Mittwoch, 3. Juni 2015

Dankbarkeit - 20


Die Dankbarkeit ist der Schlüssel zur Zufriedenheit. - Ernst Ferstl
In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer - Celia Layton Thaxter
Dankbare Menschen entdecken überall Geschenke. - Hanno Nuhm

Mit Dankbarkeit wird man glücklicher, zufriedener, ist weniger gestresst und soll sogar besser schlafen - mehr als genug Gründe, öfter mal daran zu denken, für was wir alles dankbar sein können.

Deshalb werde ich euch hier regelmäßig mitteilen (ich versuche es zumindest ;-) ), wofür ich dankbar bin / die letzten Tage war.
Wer macht mit? :-) Hinterlasst mir gerne einen Kommentar oder erstellt selbst einen Post dazu auf eurem Blog.

Bei Karmindra gibt es immer Donnerstags eine Dankbarkeitsliste,
bei der Wolkengängerin immer Freitags - schaut doch auch mal bei den zwei Lieben vorbei!




Ich bin dankbar...

-...dafür, dass ich im Wald ein Reh gesehen habe :-)

Wenn ihr euch fragt, warum ich manchmal mit so schlechten Handybildern ankomme: 
Beim Nordic walking / Radfahren habe ich nur ein altes Handy von meinem Veggie dabei, dass nur noch als GPS-Tracker benutzt wird - deshalb sorry, ist die einzige Möglichkeit beim Sport Fotos zu machen :-D


-...für den leckeren Abend beim "Tasty leaf". 
Ich habe mich für einen Tempeh-Burger entschieden - da hätte ich gerne eine Badewanne voll damit gehabt, so lecker war der! :-)

Wir sind wieder den Waldlehrpfad gelaufen, diesmal allerdings haben wir von der anderen Seite aus begonnen... und siehe da - wir haben, nachdem wir an einer Stelle wieder umgekehrt sind, alle (bis auf 1 unauffindbare) Stationen entdeckt :-).




Die Raupe (Nimmersatt? :-) ) wollte auch den Waldlehrpfad begutachten




-...dafür, dass ich mich zum Frühsport aufraffen konnte (also aufstehen, Banane essen, kurz darauf raus zum Sport und danach gut frühstücken). Ist einfach immer wieder eine "andere Welt" da draußen, im Gegensatz zum späteren Verlauf des Tages.


Kommentare:

  1. Hallo,

    so schlimm finde ich die Fotos von der Qualität gar nicht.

    Schöner Lehrpfad. Sowas ähnliches haben wir hier auch. Es gibt doch nichts schöneres als im Wald zu laufen. Für mich auch eine Art von Meditation.

    Ich habe ja noch nie Tempeh gegessen. Jedesmal wenn ich das im Bioladen sehe, überlege ich, ob ich das mitnehme. Aber das Äußere schreckt mich irgendwie ab.

    Das „Tasty leaf“ sieht ja super aus, das hätte ich hier auch gern. Ein veganes Restaurant haben wir hier leider nicht. Dafür muss ich dann doch nach Hamburg und das nimmt doch eine menge Zeit in Anspruch. Aber wer weiss, vielleicht kommt das noch.

    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Tempeh empfehle ich dir, such dir ein gutes Rezept raus, bei dem der Tempeh mariniert wird - beim ersten Mal haben wir Tempeh mehr oder weniger "nur" angebraten und wollten dann eigentlich nie mehr einen essen :-D. Aber gut mariniert ist das was ganz was feines :-).

      Löschen

Kostenlose Homepage