Donnerstag, 21. August 2014

Ideenwerkstatt - August

Sarah von "Glowing life" hat sich eine sehr schöne Blogaktion ausgedacht:


Jeden Monat gibt es ein anderes Thema, worüber jeder Blogger, ohne Anmeldung, einen Blogpost dazu verfassen kann - egal ob ihr dazu etwas schreiben, Bilder zeigen wollt, ein Video einstellen etc.

Im Juli konnte ich leider nichts dazu beitragen, aber im August bin ich wieder mit dabei :-)

Das Thema für August lautet "Schönheit & Kosmetik":

Dazu möchte ich euch einen kleinen Einblick in unser Bad geben, welche Hilfsmittel wir zusammen (mein Veggie & ich) und ich alleine benutze, um schön zu bleiben ;-)


Da hätten wir
- für die Mundhygiene: 
  -> Sante Zahncreme mit Vitamin B12
  -> Listerine Zero Mundwasser (wenn jemand ein "Naturkosmetikprodukt" ohne Alkohol kennt,
      dann immer her mit dem Tipp)
- für die Patschehändchen:
  -> Sonett Handseife Rosmarin
  -> und weil ich "feste" Seife bevorzuge - wechselnde Bio-Pflanzenseife 
      (im Bild: Sanddorn von Speick)
- für das Gesicht:
  -> Lavera mattierende Balance-Creme mit Calendula (Ringelblume) & Ingwer
      (momentan weniger im Gebrauch, wenn's wieder kälter wird dann wahrscheinlich häufiger)
  -> Lavera belebendes Reinungsgel (für Mischhaut & unreine Haut) mit Traube & Ginkgo
- für die Augen:
  -> Lavera pflegendes Augengel (für trockene Haut) mit Wildrose & grünem Tee
- für Haare & Körper:
  -> Lavera Apfel-Shampoo (für normales Haar)
  -> wechselnde Duschgele von Lavera (im Bild: Kokos & Vanille, Orange & Sanddorn)
- um gut zu duften:
  -> Wolkenseifen Deocreme "Perfect day" (wer Wolkenseifen noch nicht kennt - absoluter Tipp!)
  -> passend zur Deocreme: Parfümroller "Cloud No. 9"
  -> vor kurzem entdeckt: Pacifica Tuscan blood orange - riecht süß nach Orangen und Erdbeeren
      (veganes Parfüm aus Amerika, erhältlich bei boutique-vegan)

Wie ihr seht: Lavera ist so ziemlich meine Lieblingsmarke - das liegt unter anderem daran, dass alle Lavera-Produkte richtig richtig gut riechen und gute Laune machen :-)


Was sich geändert hat - Stand Ende 2015:


-> statt "Lavera mattierende Balance-Creme mit Calendula (Ringelblume) & Ingwer" benutzte ich 
    jetzt die "Lavera Q10 Feuchtigkeitscreme" - finde ich sehr gut und noch dazu ist sie sehr ergiebig, 
    da man nur ganz wenig davon auftragen braucht (eine Dose hält bei mir ca. 1/2 Jahr)

-> statt "Lavera belebendes Reinungsgel (für Mischhaut & unreine Haut) mit Traube & Ginkgo" 
    verwende ich nur noch den Gesichtsschwamm (Konjac Sponge) - total zu empfehlen, ich will nie
    mehr Reinigungsgel /-cremes etc. benutzen sondern nur noch den Schwamm :-). 
    Einige haben Angst, dass der Schwamm schimmelt oder ähnliches - ich habe mehrere 
    Schwämme gebraucht, bis ich die (denke ich jetzt zumindest ;-) ) perfekte Herangehensweise 
    raus hatte. 
    Als Tipp: Vor und nach der Benutzung gut ausspülen (mehrmals unter fließendem Wasser 
    ausdrücken und nach Benutzung nochmal zwischen beiden Händen so gut es geht das restliche 
    Wasser herausdrücken - ist auch eine gute Übung für starke Brustmuskeln ;-) ). Regelmäßig 
    abkochen und zum trocknen aufhängen (z. B. mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher 
    übergießen und ein paar Minuten darin lassen), spätestens, wenn der Schwamm "riecht" 
    (normalerweise riecht er nach nichts). So habt ihr mehrere Monate was vom Schwamm.
    Ich habe immer 2 Schwämme im Bad zum wechseln: 
    Einer wird aktuell verwendet, der andere wurde abgekocht und hängt dort zum trocknen 
    (bei mir an einem Schlüsselband, das über die Duschwand geknotet ist).
    Gibt es z. B. bei Wolkenseifen, vegane Pflege und konjac-sponge zu kaufen.

-> statt der "Sante Zahncreme mit Vitamin B12" benutze ich jetzt die fluoridfreie "Dental Med" von
    Sante, da ich mittlerweile schlauer bin und weiß, dass Fluorid eigentlich giftig ist.
    Außerdem hat die B12-Zahnpasta für unseren B12-Spiegel rein gar nichts gebracht - wir nehmen 
    jetzt die B12-Tabletten von Jarrow und sind total zufrieden damit. 

-> und statt "Listerine Zero Mundwasser" benutzte ich jetzt das "Kräuter Mundwasser Konzentrat" 
    von Logodent - auch wegen dem Fluorid. Dieses Konzentrat enthält Alkohol, was ich eigentlich 
    auch nicht so gerne möchte, aber ich habe kein fluoridfreies Mundwasser ohne gefunden - damit
    kann ich aber leben, dafür ist es ohne Fluorid und Bio :-).... und helfen tut's auch noch, sogar 
    gegen ein leichtes Kratzen im Hals.
    Und bevor mich jetzt einer schimpft: Ja, darin ist auch Propolis enthalten, ist also nicht 100%ig
    vegan. Das ist ein Kompromiss, da mir bei diesem Konzentrat die anderen Inhaltsstoffe mehr
    zusagen als bei anderen Mundwässern, die ich bis jetzt gesehen habe. 


Und noch ein paar Änderungen - Stand Anfang 2017:


-> statt "Sante Dental Med" benutze ich jetzt die "Weleda Calendula-Zahncreme". 
    Darin sind keine bzw. kaum "schlimme Inhaltsstoffe" enthalten - im Gegensatz zu manch anderer
    Zahnpasta. Geschmacklich erst mal gewöhnungsbedürftig, aber wer Anis gerne mag, wird die 
    Zahnpasta lieben :-).
    Im Wechsel damit benutze ich "Zahnsalz" (bestellbar z. B. bei waschbär - wenn ihr es von anderen
    Quellen bestellen wollt: darauf achten, dass nur Sodium-Metaphosphate und wer mag Kräuter / 
    Öle enthalten sind. Es gibt nämlich auch Zahnsalze mit Fluorid und allen möglichem schlechten
    Zeugs) - evtl. steige ich auch komplett darauf um, da bin ich noch nicht ganz sicher. Kann ich auf 
    jeden Fall empfehlen: bei leichten Zahnproblemen (empfindliche Zähne) hilft das innerhalb von
    wenigen Tagen! Und es schmeckt nicht wirklich nach Salz, keine Angst ;-).

-> statt "Logodent Kräuter Mundwasser Konzentrat" benutze ich jetzt 
    "Apeiron Auromere Kräuter-Mundwasser Konzentrat" (erhältlich bei Apeiron oder beim großen 
     Onlinehändler mit dem a ;-) ). Enthält zwar auch Alkohol, aber es ist vegan und enthält sonst 
     nichts außer verschiedene Öle.

-> statt "Lavera pflegendes Augengel mit Wildrose & grünem Tee" benutze ich jetzt 
    "Lavera Basis Sensitiv Anti-Falten Augencreme Q10". Ganz einfach deshalb, weil Lavera das 
      andere Augengel aus dem Programm genommen hat. Die neue Augencreme ist aber auch gut.

-> statt "Lavera Apfel-Shampoo" benutze ich jetzt "Luvos Shampoo mit ultrafeiner Heilerde".
   Auch Naturkosmetik-Shampoos verändern den PH-Wert der Kopfhaut, so dass die Haare häufig 
   gewaschen werden müssen. Mich hat das Thema "No poo" (einfach mal googeln, wer das noch 
   nicht kennt) sehr interessiert und habe mich darauf eingelassen. Angefangen habe ich damit, dass 
   ich nur noch 1x die Woche meine Haare mit Shampoo gewaschen habe, ansonsten nur mit Wasser.
   Die Kopfhaut / die Haare stellen so nach und nach ihr natürliches Gleichgewicht wieder her, wenn 
   man kein Shampoo benutzt - das kann aber mehrere Wochen dauern, in der Zwischenzeit können 
   die Haare erst mal "schlimmer" aussehen (also fettiger etc.). Wenn man diese Phase aber 
   durchhält, wird man mit schönen und weniger fettigen Haaren belohnt, die noch dazu weniger 
   gewaschen werden müssen :-). Manche mischen sich selbst Heilerde an und machen danach noch 
   eine Essig-Spülung (damit die Haare nicht austrocknen), um zwischendurch den Schmutz aus den 
   Haaren zu entfernen. 
   Ich bin dazu zu faul ;-) und habe mir das Heilerde-Shampoo von Luvos besorgt. Damit wasche ich 
   mittlerweile nur noch 1x pro Woche die Haare, ansonsten wenn nötig (was nicht oft ist), wasche ich
   die Haare mit Wasser. Dieses Shampoo zerstört nicht das Gleichgewicht, sondern entfernt nur
   überschüssiges Fett und Schmutz. Ich bekomme jetzt von meinem Veggie ständig Komplimente für
   meine Haare :-).
   Einen kleinen "Kritikpunkt" gibt es allerdings zu diesem Shampoo: man benötigt ziemlich viel 
   davon, da es nicht schäumt - was bei mir nicht so schlimm ist, bei kurzen Haaren und Verwendung 
   1x / Woche. Aber bei längeren Haaren könnte evtl. ein selbst angemischtes "Shampoo" billiger sein.

-> was Parfüm angeht, benutze ich nur noch den "Parfümroller Cloud No. 9." von Wolkenseifen.
     Ich "brauche" kein "aufdringliches" Parfüm mehr und ich liebe den Duft (vom Roller und Deo)
     einfach so sehr, da fühle ich mich immer richtig wohl damit :-)


Was benutzt ihr so für tolle Sachen? Habt ihr auch eine Lieblingsmarke?


Kommentare:

  1. Huhu :)
    Auf dich ist ja wie immer verlass! Ist mir übrigens sehr peinlich das ich mich mit dem Monat vertan habe, ich bin einfach sowas von urlaubsreif, ich merk das doch immer wieder :D Wenn ich heute Abend zu Hause bin wird das ganze gleich editiert...

    Liebe Grüße,
    Karmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Muss dir doch nicht peinlich sein - kann passieren.
      Solange du nicht im November Weihnachten feierst ist doch alles in Ordnung ;-) :-D

      Löschen
  2. Huhu,

    da habe ich doch gleich mal eine Frage. Du benutzt ja „Sante Zahncreme mit Vitamin B12“, hast Du mal testen lassen, ob du das B12 wirklich aufnimmst? Habe letztens erst darüber nachgedacht, ob wir nicht auch auf diese Zahncreme umsteigen. Daher meine Neugierde.

    Das Thema allgemein finde ich gut und werde auch mal ein paar Fotos von meinem Kram machen.

    Gruß
    Naja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja mal auf deinen "Kram" gespannt :-)

      Zur Zahncreme:
      Beim letzten Bluttest habe ich schusseligerweise nur den allgemeinen B12-Wert testen lassen, der ja eigentlich nicht viel aussagt. Dieser Wert sah nicht so gut aus - seitdem nehme ich zusätzlich noch Methyl B-12 von Jarrow (Lutschtabletten, erhältlich bei roots-of-compassion). Davon muss man nur 1 Tablette pro Tag lutschen - wenn der B12-Speicher gefüllt ist, reicht auch alle 2 - 3 Tage. Nächstes Jahr werde ich noch einen Bluttest machen lassen (diesmal auch mit den richtigen Speicherwerten Methylcobalamin, Holo-TC), dann wird sich das denke ich eingependelt haben.
      Die Zahnpasta finde ich als Ergänzung auf jeden Fall sinnvoll, aber den ganzen Tagesbedarf kann man damit, meiner Meinung nach, nicht decken.

      Löschen

Kostenlose Homepage