Dienstag, 16. Juli 2013

Dann melde ich mich mal wieder zurück...

...aus meinem ersten veganen Sommerurlaub in Kärnten.


Ist es dort nicht schön (auch wenn es auf dem Bild gerade etwas bewölkt ist)?

Vegan Essen zu gehen war schon eine kleine Herausforderung, aber sich selbst vegan zu versorgen kein Problem, da Spar eine eigene Veggie-Linie hat.
Hier etwas von meiner Beute :-):







Uneingeschränkt empfehlen kann ich die Aufstriche "Linse-Karotte" und "Tomate-Kräuter", die Aufschnittwurst, die Veggie-Bolognese-Soße, die Sojadrinks von Spar Veggie, Alpro Soya, den Schoko-Drink von Spar Vital und nicht zu vergessen das Erdbeereis :-) (ich habe von den Aufstrichen und der Soße noch ein paar mit nach Hause genommen - ich möchte am liebsten gleich wieder hin, da ich denke, der kleine Vorrat wird nicht lange halten - einfach zuuuu lecker).
Die Finger lassen sollte man aber von den "Joya"-Produkten... bääähh :-/

Kommentare:

  1. Hallo, freut mich dass es dir in Österreich gefallen hat: :) Mir gefällt auch, dass es jetzt schon so viele Alternativen zu Fleisch gibt. Wurst braucht man wirklich keine mehr kaufen und die Sojaprodukte mit denen man Fleisch ersetzen kann, schmecken auch gut. Offensichtlich greifen immer mehr Menschen zu diesen Alternativen, denn das Angebot wird laufend größer. Jetzt hat sogar in Wien schon ein veganer Supermarkt eröffnet. Stefan Maran, der seine vegetarische Supermarktkette verkauft hat, hat diesen veganen Supermarkt aufgemacht. In Österreich gibt es laut Stefan Maran über 40.000 Veganer, 15.000 davon wohnen in Wien. Es lohnt sich also vegan, oder wengistens vegetarisch zu produzieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, scheinbar merken die Supermärkte langsam, dass es eine Nachfrage für vegane / vegetarische Sachen gibt. Das finde ich toll :-).

      Na wenn das so ist, dann muss ich doch unbedingt mal nach Wien (stand eh schon auf meiner "irgendwann mal dahin - Liste", aber jetzt erst recht) :-).

      Löschen

Kostenlose Homepage