Montag, 23. Januar 2017

Kohlrouladen

Zutaten für 2 Personen:
- 1 mittelgroßer Spitzkohl (oder anderer Kohl)
- 125 g feines Sojagranulat
- 2 Zwiebeln
- 150 ml roter Traubensaft
- 150 ml Gemüsebrühe
- 2 EL Tomatenmark
- 1 EL Senf
- 2 EL Ei-Ersatz (z. B. 3Pauly)
- 1 EL Basilikum
- 1 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauchgranulat


Das Sojagranulat in heißem Wasser ein paar Minuten einweichen lassen (evtl. mit Rauchsalz, geräuchertes Paprikapulver, Liquid smoke). Danach in ein großes Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Vom Spitzkohl die äußeren großen Blätter vorsichtig entfernen (insgesamt 6 Stück) und dann in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Die Blätter danach trocken tupfen.
Den restlichen Spitzkohl in feine Streifen schneiden.

Zwiebeln würfeln.

Für die Soße eine Zwiebel in einem kleinen Topf anbraten. Tomatenmark unterrühren und kurz anschwitzen lassen. Mit Traubensaft und Gemüsebrühe nach und nach ablöschen. Bei niedriger Hitze ein paar Minuten einköcheln lassen. Danach in eine Auflaufform schütten.

In einer Pfanne die andere Zwiebel anbraten. Das Sojagranulat dazu geben und gut mit anbraten. Die Spitzkohlstreifen hinein geben und ein paar Minuten mitbraten (bis der Kohl zusammengefallen ist). Alles in eine Schüssel geben und evtl. ein wenig auskühlen lassen.
Mit Senf, angerührtem Ei-Ersatz und Gewürzen mischen.
Gut verkneten und mind. 10 min. ziehen lassen.

Die Kohlblätter füllen und zu einer Roulade einrollen. Mit Bratenschnur (oder ähnlichem) verschließen. In einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Die Rouladen in die Auflaufform setzen und offen ca. 15 min. bei 130° Umluft backen.

Dazu passt z. B. Kartoffelbrei.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kostenlose Homepage