Freitag, 21. November 2014

Ideenwerkstatt - November

Sarah von "Glowing life" hat sich eine sehr schöne Blogaktion ausgedacht:


Jeden Monat gibt es ein anderes Thema, worüber jeder Blogger, ohne Anmeldung, einen Blogpost dazu verfassen kann - egal ob ihr dazu etwas schreiben, Bilder zeigen wollt, ein Video einstellen etc.

Das Thema für November lautet "Küche":

Bevor ich euch einen kleinen Einblick in unsere Küche gebe, erst eine Frage:
Ist es bei euch genauso wie bei uns.... als Omnis hatten wir keine großen Vorräte und unsere Gewürze bestanden aus Salz, Pfeffer und Petersilie. Jetzt als Vegetarier / Veganer ist die Küche voll mit allen möglichen Zutaten und vielen Gewürzen :-).

Und hier die Bilder:

Unser Wasserkocher und unser Mixer (WMF Kult pro - sehr zu empfehlen, wenn man keine "High-end-Vitamix-Qualität" braucht ;-) ). Der Mixer ist (beinahe) täglich im Einsatz für frische Smoothies.

Dazu haben wir immer Obst im Haus - hier echte Brombachsee-Äpfel (von einem Baum im Garten meiner Eltern)

Anderes Obst darf natürlich auch nicht fehlen. Bananen und Zitronen sind, genauso wie Äpfel, immer vorhanden, anderes Obst wechselt je nach Lust, Laune und natürlich Angebot. Hier eine Birne und eine Khaki.

Der Wasserkocher ist auch immer gefragt, da wir viel Tee trinken. 
So sieht unser Teeregal aus, wenn wir mal wieder "aussortiert" und ein paar Tees verschenkt haben - normalerweise ist das voller, da wir auch immer wieder gerne neuen Tee probieren :-D.

Und was braucht man zum Teetrinken? Teetassen natürlich :-). Hier meine Lieblingstassen.

Die Auswahl zwischen verschiedenen Essigen muss schon sein ;-). Aber das ist ja noch wenig, noch mehr Auswahl haben wir bei...

... Ölen. 
Olivenöl, Brat-Olive und Rapsöl wird zum braten / frittieren benutzt, Rapsöl auch für Salate etc. und vom Leinöl kommt täglich 1 EL ins Müsli oder in den Smoothie, so decken wir ganz einfach unseren Tagesbedarf an Omega-3-Fettsäuren.

Die "Grundausstattung" bei uns: Gemüsebrühe (zum kochen), Hefeflocken (für leckere "Käsesoßen" / Hefeschmelz etc.), Sojamilch natur (zum kochen), Reissahne (zum kochen)...

... außerdem im Kühlschrank: Mischmus (für Smoothies), Ketchup, Alpro Sojamilch (für mich ins Müsli oder so zum trinken), Natumi Dinkelmilch (die mag mein Veggie lieber als Sojamilch), Sojasoße (zum kochen), Zitronensaft (zum kochen und Tee verfeinern), Liquid Smoke (z. B. um Sojagranulat einzuweichen), verschiedene Brotaufstriche, Senf (auf's Brot und zum kochen) und Tomatenmark (zum kochen).

[Update Ende 2015: Mittlerweile trinke ich die Sojamilch von Granovita]


Nachdem wir ja jetzt als Veggies soviele Vorräte haben, mussten wir uns ein System dafür ausdenken: so funktioniert's prima :-). Ein laminiertes Blatt hängt an der Schranktür, dort werden Name, Mindesthaltbarkeitsdatum und evtl. Kochhinweise für die verschiedenen Zutaten aufgeschrieben. Auf dem Bild z. B. zu erkennen: Hartweizengrieß, Maisgrieß, Berglinsen (getrocknet), Reis, Hirse, Quinoa, weiße Bohnen (getrocknet), Kichererbsen (getrocknet), Speisestärke, Bulgur.

Und hier das besagte Gewürzregal :-). Momentan befinden sich darin über 40 verschiedene Gewürze.

Wenn mal was kleckert beim kochen, ist die liebe Kuh gleich zur Stelle ;-)

Eine Vitamin- und Mineralstofftabelle - diese war gerade in der Anfangszeit sehr hilfreich.

Und hier noch eine schöne Version einer Tabelle vom VEBU.

Und was wäre ein Kühlschrank ohne ein schönes Bild - nur halb so schön ;-).
Weil ich Kühe so mag, hat mir unser Neffe zwei davon ausgemalt 
(mit ein bisschen Hilfe von der Oma ;-) ).


Und wie sieht eure Küche aus? :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kostenlose Homepage