Montag, 31. Dezember 2012

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Zitat des Tages

"Alles Glück der Welt entsteht aus dem Wunsch, dass andere glücklich sein mögen." - Buddha

Gemüse-Burger mit Pommes

Zutaten für 2 - 4 Personen (4 Burger)
[altern. ohne Brötchen 4 - 8 Bratlinge]:
- 100 g Spinat
- 1 Lauch
- 100 g Champignons
- 300 g Naturtofu
- 75 g Semmelbrösel
- 1 EL Koriander gemahlen
- 1 TL Currypulver
- 1 TL Paprika edelsüß
- wer möchte: etwas Cayenne-Pfeffer
- (Burger)brötchen
Für die Pommes:
- 4 große vorw. festk. Kartoffeln
- 4 - 5 EL Mehl
- 2 TL Paprika edelsüß
- etwas Öl


TK-Spinat auftauen lassen, frischen Spinat 2 Minuten in etwas kochendem Wasser köcheln und danach gut ausdrücken. Lauch und Pilze klein schneiden. Tofu würfeln.
Lauch und Champignons ein paar Minuten in einer Pfanne / einem großen Topf braten, danach Tofu und zum Schluss Spinat (für ca. 1 Min.) dazu geben. Die Gewürze unterrühren.
Die Mischung in einer Küchenmaschine / mit dem Stabmixer pürieren, bis sie fast glatt ist.
Mit den Semmelbröseln vermischen. 4 Burgerpatties formen und 30 min. kühl stellen.

Für die Pommes die Kartoffeln waschen, achteln (oder mehr) und evtl. mit etwas Wasser anfeuchten.
Mehl und Paprika mischen. Die Pommes darin wälzen (so dass sie dünn paniert sind). Auf ein Backblech legen, mit Öl beträufeln und im vorgeheizten Ofen ca. 20 - 25 min. bei 200 ° Umluft backen.

Die Burger ein paar Minuten von beiden Seiten in einer Pfanne anbraten. Die Brötchen aufschneiden, die Patties hinein geben und evtl. noch Salat darauf legen. Sehr gut schmecken die Burger auch mit einem großen Klecks Ketchup und (selbstgemachter) Mayo.

Guten Appetit!

Sonntag, 23. Dezember 2012

Produkttipp

Ich habe verschiedene Bratvürste getestet
(alle erhältlich im Bioladen und / oder alles-vegetarisch.de)...


Hier die Ergebnisse:

Auf dem 4. Platz -> Taifun Tofu Rostbräterle



  - Geschmack (igitt..)
  - Konsistenz (sehr weich + matschig)












3. Platz -> Viana Veggie Fresh Bratwurst




+ Konsistenz (ok)
- Geschmack (schmeckt wie Pappe...)













2. Platz -> Vantasticfoods Veggie Bratwürstchen Fränkische Art



+ Geschmack (ganz gut)
- Konsistenz (etwas zu weich)














Und der (bis jetzt) ungeschlagene 1. Platz -> Wheaty Veganwurst Thuringen


+ Geschmack (sehr lecker)
+ Konsistenz (genau richtig)


















Nachtrag:
Die Wheaty Veganwurst Thuringen schmecken super in der Pfanne angebraten, gegrillt treten leider zu sehr die Gewürze hervor. Deshalb hier noch ein Tipp zum Grillen:


Wheaty Winzi-Weenies
+ Geschmack (sehr lecker; geräucherte "Wiener-Würstchen")
+ Konsistenz (sehr gut)


Donnerstag, 20. Dezember 2012

Lauchcremesuppe (2. Variante)

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 1 großer Lauch
- 200 g Kartoffeln (mehlig / vorw. festk.)
- 1 Zwiebel
- 1 l Gemüsebrühe
- 100 g Kokoscreme
- Salz, Pfeffer







Lauch in Ringe schneiden, Kartoffeln und Zwiebel würfeln.
Zwiebel und Lauch in einem Topf anbraten. Mit Brühe ablöschen,
Kartoffeln dazu geben und abgedeckt ca. 10 - 15 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Die Kokoscreme unterrühren und fein pürieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Dienstag, 18. Dezember 2012

Spinat-Linsen-Spaghetti

Zutaten für 2 Personen:
- 300 g Spaghetti
- 1 Zwiebel
- 300 g (TK-)Spinat
- Apfelsaft
- 250 ml Gemüsebrühe
- 50 g rote Linsen
- 150 ml Reissahne
- Salz, Pfeffer, Muskat





Zwiebel würfeln, Spinat evtl. auftauen lassen. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
Zwiebel in einer Pfanne anbraten, Spinat zugeben und mit anbraten.
Mit einem Schuss Apfelsaft ablöschen und aufkochen lassen.
Gemüsebrühe und Linsen untermischen. Offen ca. 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln.
Sahne unterrühren und ein paar Minuten weiter köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Guten Appetit!

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Erbsen-Kokos-Suppe

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 1 Zwiebel
- 4 große Kartoffeln (mehlig kochend / vorw. f.)
- 700 ml Gemüsebrühe
- 300 g (TK-)Erbsen
- 200 ml Kokosmilch
- Salz, Pfeffer







Zwiebel und Kartoffeln würfeln. In einem Topf kurz anbraten, Gemüsebrühe dazu gießen und mit Deckel 10 min. bei geringer Hitze köcheln lassen. Die (tiefgefrorenen) Erbsen dazu geben und nochmals 10 min. abgedeckt köcheln lassen. Pürieren und die Kokosmilch unterrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Dienstag, 11. Dezember 2012

Zitat des Tages

"So wie der Acker verdorben wird durch Unkraut, wird der Mensch verdorben
durch seine Gier." - Buddha

Samstag, 8. Dezember 2012

Kohlrabi-Schnitzel

Zutaten für 2 Personen:
- 2 große Kohlrabi
- Semmelbrösel
- Ei-Ersatz für "Schnitzel":
  Wasser, Hefeflocken, Salz mischen
  und soviel Mehl dazu geben, bis das Ganze   "cremig" ist







Kohlrabi schälen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und bei geringer - mittlerer Hitze in kochendem Salzwasser 10 min. garen. Abkühlen lassen.
Scheiben nacheinander in Ei-Ersatz und Brösel wenden.
In einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu passt z. B. Kartoffelbrei.

Guten Appetit!

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Milchkuh-Recherche von CIWF und Albert-Schweitzer-Stiftung

Die Ergebnisse einer Recherche in über 50 EU-Milchbetrieben:

Lauch-Walnuss-Nudeln

Zutaten für 2 Personen:
- 300 g Nudeln
- 1 Lauch
- 1 Zwiebel
- 250 ml Reissahne
- 1 große Hand voll Walnüsse
- Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
  Knoblauchgranulat, Cayennepfeffer







Lauch und Zwiebel klein schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
Gemüse in einer Pfanne anbraten, mit Sahne ablöschen.
Ein paar Minuten bei geringer - mittlerer Hitze einköcheln lassen.
Mit den Gewürzen abschmecken.
Walnüsse grob hacken / zerkleinern und unter die Soße mischen.

Guten Appetit!

Montag, 3. Dezember 2012

Zitat des Tages

Verschließe nicht die Augen vor dem Leiden und lasse dein Bewusstsein
nicht für seine Existenz abstumpfen. - Buddha

Samstag, 1. Dezember 2012

War nie wirklich weg...

... hab mich nur versteckt... oder so ähnlich würde es Marius Müller-Westernhagen ausdrücken.... Mein Flexitarier und ich waren die letzten Tage im Urlaub, deshalb war es etwas ruhiger hier :-).
In meiner Abwesenheit hat sich sogar ein weiterer Follower dazu gesellt - willkommen!

Und hier waren wir (ein Tipp an alle):


                              Bio- u. Nationalpark-Hotel Helvetia in der sächsischen Schweiz

Ein kleines, feines, mit sehr viel Liebe geführtes Hotel.
Bei Halbpension ist jeden Abend ein 4-Gänge-Menü (natürlich Bio) inbegriffen. Beim Hauptgang kann man sich immer zwischen vegetarisch (vegan auch möglich) oder Fleisch / Fisch entscheiden - außer beim vegetarischen Donnerstag, da muss man sich entscheiden zwischen vegetarischer Hauptgang 1 und vegetarischer Hauptgang 2 :-).
Ein kleine Auswahl des leckeren Essens:


                                             Großer Salatteller mit verschiedenen Salaten


                    Fenchellöffel mit Kichererbsen- und Belugalinsenpüree, dazu Rahmkohlrabi


                                                  Gemüsepfanne mit Polentaecken


                                              Kürbisschnitzel mit Rahmschmorgurken


                                        Szegediner Tofugulasch mit böhmischen Knödeln

Langweilen muss man sich dort auch nicht...
- im Nationalpark sächsische Schweiz kann man wunderbar wandern
- (mindestens) einen Besuch in Dresden muss man auch gemacht haben :-)
   -> für alle "Kulturbegeisterten" empfehle ich die Frauenkirche und die Festung Dresden
   -> wirklich sehenswerte Museen sind das Hygienemuseum und das Verkehrsmuseum in Dresden
      (bei beiden Museen gibt es viele Dinge zum Staunen und selbst Ausprobieren)
   -> und wer in der Weihnachtszeit dort Urlaub macht, der sollte unbedingt beim
       Dresdner Striezelmarkt vorbeischauen

Dienstag, 13. November 2012

Zitat des Tages

"Just be in the world with all your heart and soul.
Smile, shine like the sun and give light to all that still live in darkness." - Unknown
(Lebe aus vollem Herzen und mit deiner ganzen Seele. Lächle, leuchte wie die Sonne und gib denen Licht, die immer noch in Dunkelheit leben)

Freitag, 9. November 2012

Spinat-Kichererbsen-Pfanne mit Reis

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Reis
- 2 - 3 EL Mandeln / -stifte
- 240 g gekochte Kichererbsen
  (96 g getrocknet)
- 400 - 500 g (TK-)Spinat
- 2 Tomaten
- 1 Zwiebel
- 125 ml Gemüsebrühe
- 125 g Sojajoghurt
- Salz, Pfeffer



Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Mandeln evtl. grob hacken und (wer möchte) in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Spinat waschen bzw. auftauen. Tomaten und Zwiebel würfeln.
Zwiebel in einer Pfanne anbraten. Spinat dazu geben und mitbraten (bis er zusammen gefallen ist). Danach Kichererbsen und Tomaten hinzu geben. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und wenige Minuten bei geringer Hitze etwas einköcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und Joghurt unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mandeln unterheben.

Guten Appetit!

Donnerstag, 8. November 2012

Kartoffel-Grünkern-Buletten

Zutaten für 2 Personen:
- 300 g Kartoffeln vorw. festk.
- 250 ml Gemüsebrühe
- 100 g Grünkernschrot
- 1 Zwiebel
- Ei-Ersatz für 1 Ei (z. B. 3Pauly)
- 1 - 2 EL Paniermehl
- 1 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer
- evtl. 2 EL Kichererbsenmehl geröstet




Kartoffeln würfeln und ca. 20 min. kochen lassen. In der Zwischenzeit den Grünkern mit der Brühe aufkochen, halb abgedeckt ca. 5 min. auf mittlerer Hitze köcheln und danach abkühlen lassen. Zwiebel würfeln.
Kartoffeln stampfen und mit Grünkern, Ei-Ersatz, Paniermehl, Petersilie, Zwiebel, Salz und Pfeffer (und evtl. Kichererbsenmehl) verkneten. Ein paar Minuten ziehen lassen und dann Buletten daraus formen. In einer Pfanne auf jeder Seite goldbraun anbraten.

Guten Appetit!


Ziemlich weich, aber lecker :-)

Dienstag, 6. November 2012

Zum Nachdenken

Eines Tages gab Krishna Yudhisthira, dem Bruder von Arjuna und ältestem der fünf Pandava-Brüder einen Brief und sagte, dass er diesen Brief erst lesen sollte, wenn er sich in Schwierigkeiten befinden würde. Als sich Yudhisthira später einmal wirklich in Schwierigkeiten befand, erinnerte er sich an Krishnas Brief, öffnete ihn und las folgende Worte: "Auch dieses wird vorübergehen!".

Samstag, 3. November 2012

Grünkernsuppe

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 1 kleiner Lauch / 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
- 2 große Möhren
- 1 Zwiebel
- 50 g Grünkernschrot
- ca. 900 ml Gemüsebrühe
- 150 ml Sojamilch
- 1 EL Petersilie
- 1 Prise Muskatnuss
- Salz, Pfeffer




Möhren, Zwiebel und Lauch würfeln / in feine Streifen schneiden.
Alles in einem großen Topf ein paar Minuten anbraten, Grünkern dazu geben, mit Brühe + Milch ablöschen und ca. 20 min. zugedeckt / halb zugedeckt bei geringer Hitze köcheln lassen.
Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Petersilie abschmecken.

Guten Appetit!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Linsen-Curry mit Reis

Zutaten für 3 Personen:
- 1 Zwiebel
- 1 Möhre
- 1 kleiner Lauch
- 1 kleiner Brokkoli (oder ca. 150 g TK)
- 150 g Kartoffeln vorw. festkochend
- 300 g Reis
- 100 g rote Linsen
- 100 ml Gemüsebrühe
- 200 ml Kokosmilch
- 100 ml Reissahne
- ca. 100 g geröstete (& gesalzene) Erdnüsse
- 2 TL Currypulver
- Pfeffer

Zwiebel und Kartoffeln würfeln. Möhren und Lauch klein schneiden. Brokkoli in Röschen teilen.
Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
Zwiebel, Kartoffeln, Möhre und Lauch in einer Pfanne anbraten. Mit Brühe, Kokosmilch und Sahne ablöschen. Currypulver + Linsen einrühren, offen ca. 10 min. bei geringer - mittlerer Hitze köcheln lassen (zwischendurch umrühren). Brokkoli dazu geben.
Abgedeckt weitere 5 -10 min. köcheln lassen (bis die Linsen gar sind).
Die Erdnüsse untermischen und mit Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Montag, 29. Oktober 2012

Zitat des Tages

"Unsere Verabredung mit dem Leben findet im gegenwärtigen Augenblick statt.
Und der Treffpunkt ist genau da, wo wir uns gerade befinden." - Buddha

Dienstag, 23. Oktober 2012

Zitat des Tages

"There are only two ways to live your life. One is as though nothing is a miracle. The other is as though everything is a miracle." - Albert Einstein
(Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben. Die eine ist es nichts als ein Wunder zu betrachten und die andere ist es alles als ein Wunder zu betrachten)

Fenchelcremesuppe

Zutaten für 2 Personen:
- 1 großer Fenchel
- 2 - 3 große Kartoffeln mehlig / v. f. kochend
- 400 ml Gemüsebrühe
- ca. 100 ml Reissahne
- 1 - 2 TL Dill
- 1 Prise Muskatnuss
- Salz, Pfeffer






Den Fenchel und die Kartoffeln klein schneiden / würfeln.
Beides in einem Topf anbraten, Brühe dazu gießen und abgedeckt ca. 15 - 20 min.
bei geringer - mittlerer Hitze köcheln lassen. Alles pürieren. Die Reissahne einrühren.
Evtl. noch einmal ein bisschen erwärmen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Guten Appetit!

#

Montag, 22. Oktober 2012

Warmer Reissalat

Zutaten für 1 kleine Schüssel (2 - 3 Personen:)
- 200 g Reis
- 1 kleine Zucchini
- 1 - 2 Tomaten
- 1 Möhre
- 250 g Champignons
- 4 EL Öl
- 4 EL Sojamilch
- 1 1/2 EL Essig
- 1 1/2 TL Gemüsebrühpulver
- 1 1/2 TL Senf
- 1 EL Petersilie


Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Gemüse und Champignons klein schneiden, dann
ein paar Min. in einer Pfanne anbraten. Die restlichen Zutaten zu einem Dressing verrühren.
Das Gemüse zusammen mit dem Reis in eine Schüssel geben und mit dem Dressing gut vermischen.

Guten Appetit!

Freitag, 19. Oktober 2012

Produkttipp

Zum Kauf inspiriert durch den Blog "unverbissen vegetarisch" möchte ich euch folgendes empfehlen:

                                                                   "Wheaty Weiße"

Ich kann keinen direkten Vergleich zur "echten" Weißwurst geben, da ich noch nie eine gegessen habe.... laut meinem Flexitarier sind diese Würste etwas fester, aber ansonsten kommen sie nah an die "Echten" heran.
Für mich sind das die besten Seitanwürste, die ich bis jetzt gegessen habe - geschmacklich und von der Konsistenz her 1A!
Erhältlich im Bioladen, Reformhaus oder bei alles-vegetarisch.

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Zitat des Tages

"Allen Menschen Liebe schenken, Gottes Liebe fühlen und Ihn in allen anderen Menschen erkennen..., so sollte man in dieser Welt leben." - Paramahansa Yogananda

Freitag, 12. Oktober 2012

Gabel statt Skalpell

Eine wirklich tolle, sehenswerte und aufrüttelnde Doku - gesund zu bleiben bzw. wieder gesund zu werden kann so einfach sein!:

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Gedanken des Tages

Was man in letzter Zeit so grauenhaftes liest...
- Kühe, die Milch ohne Laktose geben
- Überlegungen, Hühner zu züchten, die für die Massenzucht passend kürzere Schnäbel haben...
Was kommt als nächstes? Eine Schweinezüchtung ohne Ringelschwänze, damit diese in der Massentierhaltung nicht mehr extra abgeschnitten werden müssen?

Warum muss sich die Natur an den Menschen anpassen?
Wir gehören auch zu dieser wundervollen Natur und haben auch unseren Platz darin, wieso müssen wir dann immer alles nach unseren Wünschen verändern? Die Tiere passen sich doch auch der Natur an und nicht andersherum. Wieso kann das das "Tier" Mensch nicht, nachdem wir doch ach so "überlegen" sind?

Was denkt ihr?



Donnerstag, 4. Oktober 2012

Zitat des Tages

"To be yourself in a world that is constantly trying to make you something else is the greatest accomplishment." - Ralph Waldo Emerson
(In einer Welt die ständig versucht dich zu jemand anderen zu machen, ist es die größte Leistung du selbst zu bleiben)

Montag, 1. Oktober 2012

Grunzmobil der Albert-Schweitzer-Stiftung

Ich war beim Grunzmobil der Albert-Schweitzer-Stiftung und habe gegen Massentierhaltung unterschrieben.



Vielen Dank an alle, die ebenfalls die Petition unterschrieben haben - es wurden über 108000 Unterschriften gesammelt!


Buchtipp

Es ist schon länger her, dass ich dieses Buch gelesen habe,
aber deswegen will ich's euch ja nicht vorenthalten :-):
Vielleicht hat von euch schon jemand die Bhagavad Gita gelesen,
beispielsweise "Die Bhagavad-Gita - so wie sie ist" und findet dies zu "schwere Kost".
Oder ihr interessiert euch dafür und wollt erst mal langsam (und verständlich) in das Thema einsteigen.... dann ist dieses Buch genau das Richtige:


"Bhagavad Gita - eine zeitgemäße Version für westliche Leser".
Das Buch ist wirklich wunderschön und verständlich für uns aus dem Westen geschrieben. An vielen Stellen erkennt man sich oder Leute aus dem Bekanntenkreis wieder.
Die Gita (wie sie in der Kurzform heißt) regt zum Nachdenken an und zaubert beim Lesen auf jeden Fall ein Lächeln auf die Lippen :-).

Freitag, 28. September 2012

Zitat des Tages

"Never doubt that a small group of thoughtful, committed people can change the world.
Indeed, it is the only thing that ever has" - Margaret Mead
(Zweifel nie daran, dass eine kleine Gruppe nachdenklicher, engagierter Menschen
die Welt verändern kann. Es hat tatsächlich immer so funktioniert)

Mittwoch, 26. September 2012

Ein kleiner Nachruf

Tobi
∗ 15.12.1999
† 25.09.2012



Auch wenn du manchmal eine kleine Nervensäge warst und du total einen an der
Waffel hattest - wir...


...werden es vermissen, mit dir zu knuddeln,...


...werden es vermissen, mit dir zu spielen,...



...werden es vermissen, wie du uns ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hast,...


...werden es vermissen, wie du uns zum Lachen gebracht hast...



...und werden dich vor allem vermissen, weil wir dich alle unheimlich lieb hatten!

Samstag, 22. September 2012

Kartoffel-Rosmarin-Pizza

Zutaten für 2 Personen:
- 130 g Cashewkerne
- 1 EL Zitronensaft
- 1 1/2 EL Essig
- 1 TL Kräuter der Provence
- 1/4 Würfel frische Hefe (10 - 11 g)
- 180 g Dinkel-Vollkornmehl
- 1 EL Öl
- ca. 200 g Kartoffeln vorw. festkochend
- Rosmarin
- Salz, Pfeffer



Für die Kräutercreme die Cashewkerne ein paar Stunden in Wasser einweichen lassen,
am besten über Nacht.
Das Einweichwasser abgießen und die Kerne zusammen mit 125 ml frischem Wasser, Zitronensaft, Essig und Salz zu einer cremigen Masse pürieren (Pürierstab oder Mixer).
Mit Kräuter d. Provence und Pfeffer würzen.
Danach für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen (so wird die Creme noch ein wenig fester).

Die Hefe zerbröckeln und in 100 ml lauwarmen Wasser auflösen.
Mehl, 1 Prise Salz und Öl in eine Schüssel geben.
Danach die aufgelöste Hefe dazugießen und zu einem glatten Teig verkneten.
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 min. gehen lassen.

Kartoffeln schälen, in sehr dünne Scheiben hobeln und in Salzwasser ca. 2 - 3 min. kochen. Abtropfen lassen.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, dünn ausrollen und
zugedeckt ca. 20 min. ruhen lassen.

Den Teig mit der Kräutercreme bestreichen, mit Kartoffeln belegen, mit Rosmarin und etwas Salz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° Ober-/ Unterhitze ca. 20 - 25 min. backen.

Guten Appetit!

Freitag, 21. September 2012

Produkttipp

Ich habe folgendes im Bioladen (ebl) gefunden:


Mit Seitan habe ich zwar noch nicht so große Erfahrung,
aber ich muss sagen, diese Scheiben, schön paniert und
angebraten ergeben wirklich super leckere Schnitzel!
Bis jetzt habe ich erst einen Seitanburger gegessen - dieser
war zwar ganz gut, aber für meinen Geschmack doch noch
etwas zu gummiartig. Diese Seitan-Scheiben sind das
überhaupt nicht - von der Konsistenz her, würde ich sagen,
sind sie ein bisschen weicher als Fleisch. Da sie eingelegt sind, schmeckt man ein wenig Süße (oder ist es Säure?) heraus.
Diese schmeckt man aber eigentlich nur "pur" heraus,
also nicht paniert oder anderweitig (mit Soße etc.) bearbeitet.

Zum Nachdenken

Ein alter Mann ging bei Sonnenuntergang den Strand entlang und sah vor sich einen jungen Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf. Nachdem er ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, warum er das denn tue. Die Antwort war: "Die gestrandeten Seesterne sterben, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen bleiben." Der alte Mann erwiderte: "Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang und Tausende von Seesterne liegen hier. Was macht es also für einen Unterschied, wenn Du Dich abmühst?" Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen. Dann meinte er:
"Für diesen hier macht es einen Unterschied!"

Mittwoch, 19. September 2012

Zitat des Tages

"Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus." - Buddha

Montag, 17. September 2012

Zitat des Tages

"Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken formen wir die Welt." - Buddha

Samstag, 15. September 2012

Zitat des Tages

"Wir brauchen nicht so fortzuleben wie wir gestern gelebt haben. Machen wir uns von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein" - Christian Morgenstern

Freitag, 14. September 2012

Pig Vision - ein Film der zum Nachdenken anregt

Die Geschichte von zwei Schweinebrüdern - einer im Mastbetrieb, einer wird befreit und darf sein Leben auf einem Gnadenhof verbringen (Film aus Österreich):

Donnerstag, 13. September 2012

Buchtipp

Das Buch "Anständig essen" von Karven Duve habe ich in 2 Tagen durchgelesen, so toll ist es :-). Deshalb möchte ich euch dieses Buch sehr empfehlen:
Ein Zitat von NDR zu diesem Buch lautet "Nach der Lektüre werden Sie ein anderer sein" - da kann ich nur zustimmen - wenn ich nicht vorher schon Vegetarierin und Bio-Käuferin geworden wäre, dann wäre die Entscheidung spätestens danach gefallen. Das Buch ist sehr interessant für alle, die ihre Ernährung ändern wollen (in welche Richtung auch immer), für frisch gebackene Vegetarier und für Vegetarier, die einen Schritt weiter zum Veganismus unternehmen möchten.
Karen Duve probiert nacheinander Bio-Lebensmittel, Vegetarismus, Veganismus und als Frutarier zu leben aus. Danach entscheidet sie sich, wie es weiter geht.




Zitat des Tages

"Aus wie vielen Marterstunden der Tiere lötet der Mensch eine
einzige Festminute für seine Zunge zusammen!" - Jean Paul

Mittwoch, 12. September 2012

Lauchcremesuppe

Zutaten für 2 Personen:
- 1 großer Lauch
- 1 Zwiebel
- 350 g Kartoffeln mehlig kochend
- 600 ml Gemüsebrühe
- 50 ml Reissahne
- 1 TL Zitronensaft
- 1 Prise geriebene Muskatnuss
- 1/2 TL gemahlener Koriander
- 1 Lorbeerblatt
- je 1 EL Schnittlauch, Petersilie
- Salz, Pfeffer


Zwiebel, Lauch und Kartoffeln klein schneiden.
In einem Topf Zwiebel und Lauch anbraten, danach Kartoffeln kurz mit dazu geben.
Mit Gemüsebrühe ablöschen. Zitronensaft, Muskatnuss, Koriander, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer unterrühren. Abgedeckt ca. 15 min. bei geringer - mittlerer Hitze köcheln lassen.
Suppe evtl. etwas abkühlen lassen, Lorbeerblatt herausnehmen und danach pürieren.
Sahne und Kräuter untermischen (und Suppe nochmal etwas erwärmen).

Guten Appetit!

Zitat des Tages

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir für die Welt wünscht" - Mahatma Gandhi

Dienstag, 11. September 2012

Gefüllter Fenchel (2. Variante)

Zutaten für 2 Personen:
- 80 g Haferflocken
- 1 Zwiebel
- 1 Möhre
- 2 große Fenchelknollen
- 200 ml Gemüsebrühe
- 3 EL Hefeflocken
- Salz, Pfeffer






Zwiebel und Möhre klein würfeln.
Fenchel putzen, halbieren, aushöhlen (aus dem Rest könnt ihr z. B. Salat / süßen Salat machen)
und in Salzwasser kurz blanchieren. Fenchel abtropfen lassen und in eine Ofenform setzen.
Hafer, Zwiebeln und Möhren in einem Topf anbraten. Brühe zugießen, aufkochen und bei niedriger Hitze kurz einköcheln lassen (dabei immer wieder umrühren).
Hefeflocken untermischen und mit Pfeffer abschmecken. Den Fenchel mit der Mischung füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft 10 min. backen.

Dazu passen z. B. Pellkartoffeln oder Kartoffelbrei.

Guten Appetit!

Zitat des Tages

"Anyone who has never made a mistake has never tried anything new." - Albert Einstein
(Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat nie etwas neues versucht)

Montag, 10. September 2012

Zitat des Tages

"Experience is what you get when you don’t get what you want." - Dan Stanford
(Erfahrung ist, was du erhälst, wenn du nicht bekommst was du willst)

Freitag, 7. September 2012

Zitat des Tages

"Stop waiting for your life to choose you! Go out and choose your life!" - Dilyana
(Warte nicht darauf, dass dich dein Leben erwählt! Gehe und wähle dir dein Leben selbst!)

Donnerstag, 6. September 2012

Zitat des Tages

"Wohin immer ich blicke, sehe ich die Menschen im Namen der Religion streiten. Aber sie denken nie daran, dass Er, der Krishna genannt wird, auch Shiva heißt und den Namen der Shakti, von Jesus und Allah ebenso trägt - derselbe Rama mit tausend Namen." - Ramakrishna Paramahamsa

Vegane Spaghetti Bolognese

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 300 - 450 g Spaghetti
- 1 Zwiebel
- 100 g Sonnenblumenkerne
- 2 Möhren
- 2 Staudenselleriestangen
- ca. 700 ml passierte Tomaten
- 6 EL Tomatenmark
- 2 TL Oregano, gerebelt
- 1 TL Rosmarin
- Salz, Pfeffer


Zwiebel, Möhren und Sellerie fein würfeln. Sonnenblumenkerne im Mixer grob zerkleinern.
Das Gemüse in einem Topf / einer Pfanne ein paar Minuten anbraten. Kerne dazu geben, kurz mitbraten. Tomatenmark, passierte Tomaten und die Gewürze untermischen.
Ca. 15 min. offen bei geringer Hitze einköcheln lassen. In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Guten Appetit!

Mittwoch, 5. September 2012

Zitat des Tages

"Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten.
Doch ist das Loslassen das, was wahre Stärke zeigt" - Unknown
Kostenlose Homepage