem man verschiedene Stifte einhängen kann) - somit stehen mir noch mehr Möglichkeiten offen :-)

So viel habe ich bereits - unten links der neue Zirkel



-...dafür, dass ich es jetzt endlich geschafft habe, auch einen Dürüm beim "Snack's Imbiss-Stand" zu essen - mmmhh, lecker :-)



-...dafür, dass wir wieder im Kino waren :-).

Mein Veggie und ich sind große Dany Boon - Fans (nach "Willkommen bei den Sch'tis" und "Nichts zu verzollen" kein Wunder ;-) ), deshalb wollten wir natürlich auch seinen aktuellen Film sehen:
"Lolo - Drei ist einer zu viel".

Also der Film war schon lustig, aaaaaaaaaaber... 
sehr direkt (nix für prüde Menschen ;-) ) und etwas "verstörend" 
(wie mein Veggie es genannt hat - so ungefähr würde ich es aber auch ausdrücken). 
Wenn man Dany Boon - Fan ist und gerne "andere / außergewöhnliche" Filme mag 
(also keine, die den Geschmack des Mainstreams treffen), dann KANN es sein, dass der Film genau der Richtige ist... ;-)






-...dafür, dass ich nun eeeeeendlich die Dattelsüße von Rapunzel im Laden gefunden habe.




-...für die lieben Worte meiner Freundin, die sich nochmal für ihr Bild bedankt und dabei erzählt hat, dass es ihr jedes Mal beim Ansehen gute Laune macht :-)



-...für ein weiteres schönes Mandala (ich musste ja den Zirkel gleich ausprobieren ;-) )




Dienstag, 12. April 2016

Wasser sparen kann so einfach sein...


Der durchschnittliche amerikanische Haushalt verbraucht jeden Tag 5500 Gallonen Wasser 
(ca. 20820 Liter), nur für die Tiere, die sie essen.
Es wäre sehr schwer für eine vegane Familie, so viel Wasser zu verschwenden.



Wasserspar-Tipps:
Wenn du deine tägliche Dusche um ein bis zwei Minuten verkürzt, kannst du bis zu 150 Gallonen Wasser (ca. 568 Liter) pro Monat sparen!

... oder du könntest 660 Gallonen Wasser (ca. 2498 Liter) sparen, in dem du einfach 1 Hamburger nicht isst (mehr als 4 Monate kurz duschen).


Kostenlose Homepage