Montag, 30. September 2013

Süßkartoffel-Tofu-Pfanne (2. Variante)

Zutaten für 2 Personen:
- 1 Zwiebel
- 100 g Erdnüsse geröstet (+ evtl. gesalzen)
- ca. 400 g Süßkartoffeln
- 1 Lauch (oder 1/2 Bund Frühlingszwiebeln)
- 200 g Naturtofu
- 1 EL Sojasoße
- 2 EL Zitronensaft
- 2 Prisen Cayennepfeffer
- 1/2 - 1 TL Paprikapulver
- Pfeffer, evtl. Salz



Zwiebel, Süßkartoffeln und Tofu würfeln, Lauch klein schneiden.
In einer großen Pfanne die Zwiebelwürfel anbraten, Süßkartoffeln hinzugeben und mit dem Cayennepfeffer mischen. 100 ml Wasser zugießen und bei geschlossenem Deckel ca. 5 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Tofuwürfel in einer kleinen Pfanne anbraten, mit 1 EL Sojasoße ablöschen und mit Paprikapulver würzen.
Den Lauch in die große Pfanne geben und ca. 3 - 5 min. offen mitköcheln lassen.
Tofu und Erdnüsse untermischen und evtl. noch kurz erwärmen.
Das Ganze mit Zitronensaft, Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.

Guten Appetit!

Freitag, 27. September 2013

Kokos-Curry-Reis

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Naturreis
- 1 Zwiebel
- 1 TL Currypulver
- 200 ml Gemüsebrühe
- 200 ml Kokosmilch
- 1 Dose gewürfelte Tomaten (400 g)
- 240 g gekochte Kichererbsen (96 g getrockn.)
- 100 g Erbsen
- Salz, Pfeffer
optional: Knoblauchgranulat



Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen und danach 1,5 Std. köcheln lassen.

Zwiebel würfeln und in einem Topf anbraten. Currypulver hinzugeben, kurz anschwitzen und den Reis in den Topf geben. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen, zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze abgedeckt ca. 20 min. köcheln lassen* (dabei zwischendurch umrühren).
Kichererbsen, Tomaten und Erbsen dazu geben. Nochmals ca. 20 min. köcheln lassen*.
Mit Salz, Pfeffer und evtl. Knoblauch abschmecken.

Guten Appetit!

*bei anderen Reissorten die Kochzeit evtl. anpassen, dabei ca. 5 min. länger als angegeben kochen

Donnerstag, 26. September 2013

Kartoffeln mit Tofu-Senfsoße

Zutaten für 2 Personen:
- 10 mittelgroße Kartoffeln (oder mehr)
- 200 g Naturtofu
- 1 1/2 EL Mehl
- 120 ml Gemüsebrühe
- 100 ml Sojamilch
- 2 1/2 EL Senf
- 1 Lorbeerblatt
- 1 Prise Muskatnuss
- Kräutersalz, Pfeffer




Kartoffeln kochen. Tofu würfeln.
Das Mehl in einem kleinen Topf bei mittlerer - hoher Hitze rösten, bis es zu duften beginnt.
Gemüsebrühe und Sojamilch nach und nach dazu geben, dabei ständig umrühren.
Senf untermischen. Mit einem Lorbeerblatt zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 10 min. köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen und mit den Gewürzen abschmecken. Tofu hinzufügen und ein paar Minuten mitkochen lassen.

Guten Appetit!

Mittwoch, 25. September 2013

Produkttipp

Guten Freunden gibt man...


...eine "Schakalode weiß mit ganzen Haselnüssen"

Wer braucht da noch eine andere Schokolade mit einer Haselnuss drin? ;-)

(erhältlich z. B. bei alles-vegetarisch.de)

Zitat des Tages

Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung. - Albert Einstein

Semmelknödel mit Champignon-Räuchertofu-Soße

Zutaten für 2 Personen:
Semmelknödel
- 1 Zwiebel
- 4 Brötchen (1 - 2 Tage alt)
- 250 ml Sojamilch
- 3 EL Kichererbsenmehl
- 1 EL (Oliven)öl
- 1 Prise Muskat
- Salz
- 1 1/2 EL Petersilie
Champignon-Räuchertofu-Soße
- 250 g Champignons
- 1 Zwiebel
- 100 g Räuchertofu
- 150 ml Reissahne
- 50 ml Gemüsebrühe
- 1/2 TL Kräuter der Provence
- 1/4 TL Paprikapulver edelsüß
- Kräutersalz, Pfeffer, Knoblauchgranulat

Für die Semmelknödel
Zwiebel würfeln und in einer Pfanne anbraten. Brötchen würfeln, in eine Schüssel geben, mit Olivenöl, Sojamilch, Kichererbsenmehl, Muskat und Salz mischen. 5 Minuten ruhen lassen.
Danach Zwiebeln und Petersilie untermischen, gut durchkneten und für weitere 20 min. ruhen lassen.
In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Nach der Ruhezeit 6 - 8 Knödel formen (Achtung: die Knödel sollten eine glatte Oberfläche haben, damit sie im Wasser nicht zerfallen). Temperatur zurück schalten bis es nicht mehr kocht und die Knödel für ca. 15 min. hinein geben.
Für die Soße
Champignons, Räuchertofu und Zwiebel klein schneiden. In einem Topf anbraten. Reissahne und Gemüsebrühe zugießen, die Gewürze hinein geben und offen ca. 10 min. bei geringer Hitze köcheln lassen.

Guten Appetit!

Montag, 23. September 2013

Zitat des Tages

Die größte Herausforderung im Leben ist, für sich zu ermitteln, was das Richtige ist.
Und den Mut zu besitzen, danach zu leben - Dominique Horwitz

Reis-Tomaten-Pfanne

Zutaten für 2 Personen:
- 200 g Reis
- 8 Cocktailtomaten (altern. 2 große)
- 8 Gewürzgurken (altern. 1 kleine Gurke)
- 200 g Basilikum-Tofu
- 2 EL Sojasoße
- 1 EL Tomatenmark
- Pfeffer






Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
Tomaten, Gurken und Tofu klein schneiden / würfeln. In einer Pfanne kurz anbraten und danach den Reis untermischen. Sojasoße und Tomatenmark unterrühren. Mit Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Donnerstag, 19. September 2013

Zitat des Tages

Take care of your body. It's the only place you have to live. - Jim Rohn
(Kümmere dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast.)

Mittwoch, 18. September 2013

Gefüllte Zucchini (2. Variante)

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 3 Zucchini
- 1 Zwiebel
- 200 ml Pizza-Tomatensoße /
   gewürfelte Tomaten (aus der Dose)
- 7 EL Mandelmus
- 120 g gekochte weiße Bohnen
  (= 48 g getrocknet)
- 120 g gekochte Kidneybohnen
  (= 48 g getrocknet)
- Salz, Pfeffer



Getrocknete Bohnen über Nacht einweichen und am nächsten Tag 1,5 - 2 Std. köcheln lassen.
Dosenbohnen abtropfen lassen.
Zucchini halbieren, mit einem Löffel aushöhlen und die Hälfte des so erhaltenen Inneren klein schneiden (die andere Hälfte anderweitig verwenden).
Zwiebel würfeln. Zusammen mit dem Inneren der Zucchini in einer Pfanne anbraten. Nach ein paar Minuten die Bohnen hinzu geben, danach die Soße. Alles salzen und pfeffern. Mit 1 EL Mandelmus vermischen.
Die Zucchinihälften mit der Bohnenmischung füllen und je 1 EL Mandelmus darüber geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 160° Ober-/Unterhitze ca. 15 min. backen.

Guten Appetit!

Dienstag, 17. September 2013

Spinat-Basilikum-Cannelloni

Zutaten für 2 Personen:
- 12 Cannelloni
- 450 g (TK-)Spinat
- 200 g Basilikum-Tofu
- 1 Zwiebel
- 4 EL Mehl
- 400 ml Sojamilch
- 3 EL Hefeflocken
- Salz, Pfeffer



Zwiebel würfeln und in einer Pfanne anbraten. Spinat auftauen / waschen und ein paar Minuten dazu geben. Den Tofu würfeln und untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Soße das Mehl in einem kleinen Topf bei mittlerer - hoher Hitze rösten, bis es zu duften beginnt. Die Sojamilch nach und nach dazu geben, dabei ständig umrühren.
Danach Hefeflocken, Salz und Pfeffer unterrühren.

Die Spinatmischung in die Cannelloni füllen, in eine gefettete Ofenform legen, mit der Soße bedecken und im vorgeheizten Ofen zugedeckt 30 min. bei 190° Umluft backen.

Guten Appetit!

Freitag, 13. September 2013

Navratan Korma mit Reis

Zutaten für 2 - 3 Personen:
- 200 - 300 g Reis
- 1 kleiner Blumenkohl
- 100 grüne Bohnen
- 1 große Kartoffel / 2 kleine vorw. festk.
- 1 Möhre
- 1 Zwiebel
- 1 Tomate
- 30 g + 1 Hand voll zerkleinerte Cashewkerne
- 25 g Rosinen
- 120 ml Reissahne
- 120 ml Sojamilch
- 50 ml Kokosmilch
- 1 TL gemahlener Ingwer
- 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
- 2 TL Koriander gemahlen
- 1 TL Garam Masala
- 1/2 TL Kurkuma
- 1/2 TL Salz
- 1 Lorbeerblatt

Das Gemüse klein würfeln / schneiden. Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
In einem Topf die Zwiebelwürfel anbraten, Ingwer dazu geben und kurz mitbraten. 30 g Cashewkerne, Kreuzkümmel, Koriander, Garam Masala, Kurkuma hinzufügen und unter Rühren bei geringer Hitze mitbraten. Tomate unterrühren. Reissahne und 60 ml Wasser hinzugeben. Das Ganze mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Lorbeerblatt, Rosinen und dem restlichen Gemüse verrühren. Zum Köcheln bringen, nach und nach die Sojamilch mit der Kokosmilch einrühren und auf niedriger Hitze ca. 10 min. abgedeckt köcheln lassen (bis das Gemüse gar ist). Zum Schluss das Lorbeerblatt entfernen und die restlichen Cashewkerne einrühren.

Guten Appetit!

Dienstag, 10. September 2013

Hirse-Bratlinge

Für 2 - 3 Personen (ca. 12 Stück):
- 250 g Hirse
- 700 ml Gemüsebrühe
- 200 g Räuchertofu
- 1 Karotte
- 1 Zwiebel
- 2 TL Senf
- 1 EL Sojasoße
- 1 Prise Muskatnuss gerieben
- 1 TL Paprika edelsüß
- 1 EL Petersilie



Die Hirse in der Gemüsebrühe bei geschlossenem Deckel ca. 15 - 20 min. auf geringer Hitze köcheln lassen. Danach noch 10 min. ausquellen lassen. Karotte und Zwiebel fein würfeln.
Räuchertofu zerkrümeln. Die Hirse mit den übrigen Zutaten mischen und daraus Bratlinge formen.
In einer Pfanne bei mittlerer Hitze hellbraun braten.
Dazu passen z. B. Salat oder frisches Brot.

Guten Appetit!

Freitag, 6. September 2013

Vegan unterwegs

Diesmal in der Zen-Bar in Erlangen (thailändisches Restaurant)



Leckeres thailändisches Essen in einer schlichten, aber gemütlichen Atmosphäre.


Als Vorspeise haben mein Veggie und ich uns die suuuuuuuper-leckeren veganen Frühlingsrollen geteilt (auf dem Bild ist die Hälfte schon aufgefuttert - die waren so lecker, da war fotografieren erst mal vergessen ;-) )


Ein scharfes Hauptgericht für meinen Veggie (vegetarisch, da mit Spiegelei)


Und ein leckeres veganes Essen für mich (Curry mit Kokosmilch-Erdnuss-Soße) :-)

Zen-Bar & Restaurant
Theaterplatz 22
91054 Erlangen



Dienstag, 3. September 2013

Falafel

Zutaten für ca. 30 Stück:
- 150 g getrocknete Kichererbsen
- ca. 115 g Vollkornmehl (Weizen / Dinkel)
- 100 g Bulgur (ungekocht)
- 5 EL Semmelbrösel
- 1 Zwiebel
- 4 EL Petersilie
- 1 Päckchen Backpulver
- 1 TL Koriander gemahlen
- 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
- 2 TL Salz
- Pfeffer


Kichererbsen über Nacht einweichen, abgießen und im Mixer / mit dem Pürierstab mit 3 EL Wasser und der in grobe Stücke geschnittenen Zwiebel pürieren. Petersilie, Vollkornmehl, Backpulver, Bulgur, die Gewürze und noch ein wenig Wasser zugeben. Nochmals pürieren.
Die Masse evtl. aus dem Mixer nehmen, die Semmelbrösel untermischen und alles durchkneten.
1 Stunde (oder auch länger) ruhen lassen, dann etwa walnussgroße Kugeln formen und knusprig braun ausbacken (z. B. in einem Topf).

Dazu passt sehr gut Hummus.

Guten Appetit!

Kostenlose Homepage