Montag, 28. November 2016

Kichererbsenpastete

Zutaten für 2 - 4 Personen (je nach Beilage):
- 300 g Blätterteig
- 480 g gekochte Kichererbsen (192 g getr.)
- 1 Zwiebel
- 100 g Champignons
- 2 Brötchen
- 75 g Walnüsse
- 1 EL Hefeextrakt
- 1 EL Petersilie
- 50 ml Gemüsebrühe
- Salz, Pfeffer, Paprikapulver


Getrocknete Kichererbsen 8 - 12 Std. einweichen, danach 1 1/2 - 2 Std. köcheln lassen.

Zwiebel würfeln, Champignons klein schneiden. Beides in einer Pfanne anbraten und dann zur Seite stellen. Brötchen würfeln, Walnüsse grob hacken.

Die Kichererbsen zusammen mit den Brötchen, Walnüssen und dem Hefeextrakt in einem 
Mixer / Zerkleinerer pürieren / zerkleinern. Die angebratenen Zwiebeln und Champignons 
zusammen mit den restlichen Zutaten untermischen und gut verkneten.

Den Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (Blätterteig in Scheiben so aneinander legen, dass eine große Fläche entsteht). Die Kichererbsenmischung darauf geben (so dass es brotförmig aussieht), dabei rundherum etwas Platz lassen. Den Blätterteig über die Mischung einschlagen und gut schließen (evtl. die Ränder mit Wasser verkleben). Wer eine Blätterteigrolle benutzt, kann das Ganze dann mit der Naht nach unten auf das Backblech legen.
Die Oberseite mit Wasser bestreichen und kreuzförmig einschneiden.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° Umluft ca. 25 - 30 min. backen.

Dazu passen z. B. Kartoffelknödel / Semmelknödel, Rotkohl und Bratensoße.

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Kostenlose Homepage