Freitag, 17. November 2017

Produkttipp

Das meiste Sauerkraut, das es zu kaufen gibt, ist pasteurisiert (auch wenn "frisch" draufsteht, kann es so sein) - schmeckt zwar dann trotzdem gut, aber gesünder, weil die Milchsäurebakterien dann noch leben, ist unerhitztes Kraut.

So wie dieses hier:

Schmeckt anders als pasteurisiertes Kraut, aber wirklich sehr gut
(das Sauerkraut von Eden schmeckt "intensiver" als das von Demeter - vermutlich durch mehr Salz und den zusätzlichen Wacholderbeeren - dadurch schmeckt es pur etwas besser.
Das Demeter-Sauerkraut ist milder, was aber auch etwas für sich hat,
 z. B. wunderbar zusammen mit Brot).
Ein paar Gabeln davon am Tag und meine Darmflora freut sich.... was ich gerne mache: Blumenbrot (Buchweizen ohne Salz), darauf Tomate-Basilikum-Aufstrich, dann 2 - 3 Gabeln Sauerkraut und als Krönung Kresse - mmmhh lecker :-).

Sauerkraut von Eden: Saisonal erhältlich von September bis April im 
Reformhaus (Vitalia) - Haltbarkeit wenige Wochen 
(wird vom Fass in einen 500g-Becher umgefüllt)

Sauerkraut von Demeter: Erhältlich im Bioladen (z. B. ebl) - Haltbarkeit mind. 7 Monate 
(der Weißkohl wird direkt ins Glas gegeben und beginnt dann dort zu gären)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kostenlose Homepage