Dienstag, 30. August 2016

Ja was bleibt denn da noch? :-D ;-)


"Wirklich? Kein Fleisch, Eier oder Käse? Meine Güte! Was isst du denn dann?"


Wem das Bild nicht Aussage genug ist - hier ein paar Rezepte, vielleicht reicht das ;-): 


Kommentare:

  1. Ich habe letzthin ein Gespräch belauscht, bei dem ein Opa der Dame vor ihm sein Herz ausschüttete. Drei seiner sechs Enkel seien Vegetarier … man wisse nun überhaupt nicht mehr was man kochen solle, wenn sie kämen.

    Ich schaltete mich ein und beglückwünschte ihn zu den Dreien. Da meinte er vollig desillusioniert: ‘Sind sie auch so eine?‘

    Als ich mich geoutet hatte lachte er, er stünde dazu, er esse Fleisch und wird es immer essen. Da meinte die Dame mitfühltend: ‚Aber an das Leid der Tiere sollte man schon auch denken.‘

    In der Esoterik Szene kursiert der Rat: Man solle sich bei dem Tier entschuldigen bevor man es isst und ihm danken, dass es für einen gestorben ist.

    Eine tibetische Nonne klärte mich vor Jahren auf, dass man, wenn man das Tier isst, ihm einen Gefallen tut, da man ihm die Gelegenheit gibt, sein schlechtes Karma abzuleisten.

    So gibt es zahllose Methoden, zu verdrängen ... meint Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na du weist ja immer lustige Geschichten :-).

      Meine Eltern wissen auch meistens nicht, was sie kochen sollen, da gibt's dann eben Nudeln mit Soße und Salat dazu :-D.

      Interessante "These" wegen dem Karma..., ich denke mir mittlerweile, die Seelen mit sehr sehr sehr viel schlechtem Karma müssen heutzutage als "Nutztiere" geboren werden... Aber dennoch würde ich nicht sagen, dass man den Tieren deswegen einen Gefallen tut - so hat jeder seine Art zu verdrängen, da ist was dran...

      Löschen
    2. Ich versuche auch immer, mir klarzumachen, dass nichts im Kosmos geschieht was nicht sein soll und dass alles so richtig ist wie es ist. Richtig und falsch sind menschliche Wertungen. Soweit so gut.

      Ich frage mich nur, wo kommen all die Seelen her mit diesem grauenvollen Karma? Es sind ja nicht nur die Milliarden Nutztiere und Fische, die wir quälen, töten und ausbeuten, nur um die Zunge zu befriedigen. Da werden von Anglern Seen angelegt, lebendige Fische hineingetan, herausgeangelt und erschlagen. Denke an die Jäger bei uns und die Großwildjäger in Afrika. An Pelztiere, Wale, Robben. Die Versuchstiere. Die Wespen, die in der Bierglasfalle ertränkt werden. Die Schnecken die der Mensch einfach durchschneidet, weil sie auch Salat mögen … endlos ist das ... den Haustieren geht es auch nicht überall gut. Keine Gesellschaft auf dieser Welt achtet das Tier. Das muss einen Grund haben, den nur Krishna kennt und auch in den Weisheitsschriften nicht offenbart!

      Löschen
    3. Stimmt, da gibt es nicht nur die Nutztiere, sondern auch viele andere Tiere auf der Welt...
      Ich denke mal in den Schriften steht nichts, weil früher die Tiere mehr geachtet wurden als heute. Es steht dort auf jeden Fall, dass Fleisch essen etwas "widerliches" und zutiefst falsches ist.

      Löschen

Kostenlose Homepage