Freitag, 30. November 2018

Dankbarkeit - 114


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen, wofür ich dankbar bin / die letzten Wochen war.

Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog (wer die Liste nicht veröffentlichen will, kann auch ganz alleine für sich eine erstellen,  z. B. regelmäßig in einem schönen Notizbuch).



Ich bin dankbar...


-...für einen Besuch beim "Hans im Glück".
Natürlich bei mir wieder mit dem meeeeeeeeega leckeren Salat "Rohköstlich"
und warmen Hausbrot dazu :-).
Ich warte immer noch darauf, dass mir jemand davon eine Badewanne voll macht :-D



-...dafür, dass es wieder ein "ungewöhnliches" Gemüse im Bioladen gab:
lila Chinakohl!


Jetzt hatte ich schon lila Frühlingszwiebeln, lila Kohlrabi, lila Möhren (die gibt es sogar immer wieder mal zu kaufen), lila Blumenkohl und eben den schönen Chinakohl :-)



-...für den immer wieder ganz ganz tollen Kundenservice vom Vegan-Onlineshop "vekoop".
Total freundlich und zuvorkommend - schon alleine deshalb mein liebster Onlineshop :-)



-...für einen schönen und leckeren Abend zu zweit beim "Cafe Tibet"



-...für leckeres Sushi beim "Osaka"



-...für einen lustigen Kinobesuch mit meinem Veggie. Wir haben uns "Night school" angesehen.
Lustig (auch mit "Blödsinn" :-D) aber auch was zum nachdenken - wer Kevin Hart und seine spezielle Art mag, für den ist der Film auf jeden Fall was :-)

Und nein: 
das ist keine typische Teenie-Highschool-Komödie - da geht es um die Erwachsenen und ihre Probleme, die Kinder / Jugendliche noch gar nicht so nachvollziehen können! :-D
Viele denken das aber scheinbar, denn der Kinosaal war bei uns interessanterweise voll mit Kindern und Teenies (und wir fast die einzigsten Erwachsenen...) :-D :-D





-...für einen leckeren und entspannten Besuch beim "Mondo" nach dem Kino.

Diesmal gab's für mich einen großen und leckeren Falafel-Salat :-)

Da ich keine Avocado im Salat wollte (...ja, ich als Veganerin mag keine Avocado - Schande über mich... :-D ), habe ich mehr Falafel dazu bekommen :-))))



-...dafür, dass es gerade wieder Rosenkohl-Saison ist.
Mochte ich früher üüüüüüüüüberhaupt nicht, jetzt liebe ich ihn 
(richtig zubereitet vorausgesetzt ;-) ).



-...für die tolle DVD, die ich nun geschickt bekommen habe, weil ich den Film über Crowdfunding unterstützt habe :-)


"Mantra - sounds into silence" 
(hier habe ich das Projekt bereits erwähnt und um Unterstützung gebeten)

Die Doku ist wirklich richtig toll geworden - schon alleine durch die schönen Bilder und Musik!
Darin gebt es über das Chanten von Mantras / Kirtan - woher diese Tradition stammt, was Mantras bewirken, wie viel Freude sie uns bringen und was Bhakti Yoga damit zu tun hat :-).
Zu Wort kommen "normale" Leute, dessen Leben sich durch Mantras verändert hat, aber auch viele bekannte Gesichter aus der "Szene",
wie Deva Premal & MitenKrishna DasSnatam KaurC. C. White, Jai Uttal, Gaura Vani
und viele andere.

Definitiver Tipp für alle Mantra- und / oder Bhakti Yoga - Interessierten!



-...für einen entspannten und leckeren Abend zusammen mit meinem Veggie und einem Freund beim "Restaurant Boliwood".
Nachdem mein Veggie und ich nach dem Essen einen Likör auf's Haus angeboten bekamen, wir aber Anti-Alkoholiker sind (unser Freund dagegen hat sich darüber gefreut ;-) ), hat uns der wie immer super nette und zuvorkommende Chef (der auch bedient) einen leckeren Chai-Tee gezaubert :-)



-...für schöne Waldspaziergänge zusammen mit meinem Veggie.


Montag, 26. November 2018

Schoko-Lebkuchen-Kugeln

Zutaten für ca. 16 - 18 St.:
- 200 g Datteln
- 25 g Kakaopulver (Tipp: Naturata)
- 1 TL Lebkuchengewürz
- 70 g gemahlene Mandeln
- gem. Cashewkerne / Haselnüsse /
  Orangenschale / Kokosraspeln o. ä.










Die Datteln mit dem Kakao, Lebkuchengewürz und ca. 8 EL Wasser in einem leistungsstarken Mixer pürieren (es reicht aus, wenn die Datteln zerkleinert und mit dem Rest gut vermischt sind). Die Mandeln dazu geben, gut vermischen und verkneten. Daraus kleine Kugeln formen und in gemahlenen Cashewkernen / Haselnüssen / Orangenschale, Kokosraspeln oder was auch immer ihr mögt, wenden.

Entweder direkt vernaschen oder ein paar Stunden in den Kühlschrank geben (am besten über Nacht), dann sind die Kugeln noch viiiel leckerer - dort halten sie dann auch mind. 1 Woche (theoretisch ;-) ).

Guten Appetit!

Montag, 19. November 2018

Semmelknödel aus der Pfanne

Zutaten für 5 - 6 St.:
- 1 Zwiebel
- 4 Brötchen (1 - 2 Tage alt)
- 250 ml Sojamilch
- 2 EL Kichererbsenmehl
- 2 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer, ein wenig
  Knoblauchgranulat






Zwiebel würfeln und in einer Pfanne anbraten. Brötchen würfeln, in eine Schüssel geben, mit Sojamilch gut vermischen und 5 - 10 Minuten ruhen lassen.
Danach Zwiebeln, Kichererbsenmehl und die Gewürze untermischen. Gut durchkneten. Knödel formen und diese flach drücken. In einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu passt Bratensoße.

Guten Appetit!

Freitag, 16. November 2018

Hinduistische Mythen und Geschichten

Hängt an der Wand über meinem Krishna-Altar


Heute möchte ich euch die Webseiten der lieben Christa vorstellen:
Christas Leidenschaft sind hinduistische Mythen und Geschichten. Da man diese aber hauptsächlich in englischer Sprache findet (aus dem Sanskrit übersetzt), hat Christa diese ins deutsche übersetzt und auf ihren Seiten zur Verfügung gestellt.
Am meisten fühlt sie sich zu Krishna und Shiva hingezogen, 
deshalb gibt es gleich drei Webseiten von ihr:
Krishnadarshana - eine Seite, die Krishna und seinen Avataren gewidmet ist
Shivadarshana - eine Seite, die Shiva gewidmet ist
Hindumythen - eine Sammlung indischer Mythen

Alle drei Seiten sind sehr umfangreich und interessant - ich habe mehrere Wochen gebraucht, um alles, was mich interessiert durchzulesen und das war nicht wenig :-).

Unbedingt mal vorbei schauen - die wunderbare Arbeit von Christa verdient Anerkennung und es lohnt sich, da man auch sehr viel neues und tolles entdeckt, wenn man sich bereits etwas mit dem Thema beschäftigt hat!


☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆


Ganz neu seit April 2017:
Christa hat früher unglaublich viele Länder bereist 
und dies nun auf ihrem Blog "Lebensreise - Reiseleben" festgehalten.
Sehr faszinierend und spannend durch viele "fremde Eindrücke" über verschiedene Länder und Kulturen, Erlebnisse und Bilder.
Genauso wie die oben genannten Seiten, auf jeden Fall einen Besuch wert!


☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆


Die liebe Christa war auch 2018 wieder fleißig und hat weitere lesenswerte Seiten erstellt:

- "Wer ist wer in der indischen Mythologie":
eine Übersicht über Charaktere und Begriffe im Hinduismus (mit Verlinkung zu ihren oben genannten Seiten, um noch mehr über die Charaktere / die Begebenheiten zu lesen)

- "Das vedische Cafe":
Da ich nicht weiß, wie ich diese tolle Seite kurz zusammenfassen soll, überlasse ich das einfach Christa: "....eine bunte Auswahl an vedischem Gedankengut....für jeden soll etwas dabei sein.... hier geht es um das alte, geistige Indien"

Für mich ist da auf jeden Fall was dabei :-) - besonders mag ich die Geschichten zum Nachdenken (und davon ganz speziell "Alles hat einen Sinn" und "Suresh und Yama")


Auch hier empfehle ich: unbedingt vorbei schauen, 
da dürfte für jeden Interessierten etwas dabei sein :-)


Montag, 12. November 2018

Rosenkohl-Pizza

Zutaten für 1 Blech:
Teig:
- 167 g Mehl (Dinkel 630 / Weizen 550 /
   Dinkel-Vollkornmehl)
- 83 g Hartweizengrieß / Dinkelgrieß
- 2,5 g frische Hefe
- 1/2 EL Öl
- Salz
Belag:
- 400 - 500 g Rosenkohl
- 200 g Räuchertofu
- passierte Tomaten
- Oregano, Thymian, Kräuter d. Provence,
  Salz, Pfeffer
- Hefeschmelz / (geriebener) veganer Käse

Teig:
Mehl, Grieß und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe in 150 ml lauwarmen Wasser und Öl auflösen, danach gut mit dem Mehl vermengen. Mit den Händen ein paar Minuten kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 min. an einem warmen Ort gehen lassen. Danach abgedeckt für 24 Std. in den Kühlschrank stellen.
Den Teig 1 Std. vor der Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen, 30 min. stehen lassen, auf ein Blech aufbringen und nochmals 30 min. ruhen lassen.

Belag:
Beim Rosenkohl den Strunk und die äußeren schlechten Blätter entfernen. Waschen und dann in Scheiben schneiden. Räuchertofu würfeln. Die passierten Tomaten mit den Kräutern, Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Die Pizzasoße auf dem Teig verteilen, darauf ein wenig Hefeschmelz / Käse und dann die restlichen Zutaten darüber verteilen. Zum Schluss den restlichen Hefeschmelz / Käse darüber geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 250° Umluft ca. 11 min. backen.

Guten Appetit!

Freitag, 9. November 2018

Produkttipp

Ein Dip für alle Fälle ;-)




Zufällig entdeckt und gleich beim ersten probieren verliebt :-))).
Schmeckt sehr sehr lecker, aber Achtung: auch gut scharf!

Durch den Fettgehalt nicht unbedingt was für jeden Tag und um es Gläserweise zu essen :-D, 
aber hier und da muss die Soße unbedingt sein, 
passt nämlich hervorragend zu Kartoffeln, Süßkartoffeln, Reis, Nudeln, Bratlingen, Brot..... 
und bestimmt noch zu vielem mehr, was ich noch nicht getestet habe
(z. B. sicher gut anstatt Ajvar in manchen Rezepten...) :-)


(erhältlich im Bioladen)

Montag, 5. November 2018

Ofen-Süßkartoffeln mit roter Bete

Zutaten für 2 Personen:
- 2 - 3 große Süßkartoffeln (je nach Größe)
- 1 große rote Bete (roh)
- 1 Möhre
- 1 Zwiebel
- 200 ml Reissahne
- 2 EL Schnittlauch
- etwas Knoblauchgranulat
- Salz, Pfeffer





Die Süßkartoffel gut waschen (da ihr die Schale mitessen könnt), halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech legen. Bei 200° Umluft ca. 30 min. backen.

In der Zwischenzeit das restliche Gemüse würfeln und in einer Pfanne ein paar Minuten lang gut anbraten. Knoblauch untermischen und dann mit der Reissahne ablöschen. Offen ca. 2 min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Süßkartoffeln auf Teller verteilen und die Gemüse-Soße darüber geben.

Guten Appetit!

Kostenlose Homepage